ist ein knuschfleck wirklich Krebserregend?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein. Durch das Saugen entstand ein Unterdruck, dadurch ist in einer Ader ein Leck entstande und etwas Blut ist ausgetreten. Ein Knutschfleck ist ein kleiner Bluterguss - und es braucht einige Tage, bis sich das wieder abgebaut hat. Das macht der Körper ganz von allein - ist nicht tragisch und nicht krebserregend. Nur eventuell unangenehm oder peinlich.

Eine schnelle Lösung, ihn zu beseitigen, gibt es leider nicht. Kühlen zieht zwar die Blutgefäße zusammen - aber nur so lange, wie die Stelle auch kühl bleibt. Wird sie wieder wärmer, sind auch die Blutgefäße wieder an der Hautoberfläche. Und dieser Erguss befindet sich nicht mehr im Blutgefäß, sondern außerhalb. Eine Heparin- oder Arnikasalbe kann das Geschehen etwas beschleunigen, jedoch braucht es immer noch mehrere Tage, bis nichts mehr zu sehen ist. .

hängt vom Verursacher ab, manche bekommen allerdings eher Herpes.

nicht das ich wüsste. wer erzählt sowas? dann müsste ja jeder blaue fleck auch krebserregend sein.

Sonnenschwarz97 21.12.2014, 00:02

eine von meiner klasse hat es zu einer anderen heute gesagt wollte nur wissen ob das wirklich stimmt danke :)

0

Nee :-) Wioe kommst du denn da drauf?!

Nein das stimmt nicht, das ist totaler Quatsch.

Das haben irgendwelche Hypochonder erfunden die vermutlich selber diagnostizieren wollen.

Klares: Nein.

Ein Knutschfleck ist ein Blauer Fleck wie jeder andere.

Wer erzählt denn wieder so ein Märchen?

Was möchtest Du wissen?