Ist ein Islamwissenschafts/Orientalistik Studium sinnvoll und mit welcher Kombination?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo L.,

ich hatte damals (vor über 10 Jahren) auch darüber nachgedacht und habe es manchmal bereut, dass ich mich nicht dafür entschieden habe ;)

Berufliche Möglichkeiten gibt es viele! Es kommt darauf an, was Du dazu studierst. Falls es nicht sowieso dabei ist sollest Du unbedingt arabisch dazu lernen.

Du könntest etwas mit Wirtschaft dazu studieren - falls Du in die Wirtschaft willst. Sprachen - falls Du dolmetschen willst. Etwas soziales - wenn Du mit Menschen arbeiten willst. Archeologie oder Geschichte würden auch dazu passen. Politik oder Journalismus wären auch noch gute Zweitstudien.

Arbeitsfelder sind Forschung und Lehre, Politik, Flüchtlingsarbeit, Wirtschaft, Übersetzer, Journalismus und bestimmt noch einige, die mir nicht einfallen ;)

An einem Tag der offenen Tür einer Uni oder im Berufsinformationszentrum kannst Du Dich informieren.

LG, Houriyah

Danke für den Stern :)

0

Leider wirst du bei einem Islam- oder Orientalistikstudium sofort von Salafisten belagert, die dich zu ihrer einzig richtigen Form der Gottesanbetung bekehren wollen. Und die Uni übt sich dabei im aktiven Wegschauen bis zur aktiven Unterstützung dieser Menschenrechtsverbrecher.


Nein ich habe mein Studium nach einem halben Jahr abgebrochen. Hat nur Nachteile

Da stehen dauernd Salafisten vor der Uni und wollen dich Anwerben. Die Fragen dich dann was du studierst und wenn du das dann sagst laden die dich zu so nem treffen ein. Als ich Nein gesagt habe sind die mir teilweise bis nach hause gefolgt. Und außerdem ist der Stoff extrem langweilig.

0
@itstoday

Was für eine Uni war das denn? Bei uns waren bisher nur die Werber von irgendwelchen Finanzberatungen...

Nichtmal die Zeugen Jehovas kommen hier vorbei :-/

0

Es ging mir in meinem Studium ähnlich. Kann es wirklich nicht empfehlen. Ich hatte irgendwann echt Angst von der Uni nach hause zu gehen.

0

Was möchtest Du wissen?