Ist ein Hummer nicht ein Süßwasserbewohner?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die weit verbreiteten eßbaren Hummer, die man spontan vor dem geistigen Auge hat, leben in Salzwasser.

Jupp, du kannst übrigens deinen Salzwasserhummer (lebend) auch prima morgens kaufen und den tag über in süsswasser lagern, er wird davon nich eingehen und wenn du ihn abends ins wasser tust ist er immer noch schön frisch.

solf1 26.10.2007, 12:47

Tust du das tatsächlich?

0
minister 26.10.2007, 13:29
@solf1

Kopf voran in sprudelnd kochendes Wasser - nur dann ist es human... ;-)

0
Elster79 26.10.2007, 13:37
@minister

Ich mag selber gar keinen Hummer, aber meine Eltern... gleiches gild aber auch für Seespinne und diese wiederum esse ich gern

0

Es gibt sie in Süss- und Salzwasser.

Heeeschen 26.10.2007, 12:44

Hmmm... da ich jetzt doch ein bisschen unsicher bezüglich des Vorkommens in Süßwasser war - hier nochmal Wiki - dort steht nur was von Salzwasser - die Süßwasser"hummer" sind dann wohl doch eher Flußkrebs und co:

Vorkommen und Lebensraum [Bearbeiten]Hummer und Hummerartige sind weltweit verbreitet, die bekanntesten Spezies dürften der Amerikanische Hummer (Homarus americanus) und der Europäische Hummer (Homarus gammarus) sein. Ersterer lebt vor allem in den Gewässern vor der nordamerikanischen Ostküste, letzterer in nahezu allen europäischen Meeren - von der skandinavischen Westküste bis hin zur iberischen Halbinsel und im Mittelmeer. Bis 1995 wurde auch der kleinere Kaphummer (8-10 cm) zur Gattung Homarus gezählt, danach wurde die sehr seltene südafrikanische Hummerart in Homarinus capensis umbenannt.

Ebenfalls zu einer anderen Gattung der Hummerartigen zählen der Norwegische Hummer (Kaisergranat), der gleichfalls als Delikatesse geschätzt ist, und der Japanische Hummer.

Lebensraum der Hummer sind im Sommer flache Küstengewässer mit in der Regel felsigem Boden, im Winter zieht er sich in Gewässer von bis zu 50 m Tiefe zurück Hummerartige sind weltweit verbreitet, die bekanntesten Spezies dürften der Amerikanische Hummer (Homarus americanus) und der Europäische Hummer (Homarus gammarus) sein. Ersterer lebt vor allem in den Gewässern vor der nordamerikanischen Ostküste, letzterer in nahezu allen europäischen Meeren - von der skandinavischen Westküste bis hin zur iberischen Halbinsel und im Mittelmeer. Bis 1995 wurde auch der kleinere Kaphummer (8-10 cm) zur Gattung Homarus gezählt, danach wurde die sehr seltene südafrikanische Hummerart in Homarinus capensis umbenannt.

Ebenfalls zu einer anderen Gattung der Hummerartigen zählen der Norwegische Hummer (Kaisergranat), der gleichfalls als Delikatesse geschätzt ist, und der Japanische Hummer.

Lebensraum der Hummer sind im Sommer flache Küstengewässer mit in der Regel felsigem Boden, im Winter zieht er sich in Gewässer von bis zu 50 m Tiefe zurück.

0

Was möchtest Du wissen?