Ist ein Hausverwaltervertrag kündbar bei mangelhafter Erfüllung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die originäre Pflicht zur Erfüllung des Winterdienstes trifft -gemäß den Ortssatzungen- ersteinmal den/die Anwohner bzw. Eigentümer.

Von dieser Verpflichtung, die auch mit entspr. Haftungsrisiken verbunden ist, kann sich die Gemeinschaft freikaufen, indem sie den Winterdienst an einen Dritten beauftragt und bezahlt. Ob Deine Gemeinschaft einen solchen Auftrag erteilt hat, geht aus Deiner Frage leider nicht hervor.

Funktioniert die Einhaltung der Räumpflicht unter den Anwohnern/Eigentümern nicht, ist der Verwalter hinsichtl. der Wahrung seiner Verkehrssicherungspflichten berechtigt, ein Unternehmen zu Lasten der Gemeinschaft zu beauftragen, selbst räumen muß er sicherlich nicht.

Hat der Verwalter tatsächlich einen Winterdienstvertrag mit Eurer Gemeinschaft geschlossen, so wäre es möglich, diesen zu kündigen, die Verwaltertätigkeit sowie Vertrag bleiben davon jedoch unberührt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hausverwalter verwaltet das Haus, wie der Name schon sagt und kehrt nicht den Gehweg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das müsste doch der Hausmeister machen und nicht die Verwaltung..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jockl
31.12.2008, 16:25

Aufsicht hat der Verwalter !!!!

0

Das macht doch nicht der Hausverwalter, das sollte der Hausmeister machen.

Einen Verwalter wirst du damit nicht los, der ist auf mehrere Jahre bestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jockl
31.12.2008, 16:23

Aber der Verwalter könnte dafür zuständig sein, denn der setzt i.d.R. den Hausmeister ein, oder vergibt entsprechende Reinigungsaufträge.

0

Wenn Ihr eine Gemeinschaft bildet könnt ihr gemeinschaftlich kündigen ! Wenn der Verwalter zur Aufgabe hat dafür zu sorgen das Schnee geräumt wird ist es unmassgeblich wer den Schnee räumt ! Grobe Pflichtverletzung abmahnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ohne den Vertragsinhalt zu kennen nicht gesagt werden, aber es ist denkbar, dass nach einer entsprechenden Abmahnung und Kündigungsandrohung, der Verwaltervertrag bei Missachtung der Abmahnung gekündigt werden kann. Ich jedebfalls würde so handeln und auf die Reaktion warten, nicht gleich zum Anwalt rennen. Weil ja auch noch nichts passiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das reicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?