Ist ein hanseatisches Kaufmannsehrenwort nichts mehr Wert.

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, es ist bei Absprachen immer besser alles schriftlich abzusichern.

Ein Handschlag bzw. mündlicher Vertrag ist zwar rechtlich gesehen bindend, aber das zu beweisen ist mitunter sehr schwierig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Handschlag ist auch heute noch bindend, nicht nur beim Pferdehandel. Bei dem Ehrenwort habe ich aber größte Zweifel, wie ja diverse Vorkommnisse bei Politikern schon sattsam gezeigt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell bedarf es nie der Schriftform beim Kaufvertrag (außer bei Grundstücken und allem was der Notar absegnen muss) - mündlich ist rechtskräftig und somit auch der Handschlag in beiderseitigem Einverständnis.

Aber! eine mündliche Absprache nachzuweisen ist ein ganz anderer Schnagg...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt auf die leute an. das kann man nicht pauschal sagen.

ich persönlich habe es gern schriftlich, falls man details vergisst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das, was Sven hier schreibt, stimmt so nicht. Auf dem Lande ist ein Handschlag auch heute noch was wert. Und auf jemandem, der mir gegenüber etwas mit Handschlag besiegelt, ist in diesem Personenkreis unbedingter Verlass. Ich habe mit Handschlag schon Grundstücke* gekauft und Darlehen von Privat aufgenommen. Allerdings würde ich einem jüngeren, aalglatten Geschäftsmann aus der Stadt nicht trauen.

*) später natürlich, weil Gesetz, zum Notar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lifequality
27.08.2013, 11:58

Danke für deine Ausführung, ich hatte gedacht gerade weil er Hamburger ist und nicht aalglatt man könnte sich auf Ihn verlassen. Dazu kommt noch das er heute Künstler ist und früher ein angesehender Architekt tätig war und auch als Buchhalter. Aber so täuscht man sich. Trotzallem danke für dein Kommentar.. LG

0

Mündliche Verträge sind genauso gültig und bindend wie schriftliche. Leider musst Du nur im Zweifel das Zustandekommen beweisen können. Ohne schriftliches Dokument oder Zeugen bist Du da auf die Ehrlichkeit des anderen angwiesen. Das war aber leider schon immer so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handschlag war ohne Zeugen noch nie was wert, da hat sich überhaupt nichts geändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lifequality
27.08.2013, 11:55

Ja, scheint in unserer Gesellschaft so zu sein. Danke

0

Was möchtest Du wissen?