Ist ein Handy schädlich für Menschen mit Herzschrittmacher?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Herzschrittmacher sind recht gut gegen Strahlung abgesichert. Doch bei sehr geringem Abstand kann dennoch ein Handy den Herzschrittmacher stören. Ein Abstand von 30 cm sind vorsichtshalber einzuhalten, bei den D-Netzen (900 MHz) besser 50 cm, denn im D-Netz gibt das Handy eine Strahlung bis 2 Watt ab, beim E-Netz (1800 MHz) nur mit maximal 1 Watt.

Handystrahlung ist Hochfrequenzstrahlung und liegt vom Frequenzbereich her in ungefähr dem selben wie die Mikrowellenstrahlung, nur dass Mikrowellenstrahlung ungepulst ist und Handystrahlung gepulst. Gepulst bedeutet einmal strahlt es, einmal nicht, _|_|_|_  deshalb fängt das Blut auch nicht an zu kochen wie es bei der Mikrowellenstrahlung der Fall wäre.

nein ist es nicht denn die Funkfrequenz hat nichts mit der Frequenz des Herzschrittmacher zu tun also das wäre genau so wenn du eine Mikrowelle neben ein DAB Radio stellst und würdest meinen die Mikrowelle die Strahlung würde den DAB beeinflussen

Was möchtest Du wissen?