Ist ein handgeschriebenes Testament auch ohne notarielle Beglaubigung nach dem Tod des Erblassers gültig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein handschriftliches muss insgesamt mit der Handgeschrieben sein, das Datum tragen und natürlich unterschrieben sein.

Man kann das auch beim Amtsgericht für wenig Geld hinterlegen, damit es nciht verloren gehen kann.

Die Alternative ist das notariell beurkundete (nicht beglaubigte), weil man damit gleich die Sicherheit hat, dass man nichts schreibt, was eventuell rechtlich nicht durchführbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist gueltig, es sind nur ein paar Formvorschriften einzuhalten, die sich leicht ergoogeln Lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es ist gültig. Allerdings besteht die Gefahr, dass etwaige Erben, die du nicht testamentarisch bedacht hast, das Testament finden und es verschwinden lassen, um daraus eventuell Vorteile zu ziehen. Das ist bei einem notariell beurkundeten Testament nicht der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja aber ein beglaubigtes ist immer besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?