ist ein gerstenkorn ansteckend-und wenn ja wie stark?

6 Antworten

Das mit der Ansteckungsgefahr durch ein Gerstenkorn ist hier ja schon gut beantwortet - es gibt wirklich so etwas wie eine Bakterienverschleppung. Wenn du also erst an dein erkranktes Auge kommst und ihm beim Küssen über's Gesicht streichst und da versehentlich sein Auge berührst, kann er ruckzuck ebenfalls ein Gerstenkorn haben. Man kann das Gerstenkorn aber sehr gut behandeln, mit Rotlicht zum Beispiel. Auch eine adstringierende, antibakterielle Salbe kann helfen

http://www.gutefrage.net/video/gerstenkorn-im-auge-das-hilft

Naja nicht ansteckend ist so eine Sache ... Ich hatte in 31 Jahren noch nie einen Gerstenkorn. Letzte Woche hatte ich dann erstmals einen im linken unteren Lied. Und siehe da, eine Woche später auch im rechten oberen Lied. Bringt mich zu dem Schluss, dass es doch irgendwie ansteckend ist.

Doch. Ansteckend: Da die Erreger übertragbar sind, sollte Berührung vermieden und die Hände ggf. desinfiziert werden.

Was möchtest Du wissen?