Ist ein Gartenschrank ein Gartenmöbel oder ein Gartenhaus im Sinne einer baulichen Veränderung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke auch nicht, daß es unter "bauliche Veränderung fällt". Es wurde ja kein Fundament oder ähnliches errichtet.

geige 05.11.2009, 17:07

Das muß es auch nicht zwingend - so sind schon auf gemeinschaftliche Fläche abgestellte Blumenkübel den zustimmungspflichtigen baulichen Veränderungen zugeordnet.

0

alles was nicht unverrückbar in den garten gestellt wird, gilt nicht als bauliche massnahme.würde versuchen ruhig mit den nachbarn zu reden,denn ein gekauftes gartenhaus wäre höher, also müßte, auch ohne ärger der gebaute schrank doch toleriert werden.Erkundige dich noch beim bauamt, damit ihr auf sicherer seite seid. viel glück

Diese Angelegenheit würde ich nicht nach rechtlichen Aspekten betrachten sondern nach solchen, die das gute Miteinander weiter bewahren.

Deinen Schilderungen nach seit ihr eine untereinander sehr tolerante Gemeinschaft, die dem anderen sehr viele Freiheiten erlaubt (Zaun, Terrasse, Pergola usw.). Das ist in einer Gemeinschaft keine Selbstverständlichkeit.

Aber diesesmal scheint die anderen offensichtlich etwas beim Anblick dieses Schrank'möbels zu stören.

Ob es sich um einen für die übrigen Wohnungseigentümer erheblichen Nachteil u. somit eine (ungenehmigte) nicht hinzunehmende bauliche Veränderung handelt, muß im Zweifelsfalle der Tatrichter beurteilen.

Es werden sich doch sicher gemeinsam Lösungen finden lassen (evtl. Begrünung des Schrankes, Aufstellung an wenig störender Stelle).

Erhaltet Euch Eure gute Gemeinschaft und geht auch mal mit Herz und Verstand an die Sache ran.

geige 05.11.2009, 17:50

grrrrhh - seid

0

Das bedarf keiner Baugenehmigung. Rufe aber das Bauamt an und laß dir das schriftlich bestätigen.

Was möchtest Du wissen?