Ist ein Flohzirkus nicht auch Tierquälerei?

3 Antworten

Nur, wenn sie gelegentlich ihre Lebenssituation überdenken und zu dem Schluss kommen, das Leben wäre wesentlich angenehmer, wenn man auf einem Hund sitzen und durch die Welt getragen werden würde. Allerdings wäre dann noch die Frage zu beantworten, was es denn für ein Hund sein sollte. Ein "gutsituierter" aus gepflegtem Haushalt sollte es nicht sein, denn die sändige Pflege, das Shamponieren und Fönen bekommt auch Flöhen nicht gut. Auch das könnte als Tierquälerei ausgelegt werden, selbst wenn man eine Flohkur ganz ausschließt.

Du siehst also, die Situation eines Flohs ist gar nicht so einfach zu beurteilen.

Ein Flohzirkus heißt nur so! Aber du findest dort keinen einzigen realen Floh. Außer auf dem Hund des Besitzers...vielleicht. Das ist alles nur getrickst, um das Puplikum zu erfreuen, läuft in Wirklichkeit aber vollautomatisch. Ohne einen einzigen Floh zu benötigen.

Sooo lang ist ihr Leben ja nicht!Elefanten die tänzeln müssen,das finde ich schlimmer!

Wie verkrafte ich als sensibler Mensch schreckliche Bilder/Videos/berichte über Tierquälerei?!

Ich habe mir Anfang diesen Jahres durch dummen Zufall bei Facebook ein Video angeschaut, bei dem in China Hunde auf grausamste Weise abgestochen werden um sie anschließend zu essen. Von diesem Tag an habe ich mich erstmals mit Tierquälerei/Tierschutz im Ausland befasst. Mir war bis dato absolut nicht bewusst, wie viel Tierleid es auf der Welt gibt.

Auch wenn ich wusste, dass ich mir sowas eigentl. nicht anschauen sollte, da ich extrem sensibel bin, gerade wenn es um Hunde geht, habe ich mir weitere Videos angeschaut. Da werden Tiere brutal auf den Boden geschmissen und anschließend wird ihnen lebendig in aller Ruhe das Fell abgezogen! Die Leute die diese Videos gedreht haben zoomen noch ganz nah an die Gesichter ran und zeigen die leeren Blicke der Tiere.

Oder die ganzen Tiere in öffentlichen "Tierheimen" die ihr ganzen Leben in einem kleinen Raum eingesperrt sind und nix machen können, sie bekommen einmal die Woche Essen und Wasser! Das ist doch Wahnsinn. Stellt euch das doch mal vor wir würden in einem kleinen dunklen Raum sein, wir würden schon nach ein paar tagen durchdrehen, die Hunde hausen da Jahre lang. Und einmal die Woche Essen?! Wir haben schon ach so großen Hunger, nach ein paar Stunden....

Auch habe ich Berichte gelesen, wie skrupellos Menschen einfach ihre Hunde aussetzen. Diese Tiere lieben ihren Mensch, vertrauen ihm und würden alles für ihn tun, aber die Menschen schmeißen sie einfach weg ohne schlechtes Gewissen welches Schicksal den Hund ereilt. Hunde haben Gefühle.

Ich habe diese ganzen Bilder, Schreie, Berichte und Blicke der Hunde bis heute nicht verkraftet.

Meine Ärztin hat mir erstmal Beruhigungsmittel verschrieben, damit ich meine innere Ruhe wieder finde und meinte ich solle etwas positives aus diesem Erlebnis finden. Klar spende ich bei Dt. Tierschutz, klar helfe ich im Tieheim und hole jetzt eine Hündin aus Tunesien zu mir, aber trotzdem sehe ich nix positives bei dieser ganzen scheiße auf der Welt. Mir ist bewusst, dass es es, so lange es z. Bsp. in China nicht mal Menschenrechte gibt, auch keine Rechte für Tiere gibt. Ja in China ist es ihre Mentalität Hunde zu essen, wie bei uns Schweine... aber trotzdem ist da nix positives!!!

Ihr müsst euch vorstellen, dass ich gegenüber den Tieren ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich Esse, Trinke, mich anziehe weil ich friere oder wenn ich abends mit meinen Hunden ins kuschelige Bett gehe und noch schmuse.

Ich habe meine Lebensfreude verloren, lache kaum noch, fange plötzlich an zu weinen.

Am schlimmsten sind die Tage, an denen es mir "schlecht" geht, da verkrafte ich gar nix mehr und heule nur, bin total traurig.

Meine Ärztin meinte ich solle mich meinen Ängsten stellen und sie nicht verdrängen, womit sie auch Recht hat, aber ich habe totale Angst daran kaputt zu gehen, ach will ich meine Familie und meinen Freund nicht damit belasten, da ich sie nicht verlieren will.

Bitte schreibt eure ehrlichen Ratschläge/eigenen Erfahrungen, ich brauche eure Hilfe.

...zur Frage

Wo kann ich Flöhe kaufen?

Hallo ,ich würde gerne Flöhe kaufen Pulex irritans , da ich von mein Opa ein par mini wagen bekommen habe , ich möchte gerne auf den Flohmarkt (flohmarkt stammt aus Frankreich , wo es auf den Markt alte Kleidung gab die meist flöhe in sich hatten ) (ist mein ernst) ein Flohzirkus eröffnen (wie es mein Opa schon damals gemacht hatte ,eintritt war damals 5reichspfennig ) und letztens auf den Oktoberfest , habe ich mich daran erinnert , da wir aus einer Schausteller Familie stammen ,wollte ich dieses erbe weiter führen , ich denke der beste ort sind Flohmärkte für mein Flohzirkus , (Wortspiel) lockt bestimmt genug leute an , auf jedenfall habe ich online gesucht nach Flöhen aber nur antifloh mittel gefunden oder Wasserflöhe , aber ich suche den sogenannten Menschen floh Pulex irritans oder den maulwurf floh da diese etwas größer sind und man den draht besser um den floh wickeln kann . kann mit evtl jemand sagen wo ich Flöhe kaufen kann . und an den besserwisser ,ist mein ernst !!!

...zur Frage

Was können wir noch unternehmen bzw ist das Tierquälerei?

Hallo, wir wohnen am Ortsrand einer Kleinstadt in einer Straße die parallel zur Nachbarsstraße verläuft. Das heißt es stehen sich immer 2 Häuser gegenüber und sind nur durch die aneinander grenzenden kleineren Gärten getrennt.

Leider gibt es Probleme mit der Dame, deren Garten direkt an unseren grenzt. Wir haben zu ihrem Grundstück hin einen hohen gitterförmigen Holzzaun und sie selbst hat dahinter noch einen Drahtzaun. Daneben haben wir zum anderen knapp angrenzenden Garten ebenfalls einen Zaun aus Draht, links haben wir eine Mauer und rechts einen weiteren Holzzaun mit Tor zu den anderen Nachbarn.

So, das Problem ist nun Folgendes: wir haben Haustiere - 2 Hunde, 2 Katzen, soweit alles kein Problem. Allerdings ist unsere ältere Katze sehr aktiv und treibt sich bei gutem Wetter überall herum. Sie kann locker auf die 2m hohe Mauer springen und von dort in andere Gärten und den Wald gelangen, auch der Drahtzaun ist kein Problem und das Tor zu den Nachbarn nebenan ist meist offen. Ist ja auch alles schön so, sie soll ja auch was erleben können.

Nun.. die Nachbarin von gegenüber pflanzt in ihrem Garten aber Erdbeeren, Salat, etc. an. Und da unsere Mieze sich öfter mal auf ihr Grundstück verirrt und sich bei Hitze gerne mal in der Erde des Beetes wälzt, gibt es immer wieder Streit, da sie damit die kleinen Pflänzchen platt wälzt.

Aber wie soll man einer Katze sagen, dass sie überall hin darf, nur nicht in diesen Garten? Sie drinnen zu behalten wäre pure Quälerei für den Wildfang.

Wir haben der Nachbarin erklärt, dass doch auch Füchse und andere Tiere aus dem angrenzenden Wald nachts durch ihre Auffahrt in den Garten gelangen und es sicher auch Möglichkeiten gibt die jungen Pflanzen abzudecken und zu schützen, doch sie meinte nur, dass solche Gerätschaften nicht gut für das Obst und Gemüse seien.

Nun ging es letztes Jahr so weit, dass sie im gesamten Garten Stacheldraht auslegte. Das nahmen wir Nachbarn erstmal so hin um Ruhe zu haben, bis die Nachbarskatze mit verletzter Pfote im Draht festhing und befreit werden musste.

Wir beschwerten uns geschlossen bei der Nachbarin und der Draht wurde entfernt.

Wochen später kam unsere süße mit tiefen Wunden in der Flanke nach Hause und was kam dabei raus? Die Nachbarin hatre erneut Stacheldraht ausgelegt und ihn so weit in die Erde gedrückt, dass man ihn kaum sehen konnte. So auch nicht unsere Katze, die sich im Staub wälzte und nun genäht werden musste.

Der Streit artete so aus, dass sie nun seit Beginn des schöneren Wetters wieder gsnz offen einige Meter Stacheldraht ausgelegt hat..

Können wir dagegen nicht irgendwas unternehmen? Oder kann sie auf ihrem Grundstück eben machen was sie will? Es gibt so viele Katzen in der Nachbarschaft, die dadurch gefährdet werden.. sie lässt nicht mit sich reden..

...zur Frage

Tierquälerei in China einfach nur noch schrecklich!?

Ich bin gerade durch zufall auf ein Video gekommen in dem Tierquälerei gezeigt wird in China ... Für die in China ist das ja nicht einmal Tierquälerei sondern ganz normal das katzen und hunde Importware ist! Das ist doch furchbar ... Wieso wird das den nicht gestopt?! Wer hat bei solchen dingen das sagen? Kann man nichts dagegen unternehmen?

Sorry aber das hat mich gerade echt erschrocken wie die diese Tiere behandeln das ist doch krank! Lg mone

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?