ist ein Ehrenamt schädlich bei bezug von sozialleistungen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Schopenhauer hat die Frage doch bereits völlig korrekt beantwortet. Aufwandsentschädigungen nach den genannten Normen des § 3 EStG (in Deinem Fall - Schöffe- Nr. 12) sind bis 200,00 € pro Monat anrechnungsfrei, müssen aber dennoch beim Leistungsträger gemeldet werden. Sie werden dann als anrechnungsfreies Einkommen mit in den Leistungsbescheid aufgenommen.

Abgesehen davon: Wenn Du Rente (Alters- oder EU-Rente?) bekommst, müßtest Du nicht ergänzende "Hilfe zum Lebensunterhalt" nach dem 3. Kap. SGB XII bekommen, sondern "Grundsicherung im Alter und bei dauerhafter Erwerbsminderung" nach dem 4. Kap. SGB XII. Ändert aber nichts an der Antwort auf Deine Frage...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ouafidahi
05.03.2017, 12:08

nein ich bekomme hilfe nach dem 3. Kapitel, weil ich Altersrente wegen SCHWERBEHINDERUNG bekomme und erst mit 65 Hilfe zum Lebensuntehalt nach dem 4. Kapitel

0

Eigentlich nicht, entweder ist das Freiwillig oder man bekommt nur eine Aufwandsentschädigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Ehrenamt soll aber nicht davon abhalten, arbeiten zu gehen. Dh. bei so viel Engagement bist Du nicht mehr vermittelbar für den Arbeitsmarkt & der Fallmanager wird das sicherlich ähnlich sehen

Also das sollten < 10 h pro Woche sein mit einer Aufwandentschädigung. 165 € waren wohl mal anrechnungsfrei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ouafidahi
05.03.2017, 12:05

bin in rente und beziehe  hilfe zum lebensunterhalt

0

Die Ehrenamtspauschale (Aufwandsentschädigung) ist bis zu 200 € im Monat anrechnungsfrei!!

Das gilt für alle Bezüge, die nach § 3 Nummer 12, 26, 26a oder 26b EStG (Einkommensteuergesetz) steuerfrei sind.

§ 11b (2) SGB II

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSchopenhauer
03.03.2017, 22:49

Die Einnahmen sind aber dennoch beim Jobcenter anzugeben, auch wenn sie nicht angerechnet werden.

2
Kommentar von Jurius
04.03.2017, 03:07

Exact so ist es ... 

0

Wie genau meinst du das ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ouafidahi
03.03.2017, 21:54

ich beziehe neben rente hilfe zum Lebensunterhalt nach dem 3. kapitel, ich erhalte für die Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung. wird das angerechnet - das ist meine Frage

0

Beim Ehrenamt bekommst du kein Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ouafidahi
03.03.2017, 21:55

aber natürlich bekomme ich Geld wenn ich als Schöffe tätig bin, wenn auch wenig

1
Kommentar von anti45
03.03.2017, 21:58

Das du Schoeffe bist ging aus deiner Frage nicht hervor. Stelle deine Frage demnächst präziser.

1

Was möchtest Du wissen?