Ist ein Brotbackautomat eine Alternative zur normalen Bäckerei?

5 Antworten

Eine Brotbackmaschine lohnt sich auf jeden Fall. Man kann Sachen ganz nach Geschmack zumischen. Allerdings ist die Konsistens des Brotes nur richtig, wenn es im normalen Backofen gebacken ist. Im Automaten bleibt es zu luftig. Aber es gibt Leute, denen schmeckt genau das erst richtig. Es muss also jeder für sich ausprobieren, was er gern hat. Um Stromkosten (Backofen) zu sparen, kann man mehrere Teige hintereinander backen und dann die Brote in Scheiben geschnitten einfrieren. Ich kaufe seit über 10 Jahren schon kein Brot mehr außer dem geschnittenen Vollkornbrot hin und wieder.

Es ist in jedem Fall günstiger- unabhängig vom Verbrauch. Eine Mischung für ein 500g-Brot kostet 39Cent, dazu eben noch die Betriebskosten und anteilig die Anschaffung...das rechnet sich auf Dauer. Allerdings war er jedenfalls bei meinem Automaten so, dass das Brot, wenn es im Automaten gebacken wurde, einfach nicht so knusprig wurde. Vermutlich durch die fehlende Umluft. Also ließ ich den Automaten meist nur den Teig machen und legte es dann in den Backofen, um es zu backen. Da wurden die Ergebnisse super, nur sind die Betriebskosten wieder höher durch das zusätzliche Nutzen des Backofens. Kann man reduzieren, indem man ein paar Brote nacheinander macht, also nur einmal aufheizt. Wenn Du viel Brot isst, kann ich Dir einen Automaten wirklich empfehlen!

Eine Alternative wohl eher nicht, vielleicht zwischendurch eine nette Abwechselung, wenn du Brot nach deinem eigenen Geschmack zusammen gestellt hast. Uns störte immer diese olle Loch unten Brot von den Knethaken, so waren immer einige Scheiben etwas unschön. Die Kruste wird im normalen Backofen weitaus schöner. Vielleicht erst mal bei Freunden Probeessen. Ansonsten auf abgepacktes Brot umsteigen. Da hast du wenigstens alle Zutaten angegeben und weißt genau was drin ist. Die Bäckereien dürfen mittlerweile auch so viel bemischen, aber das sagt niemand in der Bäckerei oder hat auch keine Ahnung.

Brot aus Brotbackautomat lösen

hallo wie kann ich das brot aus der backform im brotbackautomaten lösen? ich hab zwar schon öfters auf den boden gehauen, nur es kommt nie heruas!

...zur Frage

Welcher Brotbackautomat ohne Spuren von Knethaken ist empfehlenswert?

Welcher Brotbackautomat, bei dem es keine Spuren von Knethaken gibt, ist zu empfehlen? Wir hatten mal einen, der immer solche Löcher in den Teig bzw. in das Brot gemacht hat. Angeblich gibt es jetzt auch Brotbackautomaten, bei denen das nicht passiert. Welcher davon ist euerer Erfahrung nach empfehlenswert?

...zur Frage

Brotbackautomat: Ein oder zwei Knethaken?

Liefert ein Brotbackautomat mit zwei Knethaken automatisch bessere Backergebnisse oder kann man damit einfach nur größere Brote backen? Meine überlegung ist, dass zwei Knethaken den Teig besser kneten und somit das Brot evtl. gleichmäßiger wird. (Besonders bei Vollkornbrot)

...zur Frage

Wo bekomme ich eine Leimholzplatte Buche Natur mit ca.40mm stärke her ,mit einer Verleimung V3 die auch Formaldehydfrei ist , die auch Lebensmittel echt ist?

Ich arbeite dort mit Teigen auf der Holzplatte

...zur Frage

Wieso gibts beim Bäcker kein belegtes Brot? Entweder es sind belegte Semmeln oder Vollkornbrot

Bäckerei hat kein Wurstbrot

...zur Frage

Ab wie viel Vollkorn Anteil kann man ein Brot als Vollkornbrot bezeichnen?

Ich kaufe mein Brot von der Bäckerei von Kaufland. Hier ist die Zutatenliste: http://s14.directupload.net/file/d/3154/ho5aw6bu_jpg.htm

Gibt es an der Zutaten Liste etwas auszusetzen? Dort steht ja, dass Weizenmehl benutzt wird. Wie viel Prozent darf denn davon benutzt werden, damit das Brot noch als Vollkornbrot bezeichnet werden kann oder anders gefragt: Ab wie viel Vollkorn Anteil darf man Brot als Vollkorn bezeichnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?