Ist ein Border Collie der richtige Hund für mich?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich habe auch einen Border Collie, und bitte hör auf die anderen, und schaffe dir keinen BC (Border Collie) an!! Es sind tolle, aufgeweckte und sehr Intelligente Hunde, aber, sie möchten und müssen beschäftigt werden! Wenn du dieser Rasse nicht gerecht werden kannst, hast du, und auch der Hund keinen Spaß! Glaub mir! Er beginnt dinge zu Hüten, die er nicht Hüten soll, er gibt sich quasi selbst aufgaben, und diese werden dir nicht gefallen!

Wer einen BC hat wird bestätigen können, das selbst wenn man ihn zu sich ruft, er sehr erwartungsvoll vor einem sitzt, mit der Begierde, eine Aufgabe zu bekommen. Der BC ist von Natur aus, nennen wir es mal Hyperaktiv, und eben ein Arbeitshund. Und ihm ruhe zu lehren, ist gar nicht so einfach, manchmal sogar unmöglich. Ich habe derzeit zwei Hunde hier bei mir, und es ist ein Heiden unterschied im Wesen und allem. Wo der eine Hund sich ganz relaxt hinlegt und ne runde pennt, will der BC beschäftigt werden. Und da reicht Spielen nicht aus, der muss auch im Kopf gefördert werden! Bestes bsp, mein BC hatte mit 14 Wochen schon raus wie er Türen öffnen kann, er kam nur noch nicht an die Türklinke ran. Hinzu kommt, das du auch gar nicht die Zeit für einen BC aufbringen kannst, generell muss ich sagen, auch wenn es für dich traurig oder gar Hart klingen mag, du keine Zeit für irgend einen Hund hast! Du schreibst ja selbst::: du gehst zur schule und das sich in der zeit keiner so richtig mit ihm beschäftigen kann. Einen Welpen, kannst du nicht einmal auch nur eine Stunde alleine lassen! Das muss ganz langsam aufgebaut werden! Aus 5min alleine bleiben werden 10-15min, darauf werden 20-25min und so geht es als weiter, sonst macht er zum einen eben Blödsinn, was dir nicht gefallen wird, zum anderen kann der Hund Trennungsängste entwickeln, und dann hättest du einen Hund der gar nicht alleine bleiben kann. Und da ist der Garten auch kein Ersatz für - den würde er dir höchstens umgraben und nach seinen Vorstellungen gestalten, wovon deine Eltern sich auch nicht begeistert wären, wenn Plötzlich lauter löcher gebuddelt werden, er die Blumen zerrupft uvm. Dazu kommt, das du mit einem Welpen spätestens alle 2 std Raus musst, um ihn eben auch Stubenrein zu bekommen. Gleiches nach jedem Fressen - Spielen und Schlafen, da musst du Gassi gehen. Du müsstest grob gesagt 24 stunden 7 Tage die Woche Zeit haben, diese Zeit ist bei dir aber einfach nicht gegeben. Ich an deiner stelle würde erstmal die Schule fertig machen, und wenn du dann genug Zeit aufbringen kannst, weil du zb nicht direkt in Arbeit gehst, kannst du über einen Hund nachdenken. Und mal so als Tipp am Rande, es gibt auch andere sehr Intelligente und Aktive Rassen. Soll nicht heißen das du absolut unqualifiziert bist für einen BC, aber du musst dem Hund eben gerecht werden können. Mein BC ist jetzt zb Elf Monate jung, und selbst beim Gassi gehen, brauch er aufgaben. Unser Gassi gehen sieht zb so aus das jegliche Kommandos dabei weiter geübt und gefestigt werden, wie auch Richtungsanweisungen, soll heißen, wollen wir zb statt gerade aus, links lang gehen, bekommt er das Kommando, Left! Wollen wir zurück gehen, gibt es das Kommando: Back! Soll er an Ort und stelle stehen bleiben heißt es: Stay! Und dabei herrscht immer reger erwartungsvoller Blickkontakt, für das nächste Kommando, bis wir am Platz ankommen sind und dort dann Apportiert wird, oder mit meinem anderem Hund getobt werden kann. Schau dir mal Videos im Netz zum BC an, zb: Border Collie in Action.

Das aufgeweckt was du schreibst kann dir aber sehr leicht zum Verhängnis werden. Ein Border will und braucht eine artgerechte Beschäftigung. Es reicht ihm nicht, wenn du nach der Schule 2 -3 Stunden mit ihm Gassi gehst oder mit ihm Spielst. Auch wird ihm ein Garten nicht genügen egal wie groß er ist.

Ein Border will vor allem eins - und das ist es zu Arbeiten. Arbeiten ist für ihn natürlich nicht ein paar Kilometer am Rad oder zu Fuß durch die Gegend zu laufen. Arbeiten hießt für ihn, ihn sinnvoll zu beschäftigen. Für den Border sind Hundesportarten sehr geeignet zu diesen man 1 - 2 mal die Woche gehen sollte. Hast du keinen Hundeverein der so etwas anbietet - und das ist am Land leider häufig der Fall, wird es schwer.

Ein Border muss auch lernen ruhe zu geben also kann er definitiv alleine bleiben - sofern er es artgerecht erlernen durfte. Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass ihr euch einen Welpen anschaffen wollt. Sollte dies der Fall sein, kann der Hund natürlich noch keine 5 Stunden alleine bleiben (Wenn du sagst du gehst in die Schule gehe ich von diesem Zeitraum aus). Bis ein Welpe bis zu 2 Stunden alleine bleiben kann, kann unter Umständen ein Jahr seines Lebens vergehen. In diesem Jahr bräuchtet ihr entweder einen, der auf euren Hund aufpasst oder ihr müsstet euch die Zeiten anderweitig einteilen (Eltern etc.).

Ob man solch aktiven Hund jedoch täglich bis zu 5 Stunden alleine lassen sollte sei dahingestellt denn du kannst den Hund natürlich erst nach ordentlicher Auslastung alleine lassen. Sprich, NACH der Schule ist zu spät. Du musst also auch im Winter VOR der Schule mindestens eine Stunde aktion machen - egal ob du mal krank bist oder nicht.

Du siehst also es ist alles nicht so einfach und ich denke, du solltest dir das Thema Border und Hund im Allgemeinen nochmla gründlich überlegen.

Huhu Lolipop,

unter meinen dreien befindet sich ein Border und ich kenne viele die ebenfalls einen haben.

Ich gehe 5 Tage die Woche auf dem Hundeplatz, zum Agility, während meine anderen zwei nach 2 Stunden platt sind schaut mich mein Border nach dem Motto an '' und was machen wir jetzt ? ''. Ich nehme nach dem Agility alle Hunde mit zum Stall, meine anderen zwei verschlafen meistens in der Box meines Pferdes, mein Border hat aber garkein Problem damit, dann auch noch 1 - 2 Stunden mit auf meine Ausritte zu kommen. Die restlichen zwei Tage steht Freizeitprogramm an, meine Hunde gehen erst mindestens 3 Stunden mit zum Stall und danach z.B. zum schwimmen oder auf lange Spaziergänge, vielleicht auch mal 1 - 2 Stunden zu Freunden und Familie.

Ein Border wird nicht Hyperaktiv, er hat so ein hohes Energielevel, dass ich der Meinung bin, dass Border von Haus aus schon Hyperaktiv sind. Durch diesen enormen Energieverbrauch, ist auch die Fütterung bei einem Border anders als bei anderen Hunden, denn dementsprechend muss er auch gefüttert werden.

Meine Hunde sind maximal wenn überhaupt mal 2 Stunden alleine und das kommt sehr selten vor. Vormittags sind sie bei meiner Mutter, die geht dann auch 1 1/2 Stunden gassi und danach gehts für meine Lieblinge zum Nachmittagsprogramm.

Border lernen schnell und genau hier können sich Probleme entwickeln, sie lernen die schönen Dinge schnell, past man aber nicht auf, lernen sie die doofen Dinge genauso schnell.

Ich kenne einige Border die nicht richtig ausgelastet sind, die Folgen sind Aggressionen gegenüber Mensch und anderen Hunden, Verhaltensstörungen wie selbstverstümmelung (extremes Pfoten kauen), das totale zerlegen von Möbeln, manche reissen sogar Böden raus.

Ihr solltet euch das noch einmal sehr gut überlegen, schaft ihr euch einen Border an, sollte euch klar sein dass ihr gut 15 Jahre für diesen Hund und hauptsächlich für diesen Hund lebt. Da ist nichts mehr mit oh wir fahren an Feiertagen oder Wochenenden einfach mal 5 - 6 Stunden weg, denn auch an diese Tagen, braucht der Border seine Beschäftigung.

LG

Hi Also ich hab ein malinois (belgischer Schäferhund) und Labrador mix hat aber das meiste von malinois sie ist noch jung und möchte daher auch sehr viel Aufmerksamkeit da ich selbst in der schule bin frage ich mein papa ob ee aufpasst und sobald du wieder da bist kannst du ja mit ihm spielen und auspowern mein hund hat auch als trotz immer alles kaputt gemacht aber wenn du ihn gut erziehst wird sich das ganze schon legen unsre kann jetzt auch mal mehrere stunden alleine bleiben vlt kannst du den hund ja ein kauknochen oder soetwas hinlegen wo er sich beschäftigen kann .bei uns klappt es sehr gut ich würde es mit einem collie mal ausprobieren was ist schon dabei :-)wenn du dir einen wünscht dann hohl ihn dir :-) Lg

Ich hab gelesen das Border Collie da (leider XD) etwas Anspruchs voller sind :-/ trotzdem danke ;D

0
@LOLipop1001

Das stimmt nicht ganz beide sind da gleich anspruchsvoll :-) Meine raubt mir sogar die nerven sie benimmt sich wie ein A*rsch wenn ich das mal so sagen darf keine Chance bei ihr troz hundeschule sie muss genauso wie ein collie gearbeitet werden . Collies schlafen auch recht oft was malinois nicht tun sie bewachen lieber ihr Revier und spielen und rennen viel sie brauchen viel auslauf und beschäftigung . Entweder liegt das an meiner kleinen aber ich finde ein collie im Gegensatz zu meiner kleinen ist eine echter traum und eine große Erleichterung für mich aber da ich sie mittlerweile auch zu sehr liebe kommt sie mir auch nicht mehr so schnell weg :-)

0
@Gipsy2

@gipsy...zwischen einem malinois und einem border sind sehr grosse unterschiede!!! ein border sit wirklich ein arbeitshund -ein schaefer mehr ein wachhund. da geht die auslastung anders.

1
@inicio

Dann habt ihr wohl meine noch nicht gesehn ...sie ist ehr so der aktive typ welcher gerne gearbeitet werden möchte . Meiner Meinung nach ist ein collie ne pure Erleichterung im Gegensatz zu meiner Hündin

0

aber wieso soll es denn dann ein border-collie sein, du erkennst ja selbst dass der zu anspruchsvoll für ein "normales" familienleben ist. n großer garten ist meiner meinung nach für den hund auch nichts anderes , als ein großer käfig. jeden tag das gleiche, die gleichen gerüche usw...

auch andere hunde machen sachen kaputt, wenn ihnen langweilig ist.

ich kenne zwar einige border-"ausnahmen", die wirklich die ruhe selbst sind, aber ich weiß nicht... wenn ich mir sowieso nicht sicher wäre, würde ich mich nicht gerade für so eine rasse entscheiden, die dafür bekannt ist dass sie ÜBERdurchschnittlich viel arbeit braucht, aufgaben, beschäftigung, auslastung...

Ich will eine Border Collie weil ich gerade mag das man sich viel mit ihm beschäftigen muss,er so lernfähig ist und er so "aufgeweckt" ist das Problem is halt die Schule XD

0
@LOLipop1001

du verstehst nur leider etwas ganz anderes unter "beschaeftigen" als ein border...de will nicht ein wenig joggen oder spielen. der barucht echte aufgaben -und mache dir keine illussionen -neben schule und beruf koennt ihr ihm keine bieten!!!

3
@LOLipop1001

Da möchte ich zu meinem schon oben geschriebenem was hinzu ergänzen. Mir ist, nachdem ich jetzt alles nochmal gründlich durchgelesen habe etwas aufgefallen, und zwar, das was du beschreibst was du genau an dieser Rasse so toll findest! Hast du dich überhaupt mal mit anderen Rassen auseinander gesetzt? Ich glaube nicht so ganz, oder? Ansonsten wüsstest du, das es einige Rassen gibt, die deinen Anforderungen quasi entsprechen, ABER, eben nicht so unter Strom stehen wie ein Border Collie. Nehmen wir mal den Golden Retriever, das sind auch sehr schlaue und aufgeweckte Hunde, ebenso wie der Labrador, nur mit einem Unterschied, das sie eben nicht sooo viel Zeit in Anspruch nehmen wie ein Border Collie. Und diese Liste kann man noch weiter ausführen.

1

Welpe oder ausgewachsen und in der Lage mal ne Zeit alleine zu bleiben ?

Welpe geht so schon mal gar nicht !

border collie geht gar nicht unter der vorraussetzung!

0

Ich denke es wurde schon alles gesagt.... ;-)

Überlegt euch das nochmal mit dem Border Collie. Vielleicht wäre ein Labrador oder Goldenretriever oder was es da noch soo an Rassen gibt, besser.

Andere Rassen wären nich so meins ich finde es ja gerade gut das ein Border Collie beschäftigt sein will und die so "aufgeweckt" usw. sind :-/ das Problem is halt das ich inna Schule bin :'D trotzdem danke ;D

0
@LOLipop1001

andere hunde sind doch auch aufgeweckt und temperamentvoll. nur passiert es bei denen sag ich mal nicht sooo schnell, dass die unterfordert sind und dann zwänge entwickeln, wie "ich MUSS DIESE KINDER HÜTEN", "AUTOS, ich MUSS autos HÜTEN!" :D mir persönlich wäre das risiko zu groß, dass da doch was nicht so läuft,wie es sollte, weil ich die sache unterschätzt und mich übernommen habe :/

1
@xxguit94

Ich hab aber auch gelesen das manche Border Collies überfordert sind und dann die ganze zeit "hyperaktiv" sind .wenn man das verhindert können die glaube ich auch ne zeit alleine bleiben bin aber nich so sicher :D

0
@LOLipop1001

sie koennen eineweile alleine beliben -aber mit einer arbeitsaufgabe! ein englischer schaefer steht nicht neben seinem hund -der hund uebernimmt aufgaben des schaefers ...

sieh es doch bitte ein - ein border collie ist ein toller hund -aber nicht fuer dich!!!

1

wenn er vormittags allein ist, bringt das nix, es sei denn, er wird nachmittags total ausgelastet. dabei will er aber nicht nur rennen und spielen, sondern auch richtig arbeiten (das sind ja eigentlich hütehunde) und aufgaben lösen. aber ihr habt den vorteil, ihr habt einen garten. und wenn er den bewacht, während ihr weg seid, hat er schon irgendwie eine aufgabe.

Reicht das denn ??? :D

0
@LOLipop1001

ein border collie wird nicht mit garten bewachen ausgelastet...ein Border braucht nicht "irgendwelche aufgabe!"

1

kein hund ist für unerfahrene geeignet, kinderspielzeug schonmal garnicht!

doch, kinderspielzeug wäre für unerfahrene geeignet! ;))) hehe

4

Wenn ihr eine Garten habt, dann kauf noch 3 Schafe oder Ziegen dazu. Dann hat der Borde-Colli was zu tun. Oder Du gibst Dich damit zufrieden, dass der Hund Autos jagd, Kinder zusammen rottet, die Einrichtung samt Boden zerstört.

Man, wer ist denn heute noch so doof und holt sich als Ersthund einen Border? Oder wenn man nicht die richtigen Maßnahmen hat, dieser Rasse gerecht zu werden.

Schau dir im Internet mal Videos über Border-Colli´s an, wie die Schafe hüten, vielleicht kapierts Du dann, was ein Border brauch.

Hol Dir ein Meerschweinchen oder ein Vogel, dem macht es nichts aus, wenn du in der Schule bist.

Was möchtest Du wissen?