Ist ein Funke bei einer Überspannung von 2 Kabeln gefährlich wenn man direkt neben dran ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Funken/Blitze treten oft auf beim Ein- oder Aussstecken von Geräten.

Ein elektrischer Funke tut meisten ein bisschen weh, wenn er einen trifft, entweder wegen des Stromflusses auf die Haut oder wegen der Hitze.

Wenn du nichts gemerkt hast, hat er dich nicht erwischt.
Meist "will" der Funke gar nicht zum Menschen, weil er den kürzesten Entladeweg sucht, und der ist meistens zwischen zwei Kontakten, die schon sehr nahe beisammen sind.

Auch in diesem Fall hätte der Funke fast unmöglich auf dich springen wollen oder können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir keine Sorgen. Wenn dich der funke erwischt hätte, dann hättest du das schon bemerkt. In der Regel kann das auch gar nicht passieren, weil der funke zwischen den Kontakten von Stecker und Kupplung erst entsteht,  wenn man nicht mehr dran kommen kann. LG, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Verbindung und v.a. Trennung von stromführenden Leitungen entstehen üblicherweise Lichtbogen. Daran kann man sich bei großen Stromstärken (z.B. an Autobatterien) durchaus schmerzhafte Verbrennungen zufügen. Der Funke am Handy-Ladekabel dagegen ist viel zu klein, um spürbare Verbrennungen anzurichten, der ist völlig harmlos. Da verbrennt man sich schon viel eher die Finger beim Zigaretten Anzünden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?