Ist ein Binder eine gute Lösung?

4 Antworten

Hallo Yiiku! Erstmal Glückwunsch und große Bewunderung meinerseits für seine Entscheidung, dir selbst gegenüber ehrlich und treu zu sein - gib nichts darauf, was andere dir einreden wollen. Hauptsache du bist glücklich und gesund - dein Körper, deine Entscheidung!

Das vorangestellt - mir persönlich haben konventionelle Binder meist nicht gut gepasst, und das kann frustrierend sein... Womit ich persönlich (Größe 75 c) bisher die besten Erfahrungen gemacht habe, sind Kompressionsunterhemden (derzeit von Ernstings Family), die ich normal anziehe und dann zweimal hochschlage (sieht dann etwa aus wie ein platter Sport-BH). Große Vorteile dieser Dinger: sie kosten nur 9 €, man kommt fast überall leicht und schnell dran und man kann verschiedene Größen im Laden anprobieren! Sicher binden sie nicht so viel weg wie ausdrücklich dafür gemachte Binder, aber "zum Einstieg" und für den kleinen Geldbeutel find ich sie durchaus einen Versuch wert. Weiterhin kannst du auch im Internet nach Chest Binding Tipps suchen (zB Wie alles unterm Binder arrangieren, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen) und dich über safes Binden informieren, da auch gesundheitliche Risiken damit verbunden sein können.

Was mir persönlich am meisten geholfen hat, ist der Kontakt und der Austausch mit anderen Trans*Personen. Vielleicht hast du die Möglichkeit dazu bei dir in der Nähe?

Zum Schluss wünsche ich dir noch einmal alles Gute, viel Kraft und liebe Menschen in deinem Leben, die dich auf deinem Weg unterstützen und nicht in Frage stellen!

Beste Grüße, Chris

Lieber Frank,

in deinem Alter macht man vor allem während der Pubertät eine sogenannte Selbstfindungsphase durch. An deiner Stelle würde ich nochmal tief in mich gehen, über mein eigenes Ich nachdenken und mir die Frage stellen, ob "sich in Frank umbenennen und eine Binde tragen" dich zum Jungen macht. Womöglich solltest du auch anfangen dich als Menschen zu akzeptieren, das macht diese zwanghafte Einteilung in "Mann und Frau" nämlich überflüssig. 

Mein Ratschlag an dich, Frank: Lass die Dinge auf dich zukommen, du befindest dich momentan in einem schwierigen Alter.

zwanghafte Einteilung 😂😂😂 Selten so gelacht... es ist biologisch bedingt, das wir entweder männlich oder weiblich sind, wie wir uns dann kleiden und verhalten liegt in der persönlichen Freiheit des einzelnen, aber wer die Existenz von Geschlechtern leugnet lebt schlichtweg fernab der Realität!

0
@NiveauIsNoCreme

Richtig, die biologische Geschlechterteilung ist fest, denn ansonsten wäre die Fertilität von Arten überhaupt nicht gegeben. Der Mensch als solches wäre ebenfalls nicht existent.

Deine Kurzsichtigkeit erlaubt es dir jedoch nicht, die tiefere Bedeutung einer Aussage zu erkennen, denn ich rede hier keineswegs von Tatsachen, die biologischer Natur ist.

Ich ziehe im Grunde den Rückschluss, dass in deinem Fall schlicht und einfach Blödheit der Grund für deine Feststellung sein dürfte, denn du wirst nirgendwo in meiner Antwort etwas a la "Leugnung von Geschlechtern" finden. Meine Aussage hatte im Grunde den Kern, dass - so wie du es bereits sagtest - die Entfaltung des Einzelnen sich nicht nur auf das Geschlecht beschränkt bzw. lediglich dadurch bestimmt wird. Oftmals ist nämlich genau dies das Problem solcher Leute, sie möchten sich unbedingt in irgendeine Schublade einordnen, doch es gibt viel mehr Facetten als "Mann" und "Frau", sie kann sich somit viel freier entfalten als sie es annimmt - vom Charakter her. Um es dir einfach zu erklären: Ich rede nicht davon, dass sie trotz eines weiblichen Körpers ein Mann ist, da die anatomischen Gegebenheiten nämlich etwas anderes sagen. Für diesen "Im falschen Körper geboren" Mist habe ich sowieso nichts übrig und davon rede ich in keinem Satz meiner Antwort.

Wenn du mit mir über eine meiner Aussagen debattieren möchtest, dann stehe ich dir zur Verfügung. Bleibe aber bei den von mir niedergeschriebenen Dingen, das Hinzudichten von phantasievollen Interpretationen ist keine sonderlich empfehlenswerte Grundlage und zeugt von einer erheblichen Denkschwäche.

Aber ich verzeihe dir diese Denkschwäche, denn offensichtlich hast du aufgrund der Hitze Schlafprobleme. Mach dir deshalb also keine Gedanken.

0

Probiers einfach mal aus.

Hauptsache du fühlst dich wohl

Damit änderst du dein Problem aber in keiner Weise.

Ja, aber wenigstens ändert es was an meinem Aussehen - wenn auch nicht die ganze Zeit.

0

Was möchtest Du wissen?