Ist ein Bausparvertrag für einen Azubi empfehlenswert?

10 Antworten

Investiere in praktische Sachwerte, in die eigene Autonomie - sprich Selbstversorgung. Der Finanzcrash kommt so sicher wie das Amen in der Kirche. Die Frage ist nur noch wann. Dann sind alle "Schein"werte - egal ob auf Konten, Lebensversicherungen, Aktienpaketen nicht mehr das Papier wert, auf dem sie gedruckt wurden. Ein Schrebergarten, der das Überleben der Familie garantiert ist da schon ein Menge wert. Oder der Einbau eines Holzofens, wenn Strom, Gas und Öl unbezahlbar teuer werden.

Aber wenn Du unbedingt "konventionell" sparen willst, dann lasse Dich von einem unabhängigen Berater beraten - ja nicht von einem Bankster!

Als Azubi bekommst du ja noch die Wohnungsbauprämie. Dann lohnt sich ein Bausparvertrag immer aber höchstens eine Summe von 10.000 € abschließen.

Hallo, wenn du mit wenig Geld etwas erreichen möchtest ist ein Bausparvertrag okay. Hier kannst du noch die staatliche Förderung für VWL und Wohnungsbauprämie kassieren. Alle hier anderen genannten Möglichkeiten sind natürlich aus sinvoll aber alle nicht mit einander zu vergleichen und mit irgendetwas muss man ja anfangen. Also ruhig einen Bausparvertrag über 40,- Euro abschließen (damit hast du die komplette Förderung) und dann mal nach und nach schauen was noch geht. Also Berufsunfähigkeit und Altersversorge. Aber immer schön der Reihe nach - nur nicht aus den Augen verlieren.

Was möchtest Du wissen?