Ist ein Au Pair Jahr wirklich so schlimm wie immer gesagt wird?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also erstmal keine Familie ist gleich!🙂 ich war 1 Jahr in Italien und ich fande es mehr als nur toll!😊 natürlich kommt es immer darauf an wie die Familie ist. Aber es zählen auch viele andere dinge. Ich hatte bisher 2 gastschülerinnen und ich muss sagen das der erste Eindruck am meisten zählt! Ich meine es sind ja nicht nur 2 Wochen sondern ein ganzes Jahr. Also verhalte dich angemessen,akzeptiere ihre regeln und ihre privatsphäre und schaue auf ein gepflegtes äußeres. Außerdem kann ich dir empfehlen das du ihnen ein Gastgeschenk mit bringst. Also generell ist die Erfahrung als au pair sehr toll und man lernt viel🙂

kleinesMonst3r 26.04.2017, 15:42

Und wie ist das mit der Sprache ? Also klar, ich bin schon fleißig am Spanisch lernen, aber es ist ja schon ein Unterschied, ob man es sich selbst beibringt oder beispielsweise in der Schule lernt..😅Ich habe irgendwie Angst davor, mich dann nicht richtig verständigen zu können und deshalb dann auch der 'Haussegen schief hängt' oder die Familie einen falschen Eindruck von mir bekommt🤐

0
Internetkxnd 26.04.2017, 15:46
@kleinesMonst3r

Keine angst, die meisten Familien sprechen so mit dir das du sie verstehst, meine gastmutti konnte sogar etwas deutsch. Also da brauchst du dir wirklich keine sorgen machen☺

0

Hallo kleinesMonst3r,

wir freuen uns über dein Interesse an Au-pairWorld!

Ein Aufenthalt als Au-pair eignet sich sehr gut, um herauszufinden, was du später machen möchtest.  Denn als Au-pair sammelst du viele Erfahrungen und erfährst dabei viel über dich selbst. Worauf wartest du also noch? Mach dich auf in dein Au-pair Abenteuer! Reise hinaus in die weite Welt! Entdecke ein andere Kultur! Lerne eine andere Sprache! Sei unabhängig! Stell dich Herausforderungen und werde Teil einer Familie! :)

Das besondere an einem Aufenthalt als Au-pair ist es nicht, günstig in einem anderen Land leben zu können, sondern die Möglichkeit das Land und die Leute so kennenzulernen, wie es wirklich ist. Und wo könntest du das Leben in deinem Wunschland, seine Kultur und Sprache, besser kennenlernen als in einer einheimischen Familie? Als Au-pair bist du Teil einer Familie, die du als große Schwester auf Zeit bei der Kinderbetreuung und leichter Hausarbeit unterstützt. Du bekommst dafür ein Taschengeld und wohnst und isst kostenlos bei der Familie.

Neben kleinen Herausforderungen und unvergesslichen Erlebnissen tust du mit dem Au-pair Aufenthalt gleich noch etwas für deine zukünftige Karriere. Gute Fremdsprachenkenntnisse und Auslandserfahrung machen sich schließlich in jedem Lebenslauf gut.

Natürlich muss nicht immer gleich alles von Anfang an klappen! (Denn das wäre eine falsche Erwartung :-)  Konflikte gibt es ja auch in der eigenen Familie, da darf es sie natürlich auch mit der Gastfamilie geben. Schließlich treffen hier fremde Menschen aufeinander, da kann es auch schon mal Reibungspunkte geben. Wichtig ist dabei immer: Konflikte nicht verschleppen, sondern aktiv angehen - offen über Probleme reden und dabei auch die Standpunkte und Bedürfnisse des anderen anhören. So lässt sich oft schnell eine Lösung finden!

Du solltest daher von Anfang an mit deiner Gastfamilie offen über deine Erwartungen und Bedürfnisse sprechen, da so unnötige Konflikte und Missverständnisse vermieden werden können. Wir  empfehlen  Au-pairs und Gastfamilien grundsätzlich, alle wichtigen Vereinbarungen wie Aufgaben, Arbeitszeit, Taschengeld und Freizeit, schriftlich in einem Vertrag festzuhalten. Damit bist du auf der sicheren Seite und hältst etwas Schriftliches in den Händen, worauf du dich ggf. beziehen kannst.

Erscheinen Probleme jedoch als unlösbar, muss man die Konsequenzen ziehen und sich eine neue Gastfamilie  suchen oder ansonsten wieder nach Hause fahreb. Auch das ist völlig legitim! Aber in der Regel können Probleme meist durch ein klärendes Gespräch aus der Welt geschafft werden. 

Natürlich gibt es hier -wie im Leben- gute und schlechte Erfahrungen, aber wie heißt es so schön: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! :-)

Weitere Infos zum Thema und viele Erfahrungsberichte (auch von Au-pairs in Spanien) findest du auf unserer Webseite!

Wir drücken die Daumen, dass du am Ende die für dich richtige Entscheidung treffen wirst und stehen dir für weitere Fragen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Viele Grüße 

dein AuPairWorld Team

Über welche Agebtur hast du denn vor das zu machen?

kleinesMonst3r 03.05.2017, 10:38

Bisher fast finde ich AuPairWorld am besten. Übersichtlich und auch so, dass man alles versteht..

0

Was möchtest Du wissen?