Ist ein Arzt zu Hausbesuchen verpflichtet?

8 Antworten

Bundesmantelvertrag - Ärzte (BMV-Ä) § 17 (6) Die Besuchsbehandlung ist grundsätzlich Aufgabe des behandelnden Hausarztes. Ein Arzt mit Gebietsbezeichnung, der nicht die Funktion des Hausarztes wahrnimmt, ist unbeschadet seiner Verpflichtung zur Hilfeleistung in Notfällen auch zur Besuchsbehandlung berechtigt und verpflichtet: 1. Wenn er zur konsiliarischen Beratung hinzugezogen wird und nach dem Ergebnis der gemeinsamen Beratung weitere Besuche durch ihn erforder-lich sind, 2. wenn bei Patienten, die von ihm behandelt werden, wegen einer Erkran-kung aus seinem Fachgebiet ein Besuch notwendig ist. (7) Die Krankenkassen haben ihre Versicherten darüber aufzuklären, dass sie ei-nen Anspruch auf Besuchsbehandlung nur haben, wenn ihnen das Aufsuchen des Arztes in dessen Praxisräumen wegen Krankheit nicht möglich oder nicht zumutbar ist.

Nein, dazu ist kein Arzt verpflichtet (außer Notärzten), es sei denn, sie bieten ausdrücklich Hausbesuche an.

Krankmeldung - zu spät?

Hallo,

bin ich dazu verpflichtet am ersten Krankheitstag einen Arzt aufzusuchen?

In meinem Fall war es mir am ersten Tag nicht möglich das Haus zu verlassen, deswegen ging ich gleich am nächsten.

Dann wurde ich auch rückwirkend krank geschrieben.

Wie ist das rechtlich?

...zur Frage

Blutuntersuchung: Was ist der Arzt VERPFLICHTET dem Patienten mitzuteilen?

Ich war heute morgen zur Blutabnahme bei meinem Hausarzt, um meine Schilddrüsenwerte untersuchen zu lassen. Auf dem Heimweg gingen mir ein paar Fragen durch den Kopf, nämlich ob mein Arzt dazu verpflichtet wäre es mir mitzuteilen, wenn er irgendetwas ungewöhnliches in meinem Blut entdecken würde - auch wenn das vielleicht nicht bei der Untersuchung im Vordergrund stand.

Ich meine mich dunkel daran zu erinnern, dass beispielsweise bei einer HIV-Infektion der Arzt dazu verpflichtet ist, es dem Patienten mitzuteilen. Aber wie sieht es mit "harmloseren" Sachen aus, wie beispielsweise bestimmten Vitaminmängeln? Mein allgemeiner Gesundheitszustand ist derzeit nämlich nicht unbedingt in Bestform und nun frage ich mich, ob das vielleicht an irgendwelchen Mangelerscheinungen liegen könnte - und ob mein Arzt mir das sagen würde, auch wenn die Blutuntersuchung EIGENTLICH zwecks Schilddrüsenwerte gemacht wurde.

...zur Frage

hab ich einen sonnenstich oder doch 'nur' grippe?

vor paar tagen war ich unterwegs , war in der sonne. hatte plötzlich hohes fieber , es fühlte sich so an als ob mein kopf dampft . die kopfschmerzen sind kaum auszuhalten und übel ist mir auch . ich kann erst in einpaar stunden zum arzt. hab mexalen genommen und parkemed um die schmerzen zu linden , hat kaum was gebracht.

...zur Frage

MFA Azubi auf Hausbesuch mit Arzt. hab jetzt schon angst...

Hi :) Ich mache eine ausbildung zur MFA, bin jetzt seit ungefähr 4 Monaten in der Praxis sprich im 1. Ausbildungsjahr. Gestern wurde mir gesagt das ich am Freitag mit einem unserer Ärzte (allgemeinärzte) mit auf Hausbesuch fahren muss/darf. Eigentlich schon cool um auch zu sehen wie das abläuft aber ich hab Prüfungsangst und das wird er nicht wissen da glaub ich nur der chef weiß. Wenn ich also dann den Zucker oder den Blutdruck messe und er zuschaut werd ich wieder tausend Sachen vergessen oder es falsch machen. Und wir werden ja zu den ganzen Patienten mit dem auto fahren und ich weiß gar nicht was ich mit ih(ca 30Jahre) reden soll. Das einzige was mir einfällt ist etwas zur praxistrennung weil seit 1 woche sind wir und noch ne gemeinschaftspraxis mit 2 praxen. Er hat auch keine kinder über die ich ihn fragen könnte.

Was sollte ich da mit ihm reden und was muss ich bei den hausbesuchen machen?

...zur Frage

was wenn Arzt Selbstmordgedanken nicht ernst nimmt?

Ich möchte mich gerne in eine psychatrie einweisen lassen. was ist wenn der Arzt mich nicht ernst nimmt wenn ich sage das ich mich umbringen will? ist er dann verpflichtet mich aufzunehmen?

...zur Frage

Polizei Ausbildung mit Arztzeugnis von anderem Arzt? Möglich?

Hey leute..

Kumpel von mir hat vllt vor zur polizei zu gehen als ausbildung, dafür braucht man u a auch einen bericht vom arzt mit krankheiten der letzten jahre um eine etwaige untauglichkeit auszuschließen..

Da er oft mal krank war in letzter zeit (grippe, ehec, handbruch, riss im mittelfuß etc) plant er mal einen anderen hausarzt aufzusuchen, einmal hingehen, dann paar monate bis zur bewerbung warten und dsnn den bericht dieses arztes mit nur einem eintrag dort zeigen...

Meint ihr das geht klar? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?