Ist ein Abitur sinnvoll oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundsätzlich ist der höchstmögliche Schulabschluss immer der erstrebenswerteste. Zu bedenken gibt es unter anderem die zweite Fremdsprache, die erlernt werden muss. Eine Alternative wäre, wenn sie "nur" eine durchschnittliche Schülerin ist, die aber immerhin den erweiterten Realschulabschluss geschafft haben muss, der Besuch einer Fachoberschule, der dann mit dem Erwerb der Fachhochschulreife enden würde. Mit der kann man an allen Fachhochshculen, halt nur nicht an Universitäten, studieren. Dass der Vater nicht mehr zahlen muss,nur weil sie eine Ausbildung beginnt, stimmt nicht, der Unterhalt wird sich nur verringern,man ist gesetzlich verpflichtet, die Erstausbildung seiner Kinder zu finanzieren - erst letzte Woche gab es dazu wieder ein interessantes Gerichtsurteil. Ich persönlich würde zunächst eine Ausbildung absolvieren, dann wäre ich wieder einen Schritt weiter in die fnanzielle Unabhängigkeit und würde dann das Abitur - evenntuell berufsbegleitend - oder halt Vollzeit, zum Beispiel an einem Kolleg, machen. Dann hat man wenigstens den Beruf, falls das mit dem Abitur / der Fachhochschulreife schief gehen sollte. Außerdem hat man mit einer Berufsausbildung andere staatliche Unterstützungsmöglichkeiten als ohne, wennman noch einmal Schüler werden will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sollte es versuchen, wenn ihr es schwer fällt kann sie auch eine Nachhilfe nehmen. Auf jeden fall ist es gut Abi zu machen, denn dann kann sie studieren und hat Chancen auf besser bezahlte Jobs... Das ist besser als jetzt schon arbeiten, aber dabei wenig verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin der Meinung das ein Abitur ziemlich hilfreich im Beruf sein kann :) Ich würde sie unterstützen und ihr sagen dass sie es ruhig probieren soll ;) LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich weiterzubilden ist immer gut, daran kann man nichts falsch machen. Und dem Vater sollte klar gemacht werden, dass es um die Zukunft seine Tochter geht, das ist ja echt mies wie er damit umgeht.

Da sie aber den Willen hat und es auch schaffen kann, würde ich deiner Tochter raten die Schule weiter zu machen und das Abitur zu absolvieren.

Wir hoffen wir konnten dir weiterhelfen!

Mfg. Roxy und Matze!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das sinnvoll!! Ohne abi kein studium ohne studium kein (guter) job..so einfach ist das:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?