Ist ein 2. Hund schon oder generell möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Euer Ridgeback (übrigens eine tolle Rasse!) ist noch ziemlich jung... Wenn's ein Rüde ist und ihr einen zweiten Rüden dazuholt, könnte es Probleme geben. Auch zwei Hündinnen würde ich nicht empfehlen - die könnten noch weniger miteinander auskommen als zwei "Herren" (ich gehe jetzt mal von unkastrierten Tieren aus).

Bei Rüde und Hündin wird's problemantisch, wenn die Hündin läufig ist.

Ich kenne viele Hundebesitzer, die der Meinung waren "aufzupassen" und am Ende mit einem Wurf ungewollten (aber geliebten) Welpen da standen.

Es ist auch gut möglich, dass ein zweiter junger Hund die "Flausen" Eures Ridgebacks bzgl. anderer, fremder Hunde verstärkt. Zwei junge Hunde können sich herrlich gegenseitig anstacheln.

Meine persönliche Empfehlung: Gut überlegen, den ersten Hund völlig in den Griff bekommen und dann erst entscheiden.

Voraussetzung ist natürlich auch genügend Platz und Zeit für zwei Hunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Rhodesian Ridgeback ist eine tolle Rasse, jedoch erst mit gut drei jahren wirklich fertig.

Und manchmal legt er dann regelrecht einen Schalter um und zeigt, wer er wirklich ist. Ich würde einen neuen Rhodesian Ridgeback erst holen, wenn euer jetziger drei Jahre alt ist und sich sicher führen lässt; hierzu zählt auf jeden Fall das gute Händeln des Territorialverhaltens in den eigenen vier Wänden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht eher darum ob -ihr- in der Lage seid, einen zweiten Hund zu erziehen/führen :)
Wenn ihr es richtig macht gibt es kein Problem, egal in welchem Hundealter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?