Ist Ehebruch eigentlich eine Straftat?

3 Antworten

Ehebruch ist nach deutschem Recht seit Jahren kein Straftatbestand mehr. Allerdings für ein Scheidungsverfahren kann es durchaus bedeutend sein.

@gri1su:

Allerdings für ein Scheidungsverfahren kann es durchaus bedeutend sein.

Das war mal so vor 1973 - seitdem gibt es kein "Verschulden" mehr, das bei der Scheidung relevant sein könnte.

0
@demosthenes

vollkommen richtig, aber Ehebruch ist immer noch ein Grund zur Scheidung, weil Ehe zerrüttet.

0

Das ist ja der Größte Lacher denn du da Schreibst das System verdient doch am Ehebruch und das nicht schlecht. wo du deine Weisheit her hast bestimmt aus der Bild.

0

Vater Staat sagt Danke für die Finanzspritze Jetzt kommt Scheidung und Unterhalt und überall verdient Vater Staat. Deshalb ist es ja auch nicht mehr Strafbar nur verwerflich.

Ein Ehebrecher - (Recht, Familie, Straftat)

Nein, sie hätten keine rechtliche Grundlage ihn zu belangen. Abgesehen davon gehören zum Ehebruch mindestens zwei, oder?
Gruß wiele

Nein drei.

0
@Kabark

Naja, mindestens zwei aktiv, und mindestens eine weitere Person als "Betrogene", da hast Du wohl Recht. Aber für die Tat sind doch mindestens zwei nötig, einverstanden? :-)
Gruß wiele

0

Entschädigung/Stornogebühr bei Nicht-Erscheinen?

Hallo,

ich arbeite in einem Restaurant und gerade jetzt zur Weihnachtszeit waren wir gut ausgebucht. Bis letzte Woche mussten wir noch Leuten absagen, die gerne einen Tisch reserviert hätten - aber es war nichts mehr frei. Aufgrund des Wetters sind nun aber gestern und heute ca. 30 Gäste nicht gekommen; insgesamt blieben 5 Tische leer. KEIN EINZIGER hat angerufen und storniert; die sind einfach nicht gekommen.

Nun meine Frage(n): Gibt es eine rechtliche Grundlage für den Wirt, diese Gäste, die ohne Bescheid zu geben einfach nicht gekommen sind, zur Kasse zu bitten? Kann der Wirt auf eine Entschädigung bestehen? Angenommen man rechnet mit ca. 15,- Euro Umsatz pro Person, kann man da z.B. 50% des eigentlich erwarteten Umsatzes verlangen und den Leuten eine Rechnung schicken?

Im Voraus vielen Dank für die Antworten und evt. auch Verweise auf Gesetzestexte!

Gruß, Daniel

...zur Frage

Polizeiliche Vorbeugehaft

Hallo,

ich muss eine Arbeit über die Privatsphäre der Bürger schreiben. Schwerpunkt hierbei "Vorratsdatenspeicherung"

Ich möchte hierbei einen kleinen (oder etwas weiteren) Exkurs auf Vorbeugehaft machen.
wikipedia.org/wiki/Polizeiliche_Vorbeugehaft

rechtliche Grundlage ist wohl der § 30 ASOG (Allgemeines Gesetz zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung)

Meine Frage: Wann trat dieses Gesetz in Kraft bzw. seit wann kann auf dieser Grundbasis (§ 30) ein Bürger in Vorbeugehaft, also ohne Strafanzeige, richterliche Anordnung und Straftat nur auf Verdacht für 48 Std. bis 4 Tagen, inhaftiert werden?

Vielen Dank

...zur Frage

Ich suche ein anderes Wort für den Begriff Ehebrecher?

Das gilt natürlich auch für langjährige, feste Beziehungen.

...zur Frage

Dem Ticket-Kontrolleur entkommen

Einen wunderschönen guten Tag alle miteinander. Eben wurde ich auf dem weg aus der Bahn von zwei Kontrolleuren aufgehalten, welche gemäß ihres Aufgabenbereiches natürlich mein Ticket sehen wollten. Da ich keines hatte sagte ich "na klar" und kramte in meinem Portmonee um in einem unaufmerksamen moment seitens der zwei Herren, die Beine in die Hand zu nehmen... . Glücklicherweise war ich auch schnell genug und konnte ihnen entwischen. Nun stellt sich mir allerdings die Frage ob diese 2 Herren das nächste mal wenn sie mich sehen und möglicherweise wiedererkennen eine rechtliche Grundlage hätten mich für das heutige Vergehen zur Rechenschaft zu ziehen oder ob letztenendes nur Aussage gegen Aussage stehen würde. Es wäre super wen jemand der bereits ähnliches erlebt hatt oder unter umständen sogar bewandert in sachen recht ist antworten könnte. Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Muss ich meinem Erzeuger später tatsächlich Unterhalt zahlen?

Hi bin 16 und mein Vater ruht sich seit Jahren auf seine 30% aus und arbeitet nicht und bezieht dabei Hartz 4. Er macht einen auf schwer leidend und versucht seit Jahren Rente zu beantragen was natürlich erfolglos ist. Unterhalt hat er noch nie gezahlt, er arbeitet nebenbei schwarz was alles nachweisbar ist und echt harte Arbeit ist komischerweise sind da die 30% wegen seinem Rücken kein Problem mehr (Das Verfahren läuft derzeitig noch). Er hat auch als meine Eltern noch zusammen lebten die ganze Familie tyrannisiert weswegen meine Mutter Depressiv ist und mein Bruder psychische Störungen hat. Mich hat er 10 jahre lang missbraucht (Das Verfahren läuft auch noch) er hat mir einmal damit gedroht egal was ich mache das er später auf meine Kosten lebt. Stimmt das? Muss ich ihm tatsächlich irgendwann Unterhalt zahlen wenn er zum Beispiel ins Heim geht? Als ich Schmerzensgeld bekommen habe aufgrund eines Sexual Straftat hat er die 1000 Euro auch behalten und mir weg genommen er sagte immer er zahlt mit meinen Führerschein davon hab bis heute keinen Cent davon gesehen und hab jetzt zum Glück eh Kontaktverbot.

...zur Frage

Eintritt / Obolus für Fasnet-Umzug / Straßenfest

Hallo,

meine Familie und ich haben heute einen Faschings-Umzug besucht. Dabei wurde von der Feuerwehr ein Eintritt verlangt (Feuerwehrmänner liefen die Straßen auf und ab). Weder im Flyer noch auf irgend einem Schild an der Strecke war eine Rede von dem Obolus. Dies alles wäre nicht so schlimm, hätten wir nicht einfach zu wenig Geld dabei gehabt. Wir wurden regelrecht bloßgestellt weil wir nicht für alle Familienmitglieder jeweils 3€ bezahlen konnten (nur 10€ in Bar dabei, 15 wurden verlangt) Normal habe ich nichts gegen eine kleine Aufwandsentschädigung, jedoch hat mich die Reaktion des engagierten Feuerwehrmannes mit Aussagen wie "Wenn ihr nicht bezahlt gibts Platzverweis" oder "Die Straße gehört heute uns" regelrecht schockiert.

Nun meine Frage dazu:

Wie ist die rechtliche Grundlage zu einem solchen Eintritt? Es handelte sich dabei schließlich nicht um ein abgesperrtes Privatgelände, sondern um eine gesperrte öffentliche Straße. Darf hier ein Eintritt verlangt werden auch wenn dieser nirgends angeschrieben war? Wäre er angeschrieben gewesen, wie ist hier die Gesetzeslage?

Freundliche Grüße von der Alb (Wo "Fasned" keine Freude mehr macht)

Thomas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?