Ist E-Shisha Ungesund/tödlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

E-Shisha, also E-Zigaretten dampfen ist nicht gesund. Nicht gesund bedeutet im Umkehrschluss jedoch noch lange nicht schädlich.

Es gibt keine wissenschaftlich, seriöse Studien, die nachweisen, dass E-Zigaretten dampfen zu ernsthaften Schäden führt. Wenn Liquid ohne Nikotin gedampft wird, gibt es auch keine Suchtgefahr. Denn der einzig suchtgefährdende Stoff, das Nikotin fehlt.

Die aktuell beste, seriöse Studie kommt vom britischen Gesundheitsministerium. Sie lief über ca. 2 Jahre. Die Wissenschaftler kommen zu dem Schluss, dass die Benutzung von E-Zigaretten zu ca. 95% weniger schädlich ist, als das Rauchen herkömmlicher Tabakzigaretten.

Was fehlt sind noch echte Langeitstudien.

E-Zigaretten unterscheiden sich wesentlich von herkömmlichen Zigaretten. Die nahezu einzige Gleichheit besteht im Namen.

Die wenigen, vorhandenen wissenschaftlichen Studien zeigen ein positives Bild. Demnach ist es nicht erwiesen, dass es überhaupt zu Schädigungen durch die Nutzung des Liquids führt.

Das E-Zigaretten sich überhaupt schädlich auf den menschlichen Organismus auswirken, ist bislang nicht erwiesen.

Bitte beachten, nicht gesund bedeutet nicht automatisch schädlich UND nicht schädlich bedeutet gleichermaßen nicht automatisch gesund!

Das liest sich etwas verwirrend, soll aber letztendlich nur bedeuten, dass sich etwas auch neutral auf den menschlichen Organismus auswirken kann.

Seriöse, wissenschaftliche Langzeitstudien werden leider bislang noch boykottiert. Das hat gute Gründe. Der Markt der E-Zigaretten hat sich in den letzten Jahren extrem ausgeweitet, mit großen Verlusten der Tabakindustrie und in Bezug auf die Steuereinnahmen.

Schlüsseln wir es im Einzelnen auf....

Bei herkömmlichen Tabakzigaretten findet ein Verbrennungsvorgang statt. Durch diese Verbrennung entstehen viele, sehr schädliche Stoffe. Darunter befinden sich auch die stark krebserregenden Stoffe.

Bei E-Zigaretten findet KEIN Verbrennungsvorgang statt. Das verwendete Liquid wird lediglich verdampft und dann inhaliert. Dadurch fallen die vielen schädlichen Stoffe, die durch Verbrennung entstehen, bei der E-Zigarette grundsätzlich weg. Deswegen werden E-Zigaretten nicht geraucht, sondern gedampft.

Der Tabak einer Zigarette ist nicht rein. Dem Tabak werden hunderte von Zusatzstoffen beigemischt. Viele von diesen Zusatzstoffen sind sehr schädlich, manche krebserregend.

Die Bestandteile von dem von E-Zigaretten verwendeten, in Deutschland hergestellten Liquid besteht maximal aus 5 Bestandteilen.

  • PG Propylenglycol
  • VG vegetable Glycerin (pflanzliches Glycerin)
  • destilliertes Wasse
  • Aroma (Lebensmittelaromen)
  • Nikotin


Den ersten 4 Bestandteilen begegnen wir täglich in unseren
Lebensmitteln und gelten allgemein als unbedenklich. Selbst Nikotin ist in manchen natürlichen Produkten unseres täglichen Leben vorhanden.

Nikotin ist ein Nervengift. Jedoch wirkt es sich erst ab einer gewissen Dosis schädlich auf den menschlichen Organismus aus. In der Konzentration, wie wir es im Liquid antreffen, wirkt es anregend und ist vergleichbar mit Koffein. Nikotin in der Dosierung der Liquids ist ungiftig.

Auch was das Suchtpotential betrifft, besitzt Nikotin in Reinform zwar trotzdem ein gewisses Suchtpotential, allerdings ist es so gering, dass es sich mit der Suchtgefahr beim Rauchen von Tabakzigaretten nicht vergleichen lässt. Erst die vielen Zusatzstoffe, die die Tabakindustrie dem Tabak beimischt, führt als "Cocktail" zu dieser extremen Suchtgefahr.

Liquid ohne Nikotin ist nicht suchtgefährdend, da der einzige suchtgefährdende Bestandteil, nämlich das Nikotin, fehlt.

Es gibt viele Beispiele von Usern, die zuvor nie geraucht haben, jedoch mit Nikotin dampfen, aber nicht süchtig werden.

Noch mehr Beispiele gibt es von ehemaligen Rauchern, die über den Umweg der E-Zigarette, zum Nichtraucher, letztendlich auch zum Nichtdampfer wurden.

Sollte sich irgendwann durch wissenschaftlich fundierte, seriöse Langzeitstudien herausstellen, dass es eine Schädigung durch dampfen mit E-Zigaretten geben sollte, wird es auf jeden Fall im Vergleich zum Rauchen einer herkömmlichen Zigarette, eine gerade Mal minimale, fast zu vernachlässigende sein.

Die vielen Studien, die versuchen E-Zigaretten zu verteufeln und sie als nur vermeintlich gesündere Alternative darstellen, von den viele Gefahren ausgehen sollen, sind diletantisch und unseriös. Jeder, der sich mit der Materie auseinandersetzt, erkennt sehr schnell, welche Lügen damit verbreitet werden.

Es wird nahezu alles getan, um so viele Raucher wie möglich von dem Umsteigen auf E-Zigaretten abzuhalten. Es ist kaum zu vermitteln, wie viele unseriöse Studien es über E-Zigaretten gibt.

Beispiel:

Es werden 10 Probanten für mehrere Stunden in einen Raum gesetzt, die E-Zigaretten rauchen. Danach werden die Schadstoffe gemessen, die sich in der Raumluft befinden.

Das die vom Menschen ausgeatmete Luft grundsätzlich Schadstoffe enthält, wie z.B. Formaldehyd, hat man einfach Mal vergessen. Das ist bei der Atemluft von Nichtrauchern nicht anders. Diese Studien werden daraufhin verbreitet und die breite Masse glaubt es. Irgendwann bilden sich Menschen auf Grund falscher Fakten eine Meinung....

In England findet ein Umdenkenstatt. Es wird überlegt, wie man E-Zigaretten fördern kann.

Das ist der richtige Weg!

Damit ließen sich in Deutschland die jährlich ca. 35 Milliarden Euro an Kosten für das Gesundheitssystem drastisch reduzieren.

Leider ist es (noch) nicht gewollt.

Hier ein Link zu einem ins deutsche übersetzter Auszug, der britischen Studie:

http://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/medizin/studie-e-zigaretten-sind-gesuender-als-normale-zigaretten-13372307

Hier geht es zur offiziellen Webseite des britischen Gesunheitsministerium, mit dem Bericht (in englisch) über die E-Zigaretten Studie.

https://www.gov.uk/government/news/e-cigarettes-around-95-less-harmful-than-tobacco-estimates-landmark-review

Ich hoffe ich konnte zur Aufklärung über E-Zigaretten und Liquid beitragen.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist definitiv ungesünder als gar nichts zu tun. Das sollte man als erstes mal festhalten.

Es ist aber dennoch bei weitem nicht so schädlich wie das Rauchen von tabak. Allein der unterschied in den Krebserregenen stoffen.

Zigarettenrauch enthält nachgewiesen mehrere hundert (hab mal was von über 1000 gelesen bin mir nicht mehr so sicher) krebserregende stoffe.
Hinzu kommt teer der in der lunge verbleibt.

Bei E-Zigaretten/ E-Shishas (ist beides im endeffekt das selbe) wurden unter 10 bis jetzt festgestellt die auch nur auftreten wenn man diese geräte falsch benutzt und der kram kokelt. Was man aber sofort im geschmack merkt.

Für langzeit effekte beim regelmäßigem konsum des Aerosols fehlen die entsprechenden Studien. (ist noch nicht genügen zeit vergangen)
Daher kann man noch nicht genau sagen wie schädlich es nun genau ist auf langezeit diese sachen zu konsumieren.

E-Shishas/Zigaretten die kein Nikotin enthalten machen auch nicht abhängig. Zumindestkörperlich. Zigaretten hingegen enthalten dazu meist noch stoffe die die wirkung von nikotin verstärken und schneller abhängig machen.

Fazit: Wenn man eh schon raucht ist es sinvoll umzusteigen. Wenn man nichtraucher ist, ist es besser erst gar nicht anzufangen.

Zumindest nicht solange keine vernünftigen studien zur schädlichkeit über lange nutzung bestehen und das kann noch gut 15 bis 20 jahre dauern.

Noch eine sache: E-Shishas oder Zigaretten erzeugen für gewöhnlich keine rauch sonder Dampf. Entsprechend nennt man es auch nich racuhen sondern dampfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf alle Fälle. Die Frage ist nur, wie lange es dauert, bis die Schäden sich bemerkbar machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist es ungesund. Eine Lunge mit solchen dämpfen zu belasten kann ja auch nicht gesund sein. Aber tödlich ist es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rauchen, egal ob normal oder elektrisch ist und bleibt ungesund. Im Schlimmsten Fall auch tödlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?