Ist Durst eine Nebenwirkung von Schnupfen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, Deine Nase ich verstopft...also atmest du vermehrt durch den Mund. 

Das nun trocknet die Mund- und Rachenschleimhaut aus, es entsteht das typ. Durstgefühl. 

Eigentlich eine gute Strategie des Körpers, das befeuchten der Schleimhäute erleichtert die Regeneration und spült. Viel Flüssigkeit sorgt dafür das der entstehende Schleim dünnflüssig bleibt und leichter abtransportiert werden kann. 

Gute Besserung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar. Wenn die Nase verstopft ist und man nur durch den Mund atmen kann, trocknen die Schleimhäute aus und man bekommt zwangsläufig Durst. Bei einer Erkältung sollte man sowieso mehr trinken, eben damit die Schleimhäute angefeuchtet werden. 

Wenn das mit der verstopften Nase nachts so schlimm ist, solltest du vorübergehend Nasentropfen benutzen. Das hilft auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Mundatmung läßt den Rachen austrocknen, so dass durch Flüssigkeitsaufnahme die Trockenheit beseitigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Körper verbraucht jetzt etwas mehr Wasse damit er den Schleim bilden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?