Ist du Japanische Sprache schwer zu erlernen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum den Traum aufgeben? Du versuchst ja nicht das versunkene Atlantis zu finden, daher ist es nicht unmöglich;) ich schließe mich der Mehrheitsmeinung an: die Sprache ist herausfordernd, aber durchaus erlernbar. Viele beißen sich erstmal an dem Schriftsystem die Zähne aus, da die meisten wohl davor noch keinen intensiveren Kontakt mit Sprachen mit anderen Schriftsystemen hatten. Aber wenn du dich erstmal daran gewöhnt hast, ist es kein Problem: Hiragana und Katakana funktionieren, wie unser lateinisches Alphabet auch, dem Laut nach und binnen kurzer Zeit kannst du sie ohne nachzudenken niederschreiben. Kanji, also die Schriftzeichen, sind da viel schwieriger. Am Anfang ist es noch schwierig Kanji zu schreiben, aber die Gewohnheit macht’s! Außerdem musst du zu einem Kanji die Bedeutung und (meist) mehrere Lesarten lernen. Denn im Gegensatz zum Chinesischen, haben die Schriftzeichen im Japanischen mehrere Lesarten (das hat mich am Anfang komplett verwirrt. Aber auch hier macht’s die Gewohnheit: mit der Zeit ist Kanjilernen, wie Vokabellernen und das musst du in jeder Sprache). Die Grammatik ist nicht so viel schwieriger als in anderen Sprachen auch (ehe jetzt ein Aufschrei kommt: klar, es gibt eine Menge Höflichkeitsformen, wie keigo und die Bescheidenheitsform usw. Diese richtig zu verwenden ist sehr schwer abzuschätzen. Außerdem gibt es viele grammatische Tücken im Japanischen, das ist wohl war. Aber hierbei denke ich trotz dessen, dass das Deutsche bspw eine komplexere Grammatik nutzt.) Du wirst sehen, was dich im Japanischen noch so erwartet;) es ist eine Herausforderung, aber anstatt dich einschüchtern zu lassen, denke lieber an die Türen, die die Sprache Dir öffnet: wenn du Japanisch kannst, hast du Zugang zu einer komplett anderen Kultur. Du kannst japanische Bücher lesen, japanische Filme schauen, dich mit Japanern unterhalten/anfreunden und wenn du in Japan mal bist, kommst du dort dann auch zurecht. Du kannst die Geschichte verstehen und du lernst mit der Sprache auch automatisch die japanische Denkart mit. Die Vorzüge sind den Aufwand auf jeden Fall wert. Außerdem darfst du nicht vergessen, wie viel Spaß es auf der anderen Seite macht Japanisch zu lernen! also auf gehts! 頑張って下さい;)

Funfackt atlantis steht im heutigen Auge Afrikas und ist nicht in Wasser versunken sondern im Sand lol

1

Naja schwer ist natürlich immer irgendwie relativ. Aber klar, Japanisch hat ein paar Herausforderungen, allen voran, weil man zusätzlich noch mit drei verschiedenen Schriftsystemen konfrontiert wird, wovon wiederum speziell die Kanjis eine Sache für sich sind. Es ist aber natürlich auch nicht so, dass man dafür ein ganz besonderes Sprachtalent benötigen würde. Wenn du Spaß dran hast, dann geht vieles von allein. Man benötigt halt ein wenig Durchhaltevermögen. Speziell am Anfang dürfte die Lernkurve in anderen Sprachen wohl um einiges steiler verlaufen. Man darf sich dann nicht davon entmutigen lassen, wenn man auch nach 6 Monaten noch das Gefühl hat, gar nix zu können.

Hi,

für ein Europäer wird die Sprache sicher schwer zu erlernen sein, aber dennoch besteht immer wieder die Möglichkeit, dass man mit viel Zeit, Geduld und Motivation es schaffen kann, die Sprache zu meistern.

Das schwierige an der Japanischen Sprache ist für viele...

  • Besonders die 3 Schriftsysteme, die man lernen müsste

´Hinzu kommt noch, dass Japanisch...

  •  eine Isolierte Sprache ist
  • eine agglutierende Sprache ist

Alles nicht so einfach...

Über die Aussprache ?

==> ´Meiner Meinung nach ist die Aussprache NICHT wirklich schwer, da die geschrieben Wörter so ausgesprochen werden, wie sie gelesen werden.

Da finde ich, dass Chinesisch deutlich schwieriger ist.

Und bevor DU dir die ganze Zeit hin und her überlegst, Japanisch zu lernen kann ich dir nur sagen..

  • Lerne doch einfach und gut ist. Weil wenn nicht jetzt, wann dann ?

Wenn die Zeit/Lust/Motivation da ist dann nutze die Chance und lerne halt.

Viel Erfolg dabei ;-)

Verlangt das Erlernen einer Sprache mehr als Intelligenz?

Mein Freund ist sehr innovativ .

Er arbeitet bei Porsche als Ingenieur .

Er findet es schwer, eine neue Sprache zu lernen .

...zur Frage

Ist portugiesisch schwer zu erlernen?

Hallo, ich würde gerne ein bisschen portugiesisch sprechen lernen und frage mich, ob diese Sprache schwer zu erlernen ist? Mir kommt es etwas kompliziert vor aufgrund der Aussprache... ich habe allerdings keine Probleme Sprachen zu erlernen, bin zweisprachig aufgewachsen und spreche insgesamt vier (spanisch englisch deutsch französisch) bzw. mit Latein fünf sprachen. Hat jemand Erfahrungen mit der portugiesischen Sprache? Vielen Dank! :)

...zur Frage

Ist die Japanische Sprache schwer?

EIch würde gerne Japannisch lernen und möchte dazu einfach mal auch wissen ob es schwer ist?

Ps:Ich liebe Japan würde sogar gerne nach Japan ziehen ^-^

...zur Frage

Wie wird man Medienübersetzer oder Literaturübersetzer für japanische Animation?

Hallo zusammen,

da ich die japanische Kultur schätze, mich gut mit deren Animationen im Fernsehen auskenne und gerne mal nach Japan reisen würde, wollte ich mal fragen ob Jemand weiß wo oder wie man Medienübersetzer oder Literaturübersetzer für japanische Filme/Serien und Literatur werden kann? Auch die japanische Sprache an sich interessiert mich sehr und ich habe bereits auf Stand A2 in japanisch.

Über Antworten bezüglich Standorte, Ausbildungsberufe oder Studienangebote, die demnach zu mir passen würden wäre ich euch sehr dankbar

liebe grüße

...zur Frage

Zukunftssichere Programmiersprache ( C++/C# )

Hallo alle zusammen,

Da gleich ein riesiger Textabschnitt kommt für alle die sich der Zeit zu schade sind ganz kurz. Was wird sich in 5 jahren durchsetzen C# oder C++? Was sollte ich lernen?

Ich weiß das viele änhliche Fragen schon gestellt wurden aber nehmt es mir nicht übel da ich in diversen Foren meist nur auf ältere (zB 2008/2010) Beiträge stoße. Ich bin momentan ein elektrotechnik Student und würde jetzt gerne im Mai damit anfangen effektiv Programmieren zu lernen.

Als Kind war es sogesagt mein Traum Spiele programmierne zu können weshalb ich auch gerne einen Einstieg in dieser Richtung bevorziehen würde. Das erlernen von Dingen (solange ich nicht grade Prüfungen habe) die mich interessieren fällt mir nicht sonderlich schwer.

Die Grundlagen in C habe ich drauf (schleifen, funktionen, arrays, pointer...) und würde jetzt entweder C++ oder C# lernen. Selbstverständlich weiß ich, dass man letztenendes von einer Sprache in die nächste mit wenig Problemen umsteigen kann. Jedoch würde ich dennoch gerne etwas erlernen mit dem ich für lange Zeit mein spaß haben würde. Die frage die ich mir unter anderem stelle ist ob C#, so ähnlich wie C++ zu seiner Zeit, die "alte" Programmiersprache ablösen wird(dauerte ja mehrere Jahre bis die meisten umgestiegen sind was GameDev. angeht) und welche Sprache momentan für größere Projekte oder kommente Projekte wie PS4spiele genutzt werden (CryENGINE basiert zB auf C++ wenn ich mich nicht irre)

Sollte ich zB mit uC programmierung anfangen so würde ich ARM dem AVR auch vorziehen wobei der ARM zwar komplizierter ist ABER dafür zukunftssicherer. Es mag schwerer sein sich damit am Anfang zurecht zu finden aber dafür hat man auch in 5Jahren was von.

So viel kommt nicht mehr also haltet noch n par Zeilen durch ^^

Sollte ich mich jetzt für eines der beiden entscheiden (wobei ich jetzt schon zu C# hin tendiere) welches große Buch oder welche online Seiten könnt ihr mir empfehlen?

C# Head first? Evtl die Seite http://www.gameinstitute.com ?

Ich danke euch schon mal im vorraus.

...zur Frage

Koreanisch - schwierig?

Hallo erstmal :)

Ich habe zur Zeit einen sehr großen Reiz an Koreanisch und würde gerne damit anfangen, es zu erlernen. Nun, ich habe mich natürlich schon im Internet belesen allerdings habe ich eine Frage und ich hoffe, dass mir das jemand gut beantworten kann ;)

Ich lerne Japanisch nun schon seit etwa 5-6 Jahre und kann es auch ziemlich gut. Also ich kann mich ohne Probleme mit einem Japaner unterhalten ;) Ich habe auch so ein gewisses Gefühl für die Sprache. Also manchmal merke ich schon so, dass sich manchmal etwas falsch anhört, etc. Mir fiel das lernen absolut NIE schwer. Die Schriftzeichen habe ich im Nu erlernt, Kanji waren auch keine Hürde.

Nun meine Frage:

Ist es für jemanden, der Japanisch kann und damit sehr gut klarkommt, schwer Koreanisch zu lernen (eher bezüglich auf die Grammatik, Hangul also erstmal im Hintergrund..)? Manche sagen, dass es einfacher wäre. Manche sagen, dass die Grammatik um einiges schwieriger sein soll, als die Japanische (Ich finde die Japanische Grammatik sehr sehr einfach..).

Hat eventuell jemand Erfahrung? Ich hoffe auf gute Antworten! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?