Ist dschungelcamp nicht langsam schon tierquälerei?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Find das ohnehin schon bedenklich was heute so alles unter Unterhaltung durchgeht :( muss irgendwie immer an Tribute to Panem denken, so weit sind wa da gar nicht mehr entfernt von :( 

Die Kamele wären sicherlich eh gestorben, gibt schon Sterneköche die auf das Fleisch stehen, werden wohl Schlachtreste gewesen sein. Aber ich finde es einfach unnötig für eine Unterhaltungsshow ist das drüber...

Solange es bei uns dumme Viecher gibt, die sich so etwas freiwillig anschauen, wird es wohl weiter laufen.

Okay: Das muss man konkretisieren. Es geht nicht um uns. Es geht nur um 6000 Haushalte, die berufen wurden, die Fernseh-Quoten in Deutschland zu bestimmen.

Akademiker, Geschäftsleute, Handwerksmeister usw. gehören diesem "Panel" praktisch überhaupt nicht an, weil sie die Teilnahme ("weil zu umständlich") abgelehnt haben.

Es besteht dementsprechend überwiegend aus "tiefer-gelegten" Haushalten. Den Verantwortlichen für Fernseh-Werbung gefällt diese Beschränkung auf Beschränkte recht gut, weil sich dümmere Menschen recht gut durch Werbung manipulieren lassen. Und jo: Die sind halt auch dafür verantwortlich, wie das Fernsehen finanziert wird.

Solange es diese "tiefer-gelegten Haushalte" in Deutschland gibt (Sozial- und Bildungspolitik spielen da eine große Rolle), solltest du in Deutschland auch nur "tiefer-gelegtes" Fernsehen erwarten.

Angeblich stehen gut vierzig Prozent der deutschen Haushalte (mal abgesehen von Leuten, die das Alphabet auswendig aufsagen können - aber die sind ohnehin keine werberelevante Zielgruppe) auf das Dschungel-Camp.

Jo: Es ist krank. In jedem Fall "dement".

Die Mehrheit der Leute, die bei DSDS freiwillig auftreten, macht klar, warum es das "Dschungel-Camp" überhaupt gibt. 

Richtig schade finde ich eigentlich, dass Typen wie Merkel, Seehofer, Gabriel, Westerwelle oder die AFD-Fuzzies dort nicht regelmäßig teilnehmen müssen.

Okay: Die sind vielleicht nicht ganz so blöd wie die RTL-Zielgruppe. Vielleicht haben sie sogar "Berater-Verträge" mit RTL und kassieren direkt daran mit, dass sie Bildung in Deutschland schon so lange erfolgreich torpediert haben.

Wenn die "Kanzlerin der Armen" (weil sie die Armut in Deutschland ja doch sehr effektiv gefördert hat) im Dschungel-Camp Kamel-Hoden fressen müsste, würde wahrscheinlich sogar ich RTL einschalten.

Bis dahin bleibt mir RTL zu doof.

Aber: Ich habe einen Schulabschluss...

Ich gehöre nicht dem "quoten-bestimmenden" Panel an und habe beim Thema Fernsehen genauso wenig mitzureden, wie mehr als 99,9 % unserer übrigen Bevölkerung.

Liebe Grüße,

Tanja

Hallo,

ich habe das gestern auch gesehen. ich bin, wie du, kein Fan vom Dschungelcamp. ich glaube das, dass Kamel nicht extra getötet wurde. oder ich hoffe es viel mehr. ich werde mir diese Sendung jedenfalls nicht mehr antuen. ich bin 12.

Schönen Tag noch

gute Einstellung:) TU dir so was auch nicht an:D

0

Kann aus gekauften Eiern vom Bauernhof ein Küken schlüpfen?

Meine Mutter bekommt immer Eier vom Bauernhof. Also wir essen selten die Eier vom Supermarkt. Ist es möglich ein dass ein Küken aus dem Ei schlüpft (vom Bauer) ? Lg

...zur Frage

was essen küken direkt nach der geburt und wie zieht man sie auf

kann man sie in ei karton mit heu aufbewahren

...zur Frage

Was hält ein Veganer davon, wenn einem Huhn ein unbefruchtetes Ei gestohlen wird und durch ein Gipsei ersetzt wird?

Veganer sind gegen den Konsum von Eiern.

Zum einen, weil in der Massentierhaltung männlichen Küken vergast oder geschreddert werden, das kann ich durchaus nachvollziehen, daß da Veganer dagegen sind und das dürften auch nicht nur Veganer scheisze finden.

Dann gibt es noch die etwas radikaleren, die sagen, dem Huhn wird ja das Ei gestohlen oder es wäre einer Abtreibung gleich, da ja kein neues Küken ausgebrütet werden kann.

Aber wie sieht es auch, wenn jetzt jemand z.B. ein paar Hennen hält und unbefruchtete Eier zum Verzehr nimmt, und sogar noch einen Schritt weitergeht und der Henne künstliche Eier hinlegt, damit es dem Huhn nicht auffällt?

Wie mir hier ein Landwirt (?) sagte, können Hennen nicht einmal zwischen eigenen und artfremden Eiern unterscheiden. Man könnte denen wohl auch ein Straußenei hinlegen mal übertrieben gesagt.

Es ist mir schon klar, daß ein Veganer deswegen kein Ei essen würden, aber hätte ein Veganer grundsätzlich da etwas dagegen?

Voraussetzung natürlich, daß die Hühner artgerecht gehalten werden und genug Platz haben.

PS: Ich bin selber (ovo-lacto)-Vegetarier, ist also keine Frage um Veganer zu verkohlen oder so.

...zur Frage

Ich habe sehr schlimme Bauchschmerzen vom essen und habe angst zuzunehmen?

Ich hatte gerade eine sehr schlimme fressatacke.
Ich konnte es garnicht mehr kontrollieren es sind bestimmt 3.000 kcal gewesen, die ich zu mir genommen habe. Normalerweise esse ich 1100-1300 kcal am tag
Soll ich alles wieder erbrechen? Werde ich davon zunehmen? Außerdem tut mein bauch einfach nur so weh und es fühlt sich alles so ekelhaft an

...zur Frage

Kann man dieses Ei essen ohne sich Sorgen zu machen (siehe Bild)?

Es ist ja momentan irgendwas wegen irgendwelchen Eiern los. Ist dieses Ei auf dem Bild auch davon betroffen?

...zur Frage

Küken dottersack?

Hallo!

Heute ist eines meiner Hühnerküken (Naturbrut) geschlüpft. Allerdings schon am 20. Tag. Heute morgen war das Ei angepickt, als die Glucke kurz draußen was habe ich das Küken entdeckt und die Eierschalen entfernt. Am Bauch des kleinen ist jedoch etwas gelblicher Schleim. Könnte das etwas vom dortersack sein? Muss ich mir da sorgen machen? Ansonsten wirkt es recht fit.

danke im Voraus!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?