Ist Drohung strafbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Strafrechtswissenschaft ist eine „Drohung“ das in Aussicht Stellen eines künftigen Übels, auf dessen Eintritt der Erklärende Einfluss zu haben vorgibt. Das deutsche Strafrecht kennt eine Strafbarkeit der Drohung, wenn sie als Mittel einer Nötigung eingesetzt wird. Der Straftatbestand der Bedrohung bezeichnet die Ankündigung eines gegen das Opfer oder eine diesem nahestehende Person gerichteten Verbrechens, wobei Verbrechen nach § 12 Abs. 1 StGB solche Delikte sind, die eine Mindeststrafe von einem Jahr Freiheitsstrafe vorsehen.

Im Bereich des Zivilrechts gilt, dass eine Willenserklärung, die unter der Einwirkung einer widerrechtlichen Drohung abgegeben wurde, angefochten werden kann (§ 123 BGB)Quelle: wikipedia.de

Nein, ist sie nicht. Eine Drohung ist entweder dann strafbar, wenn sie mit einer Aufforderung verbunden ist ("Wenn Du noch mal hier her kommst, hau ich Dir eins rein") oder wenn mit einer Straftat gedroht wird, die mit mindestens einem Jahr Knast bestraft wird. Körperverletzung gehört nicht dazu. Wohl aber Mord, Raub, Schwere Brandstiftung, Vergewaltigung etc.

Selbstverständlich kann eine Drohung strafbar sein. Eine Drohung ist juristisch gesehen unter Umständen als Nötigung einzustufen. Sie findet sich in § 240 StGB. damit solche eine Drohung (Nötigung) strafbar ist, müssen die Tatbestandsvoraussetzungen erfüllt sein. Solange dies nicht der Fall ist, ist eine Drohung (Nötigung) nicht strafbar. Beachte die (sehr gute) Antwort von Burak18.

Ja , das ist Strafbar

da er dir mit einer Körperverletzung Droht !

Was möchtest Du wissen?