Ist dieses Weinen rein menschlich oder abnormal?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Verstehe ich nicht.

Der Vergewaltiger hat am Ende geweint? ("Eine Träne kullerte dem Mann der die Tochter vergewaltigt hatte...")

Und was ist jetzt die Frage? Ob es normal ist, dass du mit einem Mann, der (im Film) sadistisch gequält wird, Mitgefühl hast?

Ja, ist es. Wir Menschen können Mitgefühl nicht einfach abschalten. Sicher kann man kognitiv vor sich selbst argumentieren, aber das bedarf Anstrengung des Großhirns, während Mitgefühl als ereignisbezogene Emotion unter Umgehung des Großhirns im Mittelhirn / limbischen System abläuft.

Ereignisbezogen bedeutet auch, es ist egal um wen es geht, man empfindet Mitgefühl weil sowas mit einem Menschen gemacht wird, und man sich in ihn rein versetzt in DIESER Situation. Und NUR dieser.

Deshalb Mitleid (diese Situation) mit einem Vergewaltiger (negative moralische Bewertung des Menschen als Individuum).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rebellionn
21.11.2016, 19:24

Ja der Mann,der gequält wurde,hat geweint. Und ja das war auch die Frage,ob das normal ist,seine Emotionen so zu spüren,obwohl es hier um den Täter ging u nicht um das Opfer.Danke.

0

Ich denke schon. Ich weine zwar nicht bei sowas, aber Mitgefühl habe ich da trotzdem. Auch, wenn Ichs verdient finde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Ende meinte ich * ob dass normal ist,sich keine richtige Meinung bilden zu können,weil man die Situation nicht kennt und sprachlos ist,schockiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?