Ist dieses Verhalten patriotisch?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Patriotismus hat viele Facetten, sowohl gute als auch schlechte, so einfach lässt sich das also nicht festlegen.

Ich würde also ganz einfach sagen diese Person zeigt das sie/er Stolz auf das eigene Land ist (Nationalstolz).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heimatliebe ist nicht dasselbe wie Patriotismus. Diesen Menschen würde ich einfach als heimatverbunden bezeichnen. Patriotismus ist ja die Verbundenheit mit dem Vaterland. Das Vaterland - zumal das deutsche - ist so vielschichtig, dass es nie im Ganzen eine Heimat sein kann. Ein Norddeutscher und ein Bayer sind sich nicht viel näher als Pferd und Esel (o.k., sie haben den gleichen Chromosomensatz, aber das Temperament ist doch sehr verschieden).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also in unserer Welt ist es leider so (vorallem im Internet) das du dann als ein "Nazi" bezeichnet wirst (Das gilt aber nur für Deutsche bzw Deutschland, die anderen dürfen das :D ). Eigentlich ist es Stolz zur Herkunft


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyDerby
12.07.2016, 11:24

So ein Quark. Niemand nennt einen Menschen, der heimatverbunden ist, einen Nazi. Verbundenheit zu meinem Dorf z.B. macht mich ja nicht zu einem Nationalisten, mein Dorf ist ja keine Nation.

4
Kommentar von OlliBjoern
12.07.2016, 21:50

Schau dir mal die Kommentare an. Wer hat denn das "N-Wort" benutzt? Richtig, außer dir niemand...

3

Warum denn "geleitete Heimat"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, dann ist diese Person ein wenig legasthenisch...:-)

"Geleitete Heimat" - was soll das sein? Vermutlich soll das "geliebte heimat" heißen...

Ansonsten ist das reichlich kitischig. Denn wohin sonst als in die Heimat kehrt man nach einer Reise zurück? Verheldung des Banalen ist schon reichlich armselig. Aber wer es nötig hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?