Ist dieses Teleskop für Anfänger geeignet und was brauche ich noch? (Hobby-Astronomie)

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Den Skywatcher 200/1000er habe ich selbst auch und muss sagen, dass ich mit diesem 8" Teleskop recht zufrieden bin. Für Astrofotografie kann man die EQ5 aber in die Tonne kicken. Da braucht man als solide Basis eine EQ6. Für die EQ5 habe ich dann einen kleinen Refraktor drauf für Mond- und Planeteneobachtung.

Da Astrofotografie für Einsteiger ziemlich ungeeignet ist und ohnehin ein paar Tausender mehr kostet, empfehle ich dir ein Dobson Teleskop. Diese sind leichter, und billiger. Für gleiches Geld bekommst du eine größere Öffnung und Brennweite. Dementsprechend sieht man lichtschwache Objekte besser. Du kannst dich dann immer noch entscheiden, ob du mehr in dieses Hobby investieren möchtest oder nicht.

Visuell wirst du eine Weile brauchen, bis du dich etabliert hast. Man entwickelt mit der Zeit eine Art teleskopisches Sehen, mehr Details werden sichtbar, vorausgesetzt man sieht regelmäßig zu den Sternen. Deep Sky technisch ist 8" das Minimum, kommt aber auch auf die Gegend an. Es geht nichts über einen guten Beobachtungsplatz.

Zubehör ist ein Muss. Die mitgelieferten Okulare sind ebenfalls einen Wurf in die Tonne wert. Die solltest du so schnell wie möglich austauschen. Empfehlen würde ich dir mit großen Brennweiten anzufangen und dann immer kleiner zu werden. Als erstes ein schönes großes Übersichtsokular, SWA oder UWA mehr als 30 mm Brennweite und dann langsam vortasten. "Astrozoom" bietet sehr tolle Zoomokulare an. Normalerweise haben Zoomokulare eine schlechte Schärfe und Abbildung. Diese nicht. Man kann so alle Brennweiten unter 10 mm abdecken.

Filter wären auch nicht schlecht. UHC und OIII sind für Deep Sky unabdingbar. Ein Polfilter bei sehr hellen Objekten wie Mond und/oder Planeten ist auch recht nützlich.

Bei einem Newton den Justierlaser nicht vergessen. Ohne eine gute Justierung, nützt die beste Ausrüstung nichts, die Objekte sind einfach unscharf.

Grundsätzlich gilt, nicht zu knauserig bei dem Zubehör sein. Man kann mit dem richtigen Equipment schon noch einiges aus seiner Optik rausholen. Tatsache ist, dass das Zubehör meistens teurer als das Teleskop selbst wird, aber das ist normal. Man sollte aber auch gebrauchte Artikel ins Auge fassen und die ein oder andere Messe besuchen. Geld spart man da auf alle Fälle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DjRerain
01.12.2013, 18:01

Vielen dank für die umfassende Antwort!

0

Nein keine anderen, dass ist das pefekte Teleskop für einen Anfänger! als Tipp, kauf dir in der Bücherei das Buch: ,,Kosmos Himmels Jahr 2014'' von Hans-Ulrich Keller!!!!! Auch wenn diese Antwort spät kommt, in diesem Buch findest du alle Informationen, wo welcher Himmelskörper im Jahre 2014 sein wird! Ich habe es mir aus der Bibliothek geliehen, werde es mir aber noch kaufen! das stehen auch noch andere wichtige allgemeine Tipps über das Universum drin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DjRerain
05.12.2013, 18:08

Auch dir vielen Dank! Sie kommt keineswegs zu spät :) ich warte immer mindestens auf eine zweite Meinung, danke dir!

Und ebenfalls danke für den Buchtipp, werde es mir holen.

0

Was möchtest Du wissen?