Ist dieses System(Pc) gut?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast einen übertaktbaren Prozessor, aber kein Mainboard zum übertakten. Hier gibt es 3 Möglichkeiten:

1.: Du nimmst den i5 6600 (ohne K).

2.: Du nimmst ein Mainboard mit Z170 Chipsatz.

3.: Du lässt es so, zahlst aber einen Aufpreis für etwas, was du nicht nutzen kannst.

Kommt drauf an ob du jemals übertaken willst.

Die meisten aktuellen Spiele sollten darauf problemlos laufen.

Sonnst habe ich nix zu meckern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ganz drauf an, was du mit dem PC anstellen willst.

Als Multimedia-PC für die gängigen Anwendungen wie Office und co. reicht der mehr als aus. Auch bei anspruchsvolleren Programmen und Multitasking solltest du damit keine Probleme bekommen. Der PC ist schon ordentlich.

Wenn du jetzt aber spezielle Ansprüche an deinen PC hast - vielleicht bei Bild- oder Videobearbeitung oder wenn du Gamer bist, kann es sein, dass du da an ein paar Schrauben drehen musst. Stichwort Grafikkarte und so.

Eine SSD würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, die sind deutlich schneller als diese HDD's.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Statt dem veralteten CX-Netzteil lieber ein Corsair Vengeance 400, und einen K-Prozessor brauchst du nicht, wenn du nicht übertakten willst. Wenn doch, bräuchtest du ein Z170 oder Z270 Mainboard.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das System sieht sehr gut aus. Beim Netzteil würde ich noch höher gehen - 500 W. Eine SSD würde ich auf jeden Fall kaufen. Und kauf die ein Z170 Mainboard -> Damit kannst du die CPU übertakten. Denn was brint dir ein K Prozessor ohne Z Mainboard ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpitfireMKIIFan
02.02.2017, 18:34

Quatsch, der PC braucht nur etwas über 200W.

0

Ich hab den i5-6600 ohne K die GTX 960 4 GB und 16 GB RAM das reicht vollkommen aus, auch zum Zocken. Dying Light Z.B. Läuft mit 60 FPS (Full HD).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?