Ist dieses Problem ernst?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schau einfach mal keine Grusel und Horrorfilme mehr und lies keine solchen Bücher. Mit der Zeit wird sich dein Problem legen.

Wenn allerdings nicht, dann sollest du mal über eine Therapie nachdenken. Oder besser über eineige Gespräche. Ist ja auch nichts schlimmes.

Aber im Moment scheinst du dich ja mit der Situation ganz gut zu arrangieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieClownsnase
01.10.2016, 18:59

Danke, ich werds mal so probieren. 

0

Weißt was, probier einmal was aus. Neben Deinem Kopfkissen der Schalter für die Lampe und auch das Radio in Griffnähe.

Aber nur für den Notfall. Wenn Du Licht oder Musik brauchst, kannst Du jederzeit darauf zurückgreifen. Aber nur wenn es unbedingt sein muss. Eigentlich schaffst Du es ja auch ohne.
Probier es einfach aus... in ein paar Tagen hast Du es geschafft! Schöne Gedanken vor der Nachtruhe helfen. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieClownsnase
01.10.2016, 20:03

Schöne Gedanken helfen, ja. Könnte ich in der Nacht nur positiv denken...

Ich meine. Ich kann nicht mal ohne Nachtlicht & Radio in Ruhe im Bett liegen. Es ist für mich mittlerweile viel zu schwer...

Aber danke für den Tipp! 

1

DieClownsnase, 

du bist definitiv kein Fall für den Psychologen, da würdest du nur anderen Leuten den Platz wegnehmen, die wirklich Hilfe benötigen. Zum Psychologen muss man, wenn man eine psychische Erkrankung hat. Psychische Erkrankungen führen dazu, dass man in den normalen Leben nicht mehr mit kommt. Irgendwie auf der Strecke bleibt, mit irgendwas nicht fertig wird, nicht arbeiten kann, weil ... und und und. 

Du hast dich schlicht weg daran gewöhnt, mit Licht und Musik zu schlafen.. und das hindert dich doch nicht dein Alltag zu überwältigen oder? Somit kannst du ruhig damit weiter machen. Ich habe mit 9-10 Jahren noch bei meiner Mutter geschlafen und genuckelt. Das Nuckeln habe ich mit 13-14 aufgehört. Habe deswegen aber keine psychische Störung. Klar es hätte passieren können, dass andere Kinder das erfahren und mich deswegen auslachen, wodurch ich dann Probleme kriege.. aber dann sind die Kinder dran schuld und nicht der Daumen in Finger. 

Ich hatte auf jeden Fall auch Angst alleine zu schlafen. Ich hatte an der Hauptstraße mein Kinderzimmer im Erdgeschoss. Zusätzlich habe ich ziemlich schnell Alpträume bekommen zum Beispiel von Pokémon und oftmals Träume in denen ich mich nicht mehr Bewegen konnte. Ich habe mich auch gerne für Aliens interessiert, aber jedes mal gedacht, dass dann eines an meinem Zimmerfenster stehen wird oder so.. man muss da einfach einige Nächste durch.. sich klar machen, dass die Schatten im Zimmer nur der  Stuhl oder sonst was ist.. irgendwann merkt man selbst und das Gehirn auch, dass es einfach nichts gibt, was dich umbringen kann ^^ 

Oder du lässt es einfach.. du kannst auch so bleiben, wie du willst. ^^ Da brauchst du dich echt nicht ändern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieClownsnase
01.10.2016, 20:08

Das hast du aber ziemlich hart gesagt zu mir.
Und ich wusste ja auch nicht, dass man anderen den Platz wegnehmen kann... 

Und nur weil es in der Nacht ist, heißt es doch nicht, dass man sowas nicht ernst nehmen sollte, nicht?
... 

Naja. Auch egal eigentlich. Habs ja genau so gesehen, dass ich ja eigentlich kein Problem hab.
Auch wenn ich manchmal wirklich nicht damit klarkam und geheult hab.
Is ja mittlerweile vorbei. Hoffe ich.

Ich meine, der Radio verbraucht auch Strom...
Ach. Naja. Okay.

Und was das angeht: Ich weiß, dass es wenn dann nur ein Stuhl oder sonstiges ist. Nur denke ich oft in der Nacht negativ bei jeglichen kleinen Geräuschen und bekomme erstmal Panik.
...
Nagut. 

0

Nein, ich denke das ist nicht notwendig. Du solltest etwas finden was dich entspannt und dich zur Ruhe kommen läßt.

Wenn du schon alles dazu ausprobiert hast und du trotzdem nicht einschlafen kannst, dann gehe zu deinem Hausarzt und lasse dir Schlaftabletten verschreiben. Damit du den Einschlafrhythmus findest und sich dein Körper daran gewöhnt ohne Hilfsmittel einzuschlafen. Das ist jedoch keine Dauermedikation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieClownsnase
01.10.2016, 19:05

Ich kann ja auch gut einschlafen. Nur nicht ohne diese beiden Hilfsmittel, sonst hab ich ständig meine Augen offen wegen den Gedanken "Es könnte etwas hier sein, das ich nicht bemerke." 

Ich habe einen Schlafrhythmus, und auch keinen Schlechten.
Ich sehe in so einer Situation Schlaftabletten nicht wirklich als nötig...

1

also ein geschulter psychologe kann dir schon helfen so das du auch wieder alleine klarkommst ohne hilfsmittel, wie du sagst.

ich würde an deiner stelle mal  hingehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Masuya
02.10.2016, 13:01

Es gibt so viele Menschen, die Nachts mit Radio schlafen oder sonstiges.. diese sollen jetzt wirklich alle zum Psychologen?

0

Was möchtest Du wissen?