Ist dieses Messer in Deutschland zur Befestigung mit Hosenclip erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sieht für mich wie'n Einhandmesser mit Arretierung aus. Demnach dürfte wohl §42a WaffG greifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Führen (also irgendwo einfach dabei haben) ist nicht erlaubt, es geht hier nicht um die Klingenlänge (die ist nur bei feststehenden Messern relevant), sondern darum, dass es ein Einhandmesser ist. Es gibt leider keine Ausnahmen für "Rettungsmesser".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll denn der ganze Murks mit Gürtelclip das Ding passt doch ganz eindeutig in die Hosentasche und keiner wird dich danach absuchen also außer du steckst es jemandem in die Nase wird da kein Hahn nach krähen ich persönlich geh nich ohne n etwa so großes Messer aus dem Haus ich habs noch nie für was anderes als n Stock oder ähnliches gebraucht aber ich fühl mich damit sicherer und außerdem wenn wir uns an jede Lächerliche Deutsche Regelung halten würden mussten wir alle Aktenordner rumschleppen ums bei jedem 2. Schritt nachzulesen ob er auch ok ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es handelt sich um ein einhändig verriegelndes Messer, also Führen lt. §42a WaffG verboten.

Die beschichtete Klinge und die Bewerbung mit einer militärischen Spezialeinheit könnte (!) ein Hinweis auf eine Waffeneigenschaft sein, dann Besitz erst ab 18, Führen verboten.

Die Begrenzung der Klingenlänge auf max 12cm betrifft nur das Führen von feststehenden Messern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh. entschuldigung. anscheinend bin ich zu müde um irgendwas zu sehen. ich habe erst beim 2ten durchlesen bemerkt, dass das messer ein (spring? fall?) Messer sit und danach arretiert. Somit dürfte es aufgrund beider eigenschaften zusammen nicht zur führung freigegeben sein, richtig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
20.09.2015, 23:23

Spring- und Fallmesser sind eine ganz andere Baustelle.

Im §42a geht es um Messer die einhändig zu öffnen sind und dabei verriegeln.

1
Kommentar von Ninombre
20.09.2015, 23:25

nee, Spring und Fallmesser sind was anderes. Es geht um die Eigenschaft mit einer Hand zu öffnen und feststellbar zu sein. Das Waffengesetz ist nicht wirklich logisch nachvollziehbar. Gerade bei Messern wurde nach und nach das verboten, was in der Öffentlichkeit als gefährlich galt oder als "typisch für Verbrecher". Weil halt irgendwelche Straßengangkids mit Butterflys herum fuchtelten oder mit Springmessern Leute bedroht wurden, sind die jetzt verboten. Jetzt war die Reihe an Einhandmessern, weil man die quasi schnell aus der Tasche ziehen und aufschnappen lassen kann.

Wenn Du Dich gut beraten lassen willst bzgl. Messer schau mal auf messerforum.de  - wenn Du ein Klappmesser willst, kannst Du Dir alles aussuchen, was nicht einhändig zu öffnen ist, die Klingenlänge ist egal. Ich weiß nicht, was Dich für das Böker motiviert hat, aber es gibt z.B. von Victorinox die RescueTools (das ohne Einhand!) mit verschiedenen Klingen, Gurtschneider, Glasbrecher.

0

Danke für die Antworten bis jetzt, habe es nicht egsehen das es arretiert und einhändig ist. Könntet ihr mir hier zufällig ein Messer mit unter 12 cm klinge empfehlen, dessen führung legal ist und nicht zu teuer ist? ~ bis 50 euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
20.09.2015, 23:38

Z.B: SanRenmu 9054. Einhändig, sogar mit Flipper aber keine Verriegelung. ~15 - 25,-

0

Wenn du aus der Disko und von Volksfesten fern bleibst, spricht nichts dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
20.09.2015, 23:20

Doch, das Waffengesetz.

0
Kommentar von ES1956
21.09.2015, 14:16

Du hättest besser ins Gesetz geschaut als den Ferner zu kopieren. Da würde es richtig stehen. Und die Klingenlänge hat mit Klappmessern soviel zu tun wie dein Kommentar mit deiner Behauptung: Nichts.

0
Kommentar von ES1956
22.09.2015, 10:13

Das steht deutlich im §42: "Einhändig verriegelnde" - da steht nicht von Knöpfen ! Es genügt wenn es einhändig zu öffnen geht, es muss keine Vorrichtung (Knopf) dafür haben. Es nützt also nichts lediglich den Knopf abzunehmen, man muss auch verhindern dass es einhändig geöffnet werden kann. Das hast du vergessen und dass du weiter bei Klappmessern auf den 12cm bestehst zeigt dass du leider überhaupt nichts verstanden hast.

0
Kommentar von ES1956
25.09.2015, 08:12

Mit den Fingern

0

Das ist eindeutig ein Einhandmesser!

Also: nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?