Ist dieses Buch echt?

1 Antwort

Facharbeit-Zitieren/Eigene Gedanken?

Die Facharbeit steht an und es gibt da ein paar Unklarheiten, bei denen ich euren Rat benötige.

1)Also zunächst, wie Zitiert man ein Zitat, das aus einem anderen Buch stammt und in die Literatur ,mit der nun ich arbeite, hinein genommen wurde? Also folgendes Beispiel :

,,Wir wollen durch unsere Sammlung nicht bloß der Geschichte der Poesie einen Dienst erweisen, es war zugleich Absicht, daß die Poesie selbst, die darin lebendig ist, wirke: erfreue, wen sie erfreuen kann, und darum auch, daß ein eigentliches Erziehungsbuch daraus werde.“

Dieses Zitat habe ich in Buch A gefunden. Da hinter steht in klammern aber noch woher dieses Zitat stammt, also zb. in dem fall aus dem Vorwort der Brüder Grimm. Wie genau muss ich das nun zitieren? Ich habe es zunächst so gemacht :

Ein Zitat aus ihrem Vorwort zur ersten Auflage ihrer Kinder- und Hausmärchen (1812) beschreibt sehr gut welches Ziel die Brüder mit ihren Kinder- und Hausmärchen verfolgten: ,,und hier dann halt das zitat.“ Geht das so oder muss man bei so einem Fall anders vorgehen? Und wie ist das mit der Fußnote; reicht es wenn ich nur das Buch angebe wo ich das Zitat wirklich her hab oder muss ich das mit dem Vorwort noch einmal mit einbringen?

2) Und wie ist das mit der kritischen Material Auswertung gemeint? Soll man dann sagen was man zu einer aussage hält oder wie verhält sich das ? Also wenn es zum Beispiel die aussage gibt : Märchen sind zu grausam!, kann ich dann sagen das ich dies nicht unterstützen kann, das es zb. von jedem Kind aus verschieden ist? Oder müsste ich das dann belegen können, weil es sonst nicht wissenschaftlich wäre?

Hier nochmal ein Beispiel : ,,Wir wollen durch unsere Sammlung nicht bloß der Geschichte der Poesie einen Dienst erweisen, es war zugleich Absicht, daß die Poesie selbst, die darin lebendig ist, wirke: erfreue, wen sie erfreuen kann, und darum auch, daß ein eigentliches Erziehungsbuch daraus werde.“ So kann man erkennen, dass die Brüder nicht nur die Poesie in ihren Büchern verewigen wollten, sondern gleichzeitig den pädagogischen Nutzen verwendet haben, der von der Poesie aus geht. In dem man sich dieser Poesie erfreut, kann man einen pädagogischen wert aus ihr ziehen

Das dick gedruckte wäre dann von mir, quasi das Zitat nochmal in eigenen worten wieder gegeben. Geht das so oder eher unnötig?

Und die letzte Frage, wie ist das mit der Rechtschreibung?^^ wie man sieht ist das "dass" dort noch mit ß geschrieben. Muss ich das so lassen oder sollte ich das an die neue Rechtschreibung anpassen. Ich mein nicht das das Zitat dadurch "verfälscht" wird.

Soo, ich weiß es sind viele (vielleicht auch unnötige Frage) aber ich bin wirklich ziemlich ratlos. Es wäre sehr lieb von euch, wenn ihr euch evtl. die zeit nehmen könntet um mir zu helfen. Schonmal Dankeschön

Liebe grüße PinkerDonut (:

...zur Frage

Dankenskarte für Ausbilder

Hallo :)

ich möchte mich bei meiner Ausbilderin für die schöne Zeit und all die Dinge die sie mir beigebracht hat bedanken und ihr für die Zukunft alles Gute wünschen etc... im Grunde weiß ich was ich ihr sagen möchte und habe schon einen ungefähren Text im Kopf. Aber ich würde gerne noch vorne drauf ein Zitat oder einen Spruch schreiben.. Habt ihr irgendwelche Ideen?

Ich habe mir schon überlegt "May the wind always be at your back and the sun upon your face and may the wings of destiny carry you aloft to dance with the stars." aus einem Film, aber ich weiß nicht ob das so passend ist..

Wenn ihr gute Vorschläge habt dann schreibt mir doch bitte ein Kommentar :)

...zur Frage

Zusammenhang zwischen Strom und Wärme?

Ich bin hier gerade am verzweifeln mit einer Aufgabe.

Eine Glühlampe für die Spannung U nimmt bei der Glühtemperatur T die Leistung P auf. Der Glühdraht hat den Durchmesser d. Der spezifische Widerstand ϱ ist proportional zur Temperatur T und hat bei der Temperatur To den Wert ϱo.

Gesucht wird die Drahtlänge l.

Gegeben sind: U = 230V, T = 2500 K, To= 291 K, P=60 W, d=25 +10^-6 m, ϱo = 5,3 *10^-8 Ωm

Da es sich hier um Wärme und Strom handelt brauche ich wohl folgende Formeln:

Wel= I²RT = (E2-E1) = 0,5 QU

P = I²R Für den spezifischen Widerstand gilt: R= ϱ * l/A

Meine Frage:
Wie schaff ich es die Temperaturen die ja wichtig sind, in die Formeln zu integrieren? Wenn rho proportional zu T ist?

Anmerkung: Die Aufgabe stammt aus dem Buch "Übungsbuch Physik" von Müller, Heinemann, Krämer und Zimmer, 10. Auflage S.215.

...zur Frage

Werde nur durch Vergewaltigung (sexuell) erregt?

Also wenn ich in einem Film oder Buch auch nur eine Andeutung von einer Vergewaltigung mitbekomme werde ich total geil und muss (!) mich meist gleich daraufhin befriedigen um Druck abzulassen.

Gibt es noch andere die so sind wie ich?

Wenn ja wie kommt ihr damit klar?

...zur Frage

Welche Kamere ist die richtige?

Hallo!

Ich bin mir nicht sicher, welche Kamera die richtige ist. Mir ist auch bewusst, dass es wahrscheinlich nicht so viel um die Kamera geht als um das Erlernen der Technik, die die Kamera mit sich bringt.

Aber ich suche nach einer DSLR Kamera, mit der ich mich "austoben" kann und lange Freude habe. Mein Budget liegt bei ca. 600 Euro (im Kit mit 18-55 Objektiv).

Meine aktuellen Favoriten: Canon Eos 700d; Canon Eos 200d und die Nikon D5300.

Was könnt ihr mir empfehlen? Bzw. was sind eure Empfehlungen von denen ich noch nichts gehört habe?

Danke

...zur Frage

Mitschüler klaut mein Buch mit meinen Namen?

Ein Mitschüler hat sehr wahrscheinlich ein Buch von mir geklaut. Ich habe ihn gefragt ob er es getan hat, daraufhin lehnte er ab. Nach der Frage ob er mir ein Bild von den eingetragenen Namen schicken kann hat er die Nachrichten gelesen aber mich einfach ignoriert. Wenn ich das Buch nicht zurückgebe muss ich 10€ Strafe zahlen.. Sind Schulbücher auf Schüler eingetragen? Kann er dieses Buch einfach bei der Schülbücherei als sein eigenes angeben, oder ist das Buch schon auf meinen Namen registriert ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?