Ist dieses Bewerbungsanschreiben in Ordnung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das mit der Tochter würde ich anders formulieren. Schreib einfach, dass du gerne ein Praktikum in seinem Labor machen möchtest und dass du von deiner Freundin/Kollegin NAME (persönlicher als "Tochter") erfahren hast, dass das bei ihm möglich ist. Sonst tönt es so, als müsste die Tochter alles für dich machen.

Dass du Pathologe werden willst ist ziemlich geschleimt... Dann wäre dir auch ein Praktikum auf einer generelleren Patho zu empfehlen als grad in der Hämato, wo du als Laie eh nicht viel verstehst. Du wirst in einem zwei Wochen dauernden Praktikum auch überhaupt nicht rausfinden, ob "dieser Beruf" für dich geeignet ist. Das entscheidet sich irgendwann im Studium oder sogar erst danach. Das mit dem Sanitätsdienst ist sicher nett, hat aber (hoffentlich ;)) nichts mit der Patho zu tun. Beschreibe also besser getrennt, warum du Medizin studieren willst und warum du in sein Labor willst (z.B. weil dich die Laborarbeit interessiert).

Ein Lebenslauf macht sich immer gut. Dein Zeugnis  braucht der Herr gar nicht, er wird seine Praktikanten wohl kaum aufgrund der Noten auswählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schirra1806
29.11.2015, 17:24

Vielen Dank für deine Antwort. Ich hoffe ich habe nichts verschlimmbessert ;-)

Sehr geehrter Herr Professor XYZ,

ich würde gerne ein Praktikum in Ihrem Labor der Hämatopathologie machen. Von meiner ehemaligen Klassenkameradin XYZ habe ich erfahren, dass dies bei Ihnen möglich ist.

Zurzeit besuche ich die 12. Klasse des naturwissenschaftlichen Profils der XYZ-Schule. Meine Arbeit im Sanitätsdienst der Schule, sowie in der Johanniter-Unfall-Hilfe bekräftigt meinen Wunsch, nach der Schule ein Medizinstudium und eine anschließende Facharztausbildung zu absolvieren, da ich mich sehr für den menschlichen Körper, Krankheiten und die Heilung dieser interessiere. Besonders interessant finde die medizinische Laborarbeit. Es würde mich sehr freuen, im Rahmen eines zweiwöchigen Praktikums in den Oster-oder Sommerferien nächsten Jahres, einen Einblick in die Arbeit Ihres Referenzzentrums für Hämatopathologie und Lymphknotenerkrankungen zu erhalten.

Bei der Vergabe eines genauen Zeitraums für ein mögliches Praktikum bin ich flexibel. Für Fragen stehe ich Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Über eine positive Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

XYZ

0

Was möchtest Du wissen?