Ist dieses banale Verhalten von mir ok oder daneben?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich finde so einen Test durchaus ok. Da hat dein Sohnemann eindeutig überreagiert. Ich hätte so einen Test vermutlich auch gemacht, ihm es aber gleich nach dem Essen gesagt, das das eben doch das eingefrorene Brot war.

Ich mache das übrigens auch so.(Einfrieren) Klar, frisches Brot, da kann nichts ran. Aber aufgetautes Brot ist allemal besser als 3 Tage altes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt euch beide falsch verhalten. Du musst Deinen Sohn nicht auf diese Art provozieren und er hätte es auf sich beruhen lassen können.

Obwohl ich den Jungen gut verstehen kann. Ein Test ist etwas anderes, den führt man offen und mit Einwilligung durch. Niemals heimlich mit dem Ziel der Bloßstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich finde das ziemlich dreist von deinem Sohn. Ich finde so einen Test nicht schlimm, würde es auch nicht schlimm finden, würden meine Eltern das machen. (Also so eine Art test. Brot einfrieren tun sie auch) Ich finde er hat überreagiert, aber Vllt hat es gar nicht an dem test gelegen. Vllt fehlt ihm einfach was und diese wut kam da eben raus.. Vllt redest du/ ihr mal mit ihm. Ich finde deine Aussage "lieber einfrieren als wegschmeißen" gut :). Es wird schon zu viel weg geschmissen. Alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schöne Grüße an deinen Sohn, so redet man nicht mit seinem Vater. Er ist bei dir ZU GAST, also hat er deine Hausregeln zu akzeptieren. Wenn er Brot möchte, das nicht eingefroren ist, muss er eben zu Hause essen. Klingt zwar hart, ist aber manchmal nötig. Freunde von mir und ich treffen uns öfter zum gemeinsamen essen (ich koche sehr gerne). Ich habe in meinem Freundeskreis jemanden mit starken Allergien und drei Vegetarier, die anderen essen "normal". Als einer der Vegetarier meinte, er würde eventuell Veganer werden, meinte ich "Wenn Du möchtest, dann mach das, aber ich werde nicht vegan kochen. Ich hab kein Problem damit, für einen allergenfrei, für drei vegetarisch und für den Rest normal zu kochen. Aber vier verschiedene Essen zu kochen, da bin ich raus". Beleidigt war er nicht, er hat es eingesehen. Dein Sohn hat es genauso zu akzeptieren, dass in anderen Haushalten andere Regeln gelten als bei ihm zu Hause. Gerade als Erwachsenem sollte ihm das klar sein. Als Pädagogin kann ich sagen, dass Du nichts falsch gemacht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lügen ist nie eine gute Idee aber ganz ehrlich? Ich hätte es genauso gemacht :D

Wenn er dadurch zu Schaden gekommen wäre, dann könnte ich seine Reaktion nachvollziehen aber wegen ein bisschen Brot? In meinen Augen klingt das irgendwie lächerlich

Wie taust Du das Brot denn auf?
Ich lebe alleine, da brauche ich das Brot nicht komplett. Ich kaufe es daher immer geschnitten und friere es dann ein. Will ich Brot haben, lege ich mir dann so viele Scheiben in die Mikrowelle, wie ich brauche. Schmeckt super, eigentlich sogar besser als frisch vom Bäcker, weil es warm ist. Darf halt nicht zu lange drin liegen, sonst trocknet es aus.
Meine Mutter hat das Brot früher auch garnicht aufgetaut, sondern getoastet. Einmal reichte meist zum auftauen, zwei mal, wenn es kross sein sollte. Kannst Du ja mal ausprobieren.

PS:
Endlich mal eine Frage mit sinnvoll gesetzten Absätzen.
Schlimm sind hier die ewig langen Fragen ohne erkennbaren Absätzen oder (noch schlimmer) Satzzeichen -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

😂Er hat wohl etwas überreagiert...😅😂😁

(Das hatte auch von mir sein können, der Test, wenn der immer so rumnörgelt. Verstehe nicht, dass jemand da so aggressiv reagiert.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dein Sohn Dich für Dein Verhalten kritisiert und zwar öfter und Du ihm irgendwann, weil es Dich nervt, eine "Falle" stellst und er hineintappt, ist er, denke ich, selbst schuld... Wie Du mit Deinen Nahrungsmitteln umgehst (ich friere auch - frisches Brot - ein und finde auch keinen Unterschied zu frisch gebackenem Brot), ist Deine Sache. Und wenn es ihm bei Dir nicht schmeckt, so muß er sich sein Essen mitbringen (ein frisches Brot als Besuchsmitbringsel wäre nicht schlecht, oder :) ) oder aufs Essen bei Dir verzichten. Und Vertrauensbruch, nee, das finde ich ein bisschen stark. Klar ist er beleidigt, weil Du ihn vorgeführt hast - die Überreaktion zeugt allerdings von einem nicht besonders ausgebildeten Selbstwertgefühl. Für die Kritik an anderen ist er alt genug - aber er kann selbst nicht "einstecken" - da muss er wohl noch ein bisschen "erwachsener" werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1) du hast NIX falsch gemacht
2) rede mal mit ihm was das soll, bzw ob er angst vor anderem brot hat(?)
3) er hat wahrscheinlich überreagiert, weil seine dumme Behauptung unrecht gezeigt hat & er dad nicht abkann.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grüß Dich
nun jetzt kannst du feststellen das es Menschen gibt die auf
Situationen auch empfindsam reagieren können nicht jeder Mensch ist gleich und jeder hat so seine Macken und tickt anderst meiner Meinung nach hast du wirklich sein Vertrauen missbraucht es wieder aufzubauen ist wirklich anzuraten den wenn ein Elternteil das Vertrauen des Kindes auf die Probe stellt wohin soll das bitte hinführen wie zu erwarten ist zu einer Eskalation wenn ich an deiner stelle wäre würde ich es Respektieren das er der Meinung ist das ihm das Brot frisch besser schmeckt, ich mag es auch lieber wenn man es eingefroren hat das hat aber einen bestimmten Grund da die Hefepilze im Brot teilweise oder sogar ganz verschwinden den nicht jeder Mensch reagiert auf Hefe Pilze im Brot Positiv die sich wiederum im Darm bei zu hohem verzehr zu Bakterien umwandeln aber wie gesagt in meiner Familie gibt es das auch verschiedene Geschmäcker der ein mag es frisch der andere eingefroren aber am ende ist es doch banal sich wegen solch einer Situation gleich an den Kragen zu gehen es ist wie es ist einer kann -pass vertragen andere um wieder nicht leider war die Situation nicht grade die Idealste





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entschuldigung, aber dein Sohn ist ein "Ich Möchtegern".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihm sagen, wenn er Brot will, dann kann er das in Zukunft mitbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?