Ist dieses Auto noch neu zu verkaufen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Libero/E12 usw. (es gab verschiedene Serien) ist genial gemacht und ziemlich cool, aber für Anfänger nicht geeignet und eigentlich ein Klassiker. In Deutschland wurde der Libero in seiner zweiten, 1993 eingeführten Generation Mitte/Ende 1998 aus dem Programm genommen, inzwischen hat sich eine sehr rührige Fangemeinde dem Wagen angenommen und was es heute noch gibt, kursiert innerhalb der Subaru-Szene, die sehr gut vernetzt ist.

In Sachen Fahrgefühl, Fahrsicherheit, Komfort usw., aber auch bezüglich Ersatzteilen ist der Libero sehr "speziell" im positiven wie negativen Sinne - außerdem ist das Preisniveau doch unverhältnismäßig hoch: Unter 3000 Euronen geht nicht viel, wenn überhaupt mal einer im freien Handel auftaucht. Und selbst dann wird Hand anzulegen sein und das immer mal wieder.

Schon damals - Eltern eines Mitschülers fuhren in den 90ern beide Liberoserien nacheinander - war das Ding im Straßenverkehr grenzwertig, sehr eigen zu fahren und ist heute eigentlich nur noch als Hobby-Liebhaber-Sonntagsauto eines absoluten Subiliebhabers zu empfehlen. Ansonsten ist das keine Empfehlung, erst recht nicht für einen Einsteiger.

Bitte nicht falsch verstehen: Es ist nicht so, dass ein jeder Anfänger auf einem Golf 4 abonniert sein muss ----> aber der Subaru Libero/E12 ist so schräg und so besonders, dass er eigentlich schon zu Neuwagenzeiten ein ganz besonderes Auto war - und das ist heute immer noch so. Du findest sicher ein anderes sympathisches, nicht an jeder Ecke stehendes, aber geläufigeres Fahrzeug!

Von Piaggio gab es noch Jahre danach ähnliche Kleinbusse auf Basis irgendeines damaligen japanischen Mitbewerbers, die auch nach Deutschland exportiert worden sind, Name fällt mir grad nicht ad hoc ein -----> die waren luschig gemacht und wurden hauptsächlich von Kommunen angeschafft, um etwa Reinigungsdienste in schmalen Fußgängerzonen bewältigen zu können usw., das ist aber noch schlimmer, weil verarbeitungstechnisch absolut unterste Schublade. Auch erinnere ich mich an den m.E. von Kia vermarkteten "Asia Towner", der den Test der Auto-Bild ca. 2003 nicht bestanden hat und offiziell als zu unsicher eingestuft wurde. Das sind Autos der Marke "Finger weg". Gegen die war der Subaru im Finish noch gut, aber ich würde auch ihn nicht empfehlen. Das waren schon damals kauzige Autos für einen ebenso kauzigen Kundenkreis, ein Anfänger ist damit überfordert.

Woher ich das weiß:Hobby
Von Experte rotesand bestätigt

da musst schon sehr großes glück haben einen neuwertigen zu finden.die gibt es schon lang nicht mehr am markt.daihatsu hatte einen ähnlichen

wenn du den Hijet meinst ...

1

Der Subaru E10 4WD / Libero ist ein fünftüriger Kleinbus und Kastenwagen, der von 1983 bis 1998 in Deutschland angeboten wurde.

Somit wirst du kein Neufahrzeug mehr bekommen. Grundsätzlich ist aus wirtschaftlicher Sicht sogar zu Gebrauchtfahrzeugen zu raten, allerdings nicht zu einem vielleicht 30 Jahre alten Auto. Da können die Reparaturkosten schon mal durch die Decke gehen.

Woher ich das weiß:Hobby – Auto- und Motorradliebhaber

Ok, danke für die Info, meinst du ich soll dann lieber mich nach einem anderen Wagen umschauen? Oder kennst du ein ähnliches Modell?

0
@Hippolove

Wenn du nicht unbedingt dieses Modell haben musst, dann würde ich dir zu einem jüngeren Fahrzeug raten.

Wenn es diese Fahrzeugklasse sein soll würde ich mir einen VW T4 oder T5 kaufen.

1

...puh...der wird schon seit 22 Jahren nicht mehr gebaut! Da bliebe eigentlich nur die Möglichkeit, einen guten gebrauchten zu ergattern. Trotzdem wäre der Betrieb solch einen Fahrzeugs auf Dauer eher problematisch, da Ersatzteile für alte Japaner entweder richtig ins Geld gehen oder eben nicht zu bekommen sind. Was umsomehr für Fahrzeuge gilt, die zu ihren Lebzeiten (zumindest hier in De) schon Exoten waren....wozu Subaru m.M. gehört. Ein interessantes Fahrzeug ist/war der Libero in jedem Fall....ein Bus mit dem Platzbedarf eines Smart....eigentlich genial.

Als Neuwagen wirst Du den nicht mehr bekommen, bestenfalls als Gebrauchtfahrzeug mit wenig Kilometern.

Ein Gebrauchtwagen ist grundsätzlich empfehlenswert, wenn man den enormen Wertverlust eines Neuwagens in den ersten Jahren bedenkt.

Bei einem Gebrauchtfahrzeug in dem Alter ist besondere Vorsicht beim Autokauf geboten.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Kfz-Meister

Was möchtest Du wissen?