Ist dieses alte Kaffeeservice von Meissen?

 - (Porzellan, meissen)  - (Porzellan, meissen)

4 Antworten

Die berühmte staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen ist es sicher nicht, aber vermutlich Carl Teichert. Normalerweise sind die Teile mit der Stadtmarke Meissen (Türme) gemarkt, aber ich habe auch schon welche nur mit "Meissen" gesehen. Die Teichert-Werke waren Hersteller von Porzellan- und Steingutwaren in Meißen. Eine der Vorgängerfirmen war die Meißner Ofen- und Porzellanfabrik (vorm. C. Teichert), die ab 1879 neben anderen keramischen Produkten auch Porzellane in Handmalerei mit dem unterglasurblauen Zwiebelmuster-Dekor herstellte. Teichert-Porzellan war auch als Bürgerlich Meißen bekannt (Quelle www.wikipedia.org).

Da es drauf steht, sicher. Dort wurde sehr viel produziert. Wertvoll muss es deshalb aber nicht unbedingt sein. Halte es in Ehren.

Kann gut sein, dass es von einem Herrn Meissen oder von irgend einer x-beliebigen Manufaktur in Meißen angefertigt wurde, aber ich vermisse das typische Zeichen echten Meißner Porzellans, die gekreuzten blauen Schwerter.

Die Schwerter hab ich auch vergeblich gesucht ;)

Habe die Hoffnung, dass mir jemand sagen woher sie stammen und wie alt sie sein könnten!

0

Hallöchen! Es kommt zwar aus Meissen, ist aber nicht von der königlichen Manufaktur (blaue Schwerter-Marke) hergestellt worden. Ernst Teichert ist z.B. eine große Manufaktur, die dieses Porzellan hergestellt hat. Es gibt noch weitere Manufakturen die Porzellan für den täglichen Gebrauch hergestellt haben. Diese Stücke sind meist spärlicher bemalt und auch der Scherben ist nicht so hochwertig. Viele Grüße!

Was möchtest Du wissen?