Ist dieser Weg,ein guter Weg zum abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ja das klingt doch schonmal alles sehr vernünftig und vor allem freut es mich, das du dir schonmal selbst sinnvolle Gedanken gemacht hast. Ich bin mir sicher das du damit Erfolg haben wirst.

Grundsätzliches für die Ernährung: Morgens Kohlenhydrate, Mittags gemischt (Kohlenhyrate, Fette, Eiweiße) und Abends eher Eiweiße. Möglichst nach 19 Uhr nichts mehr essen, da sich der Körper und Verdauung auf den "Nachtmodus" umstellt. Das heisst, der Energiebedarf wird heruntergefahren. Wer sich jetzt noch den Bauch vollschlägt, setzt an.

Statt dem Hometrainer würd ich dir auch empfehlen, fahr doch draußen herum, an der frischen Luft. Das macht mehr Spaß und hebt auch deine allgemeine Stimmung und Laune. Was wiederum förderlich für deinen "Plan" ist.

Sport: Versuche zu variieren und Abwechslung einzubauen. Monotonie ist "tödlich" für den Versuch, die Lebensgewohnheiten zu ändern. Gehe zwischendurch auch einfach mal nur Spazieren, oder etwas Joggen, mal zum Schwimmen. Dann wird dir das Radfahren selber auch wieder mehr Spaß machen als wenn du es ausschließlich betreibst.

Versuche, im niederen Pulsbereich zu bleiben. Hier spricht man vom aeroben Bereich, in dem der Körper Fett in Energie umwandelt. Den aeroben Bereich erkennst du daran, das du nicht außer Puste kommst. Regelmäßig bei ca. 120-130 Schlägen/Minute für mindestens 20-30 Minuten (liegst du ja eh darüber) ist gut fürs Abnehmen.

Viel Erfolg!

Und ganz wichtig: IN RUHE ESSEN. Nicht reinstopfen, sondern gemütlich und ohne Hektik. Da schmeckts nicht nur besser, man isst auch überlegter und wird zum rechten Zeitpunkt satt anstatt später mit einem plagenden Völlgefühl auf der Couch zu landen. Zudem ist Stress beim Essen ein Signal an den Körper, Fettreserven anzulegen. Das ist ein Relikt aus der Steinzeit - auch wenn sich das jetzt vielleicht für manche seltsam anhören mag. Die Evolution hängt da noch ein wenig hinterher.

0

Erst einmal verringert Muskeltraining nicht das Gewicht, da Muskeln schwerer sind als Fett. Am besten wäre, wenn sie auch noch dazu draußen joggen etc. Die Ernährung würde ich eher langsam umstellen. Nicht direkt so herbe.

Falls wer diesen Beitrag liest: Ich habe durch meinen Plan und den erwähnten Tipps (esse auch mind. meinen Grundumsatz aber passiert leider auch mal das es weniger isst wenn ich z.B kein Fleisch esse. Jedoch muss ich auch sagen ich habe sicher in den 3 1/2 Wochen ingesammt 2 Chips Packungen gegessen!) Ergebnis: Ich habe (Startgewicht: ca 74/75 kg) ca. 4kg abgenommen. Klingt viel aber sicher sind min .1kg Wasser/Muskeln. Muskeln eher weniger,da ich viel Sport gemacht habe bzw. mache. Auch der Bauchumfang, Po ^^,Gesicht ist deutlich "fettärmer" geworden. Ach und : "Oh gott wie viele Stufen noch Schnaufen????!!!" gibt es nicht mehr :P MfG repla

so nun sinds 59kg :)

0

Generell klingt das schon mal alles nicht schlecht, aber beachte:
- Morgens sollte man am meisten essen, Abends nur noch sehr wenig (lieber 5 kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt wäre am besten)
- jeden Tag Sport muss nicht sein, lieber alle 2-3 Tage mal 1,5 - 2 Stunden lang, dann verliert man auch nicht so schnell die Lust daran
- der Jojoeffekt kommt, wenn man wieder normal isst. Also gleich von Anfang an nicht auf Sparflamme leben sondern lieber mehr zu dir nehmen aber halt gesünder (mehr Gemüse als Beilage)

Viel Erfolg!

Im großen und Ganzen klingt dein Programm ganz gut. Allerdings was fehlt ist ab und zu eine Belohnung, sonst hälst du es nicht durch. Vor allem ganz wichtig: Immer durchhalten, ansonsten ist der Jojo-Effekt vorprogrammiert.

Papperlapapp Altweibergeschwätz...Warum ab+an ne Belohnung???Da sind Stoffe drin,die süchtig machen(denk an Schokolade+Cola)...Und wenn sie sich jedesmal belohnt,hat sie sehr schnell den Lohn in Form von Bauchspeck wieder drauf...

0
@paula2005

So ein Quatsch. Wegen einem Stück Schokolade in der Woche oder aller paar Tage bekommt man keinen Bauchspeck. So hast du schon recht. Es kann ja auch mal ein Eis sein. Man hält es sonst nicht durch. Du willst doch auch mal belohnt werden. Eigentlich könnte ich jetzt beleidigt sein, zwecks altweibergeschwätz.

0

Man sollte seine Ernährung dauerhaft umstellen. Eben nicht nur für die Phase des Abnehmens. Verfällt man nach her in die gleichen Gewohnheiten, führt das zu dem befürchteten Jojo- Effekt. Wenn du mit dem was du beschreibst an Ernährung klar kommst, dann ist es gut.Viele schwören darauf, abends keine Kohlenhydrate mehr zu sich zu nehmen. Sehr wichtig ist auch, mindestens 3x die Woche für mind. eine halbe Std. Sport zu betreiben.Viel Glück. Wie viele Kilos sollen es eigentlich werden?

Ich möchte so um die 65-70kg wiegen, aber natürlich kann auch mehr sein, wenn ich mit meinem Programm auch Muskeln aufbaue. Aber wenn ich ehrlich bin, ist es mir egal wie viel ich wiege,solange ich mit fit fühle und nicht mehr wie ne Wurst aussehe :).

0

Grundsätzlich klingt das gut. Bewegung ist immer noch das Wichtigste und Abnehmen kann man auch nur vernünftig, wenn man trotzdem isst. Statt des Brötchens würde ich allerdings eher Vollkornbrot wählen, statt Butter eher Margarine. Vollkorn hat auch den Vorteil besser zu sättigen. Sicher wirst du Erfolge haben, aber wer gut und dauerhaft abnehmen will, der braucht Zeit. Viel Erfolg.

Margarine ist um nichts besser als Butter...

0

Margarine hat genau so viel Fett wie Butter und wenn man handelsübliche Margarine aus dem Supermarkt kauft ist diese auch noch viel stärker bearbeitet (gehärtete Fette, etc.). Ich ess Sojamargarine mit Palmfett, das ist von sich aus bei Raumtemperatur einigermaßen fest. Gibt es allerdings soweit ich weiß nicht in "Halbfett".

0
@Annemaus85

Ein bißchen Fett braucht der Körper schon. Man kann es auch übertreiben.

0
@Schnecke36

Gesättigte/gehärtete Fette braucht der Körper überhaupt nicht. Wichtig sind gute, verwertbare Fette wie sie zB in Fisch vorkommen, kaltgepressten Ölen (Olivenöl, Kernöl, Sesamöl,...), Nüsse. Niemand sagt hier dass man sich Fettfrei ernähren soll...

0

hi repla... wichtig sind die fettburner;: 3 mtlr.kartoffeln oder 150g gek. hudel o.Reis zur hauptmalzeit. viel gemüse, gedünstet, keine soßen lieber etwas gemüsebrühe.wenn du durch bewegung abnehmen willst 1std am tag spazierengehen ohne zu schwitzen, sport auch nur ausdauersport ohne zu schwitzen... dann baust du körperfett ab, wenn du anfängst zu schwitzen , baust du nur muskelfett ab..

vs compaql

Ok werde ich machen . Hab auch gelesen das Kartoffel sehr gesund und kalorienarmer als manch anderes Zeug ist. Gemüse werde ich aber nur Roh essen,denn gedünstet mag ich nicht und leider wird mir davon sehr sehr schlecht. (Keine Ahnung warum)

0

dieser Weg ist gut.Aber solltest auch ab und zu mal sündigen,wenn Dein Körper es verlangt.Dabei natürlich keine Riesenportionen,sondern Betonung etwas sündigen.

Anhand deines Speiseplans erkennt man, dass du nicht weißt, was gesunde Ernährung ist. Weniger zu essen ist nicht sinnvoll, du musst gesund essen, viel mehr Gemüse. Du isst zu jeder Mahlzeit Fleisch, das ist doch ungesund. Empfohlen werden maximal 300-600 g Fleisch pro Woche, wenn du so isst, hast du das Limit nach zwei Tagen erreicht. Du brauchst auch nichts wegzulassen, verbietest du dir Dinge, die du gerne isst, wie Schokolade oder andere Süßigkeiten, wirst du das nicht lange durchhalten.

Fang beim Frühstück an, iss entweder Vollkornbrot statt Brötchen oder mach dir ein Müsli mit Obst. Lass die Wurst weg, egal wie kalorienarm die ist oder trink nen Obstshake. Und wie gesagt, viel mehr Gemüse!

Danke dir werde weniger Fleisch essen.

0
@Repla

Falls du Interesse an tollen Rezepten mit viel Gemüse hast, schau doch mal hier rein: www.veganguerilla.de ...alles sehr appetitlich angerichtet und hab auch schon vieles probiert, köstlich. ;)

0

warum machste es dir nicht einfach und ernährst dich nur von Essen(artgerecht),was irgendwo waechst oder grast??

Wurst wird nur aus Abfällen hergestellt und mit gefräßigmachenden Aromen versetzt,und je heller dat Brot,desto schneller bist du tot,lieber dunkles Brot/Brötchen essen...

Obst+Gemüse kannste ohne Ende zu dir nehmen(frisch aber)....

Ich weiß was du meinst. Ich werde mir Kresse kaufen und das Brot damit belegen und eben noch Gurken/Tomaten dazu. Ich esse normalerweise selten Wurst nur bin ich noch Schüler und naja meine Eltern... ABER heute wird eingekauft :) und ich gehe mit also wird GESUND gekauft.

0
@Repla

Fleisch und Wurst kann man auch getrost mal im Supermarkt liegen lassen, dann isst man auch nicht so viel davon. Zu viel tierisches Eiweiß ist wirklich sehr ungesund für den Körper. Mal abgesehen davon, dass das was man im Supermarktregal findet aus Massentierhaltung stammt und voller Medikamentenrückstände ist, die qualvolle Tierhaltung an sich nicht zu vergessen.

0
@Repla

Kauf dir keine Kresse,sondern sääe selber an..Koriander+Kerbel schmecken richtig lecker auf nen Tomatenbrötchen...;-))

0

Stimmt so nicht ganz. Beim Metzger kann man bedenkenlos Wurst kaufen. Ein Metzger, der was auf sich und seinen Stand hält, wird sicher keine Abfälle verwerten sondern nur gute Zutaten verwenden.

Helles Brot ist nicht grundsätzlich schlecht. Im Gegenteil. Wer Sport treibt, sollte durchaus vor dem Sport mit Weißbrot frühstücken. Natürlich ist VIELFALT gesund und nicht Exklusivität.

Es gibt auch Obst und Gemüse, das man nicht zu jeder Tageszeit essen "sollte". Aber man kanns auch übertreiben mit der "perfekten Ernährung".

0
@IQBesitzer

Wieso übertreiben??Ich bin ein Mensch,warum sollte ich industriell/chemisch verarbeitetes Zeugs essen??

0

Vollkornbrötchen, Butter würd ich ganz weglassen und statt Popcorn Nüsse (Studentenfutter,...) knabbern - diese enthalten gut verwertbare, gesunde ungesättigte Fette.

Ansonsten schon ok.

Alles Gute und lg

hier ein paar tips zusammengefasst:

wenn man abnehmen will, gilt folgendes:

1.du kannst essen,was du willst.die speisen,die die verdauung verlangsamen bzw. zur gewichtserhöhung beitragen,sollten nur hin und wieder gegessen werden.

  1. ess immer etwas weniger als sonst.den hunger ausgleichen durch trinken und aktivität.

  2. in der wachstumsphase sollte man sich nicht zuviel zumuten, was das abnehmen betrifft!

  3. wieviel man abnimmt,ist von mensch zu mensch verschieden. man rechnet durchschnittlich 1 kg pro woche.

  4. 1-2 stunden vor dem zubettgehen kannst du ruhig noch n snack zu dir nehmen

  5. bei unterfunktion der schilddrüse: kohlenhydrate runtersetzen,medikamente nehmen und bewegung/sport treiben.nicht so einfach, aber es funktioniert

    1. BEWEGUNG / SPORT

ZUHAUSE:

GYMNASTIK:

rumpfbeugen / situps / liegestütz / gewichte heben und auch damit ein paar runden im zimmer laufen (aber in der pubertät/wachstumsphase nur leichte gewichte wegen des rückens) / treppen rauf und runterlaufen / aerobic / squash / tennis / steppen / hometrainer / laufband / seilchenspringen / standfahrrad

DRAUSSEN:

SPORT:

fußball / handball / radeln /Capoeira (mixtur aus tanzen und kickboxen) / joggen / schwimmen / hürdenlauf /hindernislauf / Golf, Surfen, Segeln / Inliner oder Skateboard ,Waveboard / auf bäume klettern

ausdauertraining

  1. FITNESSCENTER:

spezielle übungen (frag dort einen mitarbeiter!) falls du darfst (bzgl.alter brauchst du eventuell genehmigung der eltern)

  1. ERNÄHRUNG:

weniger essen mehr trinken

gemüse

obst

suppen

vollkornbrot

  1. REDUZIERE:

nudeln

fettspeisen

kuchen

reis

alkohol

fleisch

mehlspeisen

süssigkeiten

bananen

alle milchprodukte

5.BZGL:JOJO-EFFEKT:nach dem abnehmen allmählich die nahrungsmenge steigern,bis die normalmenge erreicht ist und dabei natürlich bleiben.

Falls Du Tagebuch führst ... der Montag war der 13.06.2011 ;-)

Ich bin halt doof :P

0
@Repla

Deswegen ist man doch nicht gleich doof. Kann jedem mal passieren.

0

nja du nimmst sicher ab aber die frage is ob dus dann so 5-6wochn durchhaltn kannst

ja das ist ein richtig guter weg..... weiter so . aber gönn dir auch eine pause :) respekt

Hört sich gut an.Du kannst die Butter auf dem Brötchen weglassen ;)

Der Jojo Effekt fällt weg, wenn du dich für immer so verhältst.Mach weiter so!

Was möchtest Du wissen?