Ist dieser Trainingsplan gut oder vielleicht zu professionell?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei Langstreckenläufern ist eine Menge Koordination und Lauf ABC dabei, siehe das Training der ganzen Kenianer.
Warum nur Dehnen an trainingsfreien Tagen? Dehnen sollte man man sich jeden Abend, besonders an den Trainingstagen! Sonst können sich die verkrampften Muskelfasern nicht wieder trennen und verkürzen sich. Außerdem sieht natürlich nicht jede Woche gleich aus. Schau dir mal die Pläne von Wilson Kipsang, Mo Farah oder Bekele an, gibts im Inet zu finden.
Was zu viel Training ist kommt auf deinen Zustand an, 5km sind aber natürlich ein Klacks für einen Langstreckenläufer. Die laufen meist deutlich über 100km die Woche. Krafttraining ist auch noch dabei für den ganzen Körper zum Ausgleich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das ok oder zu viel für Dich ist, musst Du selbst herausfinden: Achte auf Deinen Körper! Wenn die Muskeln oder Sehnen schmerzen, mach weniger und/oder langsamer. Wenn Du Dich gut fühlst, dann steigere behutsam.

Ich persönlich würde pro Woche entweder Intervalle oder Hügellauf trainieren, nicht beides weil recht ähnlich. Stattdessen lieber eine Einheit etwas länger laufen oder einen Tempodauerlauf (also nicht ganz so schnell wie die kurzen Intervalle aber schneller als Joggen und ohne Pause).

Ob Dehnen für Dich persönlich etwas bringt ebenfalls - es gibt m. W. keine fundierte Studie, die einen Nutzen oder Schaden objektiv herausgefunden hat. 

Wie Profis trainieren? Arne trainiert so: http://www.arnegabius.de/training/

Viel Spaß beim Laufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstens bist du kein Profi. Brauchst also nicht wie einer trainieren.

Zweitens finde ich die Steigung für den Anfang zu hoch.

Ansonsten ist es okay, solange deine Muskeln und Sehnen mitspielen und du dir nach jeder Einheit mindestens eine Stunde Ruhe gönnst.

Und vergesse nicht dich vorher immer aufzuwärmen und nicht nur 2x die Woche dehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?