Ist dieser Schulverweis gerechtfertigt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Lehrerin fand das wohl nicht so lustig.

Generell bin ich schon der Meinung, dass du den Verweis verdient hast. Meine Meinung tut hier jedoch auch nichts zur Sache. Die Entscheidung, was passiert, trifft die Lehrerin.

Allerdings könntest du doch noch zur Lehrerin gehen und ihr einfach mal sagen, dass es dir leid tut, dass du dir nichts Böses dabei gedacht hast und sie um Entschuldigung bittest.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich eine derartige Geste bei deiner Lehrerin positiv auswirken könnte und dass sie damit diese Lappalie einfach auf sich beruhen lässt.

Das ist keine Art und keine Begründung. Völlig überzogen. Jetzt ist die Frage: Meistens gibt es in solchen Situationen eine Vorgeschichte. Würde die Vorgeschichte schon eher in diese Richtung tendieren? Der Test und der "Giraffen"-Text alleine hätte bei einer Klage/Beschwerde absolut keinen Bestand.

Das mag schon stimmen, aber wie stellst du dir das Verhältnis Schüler/Lehrer nach dem Vorfall vor?

Es ist doch wohl unbestritten, dass hier seitens des Schülers ein Fehler gemacht wurde. Warum also diesen nicht eingestehen und sich entschuldigen. Vielleicht ist dann auch alles wieder in Ordnung.

0
@Interesierter

Fehler eingestehen und sich entschuldigen ist immer eine gut Methode na klar, aber wir sprechen hier von einer Situation, wo der Lehrkörper maßlos überreagiert, sofern es, wie oben gesagt, dazu keine Vorgeschichte gibt, die eine derartige Eskalation rechtfertigt.

Es geht hier nur um einen Spaßkommentar in einem Test von Gott weiß wie vielen Fragen. Das mit einem Verweis zu ahnden ist mit lächerlich noch sehr wohlwollend beschrieben. Lehrer sind nicht unverwundbar und Lehrer sind keine Götter. Es sind Menschen mit einem Arbeitsvertrag die gemäß einer Ordnung zu arbeiten haben. Verstößt der Lehrkörper gegen die Ordnung kann auch gegen ihn geahndet werden. Dies dient dem Schutz der Schüler oder deren Eltern um sie vor Willkür o.ä. zu schützen.

0

Also erstmal, wenn eine Lehrerin dir einen Verweis gibt, muss die davor zur Schulleitung und ihn bestätigen lassen. Also waren schon mal der (stellvertretende) Rektor und deine Lehrerin damit einverstanden.

Ich finde es zwar etwas übertrieben, aber falsch ist es auch nicht. Einen Test hat man ernst zu nehmen und sollte darauf keine "Witze" preisgeben.

Hat die Lehrerin vielleicht einen übertrieben langen Hals und ist Vegetarierin? Ansonsten könnte ich mir diese Reaktion nicht erklären.

Deine Lehrerin kann Dir keinen Verweis geben.

Das muss von der Schulleitung kommen und triftige Gründe haben.

Wenn dieses "Giraffe mit Salat" zB ein Insider ist, der die Lehrerin beleidigt oder diffamiert, dann kann das sehr wohl für einen solchen Verweis ausreichen.

War keine Beleidigung etc. hab das einfach nur aus Spaß hingeschrieben weil mir nichts eingefallen ist.

0

einen verweis kann man auch wegen nichtigkeiten kassieren vom lehrer

von der schule verwiesen werden ist was ganz anderes

0
@ottowohl

Ja, die Lehrerin kann den Schüler vom Unterricht ausschließen - aber in der Überschrift steht "Schulverweis", also beziehe ich mich auch darauf.

0

Ist es nicht ziemlich egal wie wir die Situation bewerten? Das hat keinen Einfluss darauf, wie die Schule reagiert.

nicht DIE SCHULE sondern eine lehrerin

0

Definier den Begriff : Verweis - Tadel -- Rüge , dann sehen wir weiter .

Wenn Du nach meiner persönlichen Meinung fragst: Ich finde einen Verweis dafür ziemlich übertrieben. Denn was ist schon schlimmes passiert?! Eigentlich gar nichts. Ob Du die Frage im Test gar nicht beantwortet hättest, oder etwas sinnloses, lustiges hingeschrieben hast, macht im Ergebnis keinen Unterschied.

Ich würde an Deiner Stelle aber besser nochmal versuchen mit der Lehrerin zu reden. Sag ihr einfach das es Dir leid tut und das Du einsiehst das es falsch war. Egal ob Du es wirklich so meinst, aber letztendlich sitzt die Lehrerin meistens am längeren Hebel. Glaub mir, ich wollte das früher auch nie einsehen und habe mir viel Ärger eingehandelt, aber das ist es nicht Wert. Zumindest nicht bei solchen Lappalien.

Kann mir nicht vorstellen das ein Verweis gerechtfertigt ist.

Solange es kein Schimpfwort ist, denke ich nein.

Was möchtest Du wissen?