Ist dieser Satz gut für eine Bewerbung [E-Mail, Wichtig, Hilfe]?

5 Antworten

Ich würde mich freuen, wenn wir die Details in einem persönlichen Gespräch klären könnten, oder nicht?

Bitte keine Konjunktive verwenden. Weiterhin ist es nicht gut, einen Satz mit "Ich" zu beginnen (auch wenn das schon nach Haarspalterei klingt).

Schreibe einfach: "Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich weiterhin sehr".

Ich würde mich an deiner Stelle nie auf ein Gespräch "freuen", in dem es um die Klärung der Vergütung geht.

In einem persönlichen Gespräch werden erst die ausbildungsrelevanten Dinge geklärt und dann die Vergütung. Deshalb bitte den Schlusssatz pauschal formulieren.

Meine Gehaltsvorstellung liegt im 1. Ausbildungsjahr bei xxx - xxx Euro

Ich würde hier keine Gehaltsspanne angeben, sondern einen konkreten Betrag. Das wird nämlich dann kritisch, wenn sich die Spanne (übertrieben) zwischen 500-1.000 € bewegt. Damit kann das Unternehmen wenig anfangen.

Ich würde Dir empfehlen, im Internet nach der durchschnittlichen Vergütung zu schauen (die ist bei dualen Studenten meist nicht höher, als bei Auszubildenden) und dich daran zu orientieren.

ergänze deine gehaltsvorstellung um den passus: "... und ist innerhalb der noch nicht bekannten rahmenbedingungen verhandelbar."

mit diesem schlussatz kannst du weitere "pluspunkte" für deine bewerbung einfahren:

"Ich freue mich auf die Einladung zu einem persönlichen Gespräch, um weitere Details besprechen zu können".

(keine konjunktive "würde, möchte, könnte")!!

viel erfolg!

Ich würde schriftlich die Lohnvorstellung nicht mitteilen.

Würd eher schreiben, in einem persönlichen Gespräch können wir sicherlich in Bezug auf die Lohnvorstellung eine Einigung erzielen und freue mich über eine Einladung.

Ich würde schriftlich die Lohnvorstellung nicht mitteilen.

Das ist aber durchaus üblich, wenn dies vom Unternehmen gefordert wird. Wenn er das nicht tut, besteht die Gefahr, dass er gleich raus ist.

Würd eher schreiben, in einem persönlichen Gespräch können wir sicherlich in Bezug auf die Lohnvorstellung eine Einigung erzielen und freue mich über eine Einladung.

In einem persönlichen Gespräch wird erst einmal geprüft, ob der Fragesteller überhaupt für die Ausbildungsstelle in Frage kommt. Gibt es mehrere Bewerber, bekommt er hier meist weder Zugeständnisse hinsichtlich eines Vertrags, noch über eine Vergütung.

0

Was möchtest Du wissen?