Ist dieser Satz grammatikalisch richtig? Bitte helfen!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Ich verlor mein Argument, weil ich im Grunde genommen keine Erfahrung in Liebe oder allgemein Beziehungen hatte, und das lustigste war, dass mein erster Kuss mit ihm war."

Dieser Satz ist zu lang und verwendet unübliche Formulierungen.

Eine Sache ist unklar.

Denn so, wie Du es formuliert hast, bedeutet es "und dabei war besonders zum Lachen, dass mein erster Kuss mit ihm war".

Das Wort "komisch" ist ein bisschen hinterhältig. Es kann sowohl heißen "komisch" im Sinne von witzig, lustig, zum Lachen, aber auch "komisch" im Sinne von seltsam, unüblich, ungewöhnlich.

Wenn Du das ausdrücken wolltest, was ich vermute, müsste der Satz so heißen:

"Mir gingen die Argumente aus, weil ich im Grunde genommen keine Erfahrungen in Liebe oder Beziehungen an sich hatte. Das seltsamste dabei war, dass ich meinen ersten Kuss von ihm bekam".

Und wenn nicht, dann....

"Mir gingen die Argumente aus, weil ich im Grunde genommen keine Erfahrungen in Liebe oder Beziehungen an sich hatte. Das witzigste dabei war, dass ich meinen ersten Kuss von ihm bekam".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
27.07.2016, 19:57

Gute Vorschläge, finde ich. 

Es muss aber "das Seltsamste" und "das Witzigste" heißen.

0

Ich würde eher sagen "Mir sind die Argumente ausgegangen, weil ich im Grunde genommen......"

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verlierst du nicht eher eine Argumentation?

Am besten in der Liebe.

Vor ein "und" kommt eigentlich kein Komma. Auch nicht für Sprachpausen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rudolf36
26.07.2016, 15:59

Das Komma rettet die Liebe auch nicht. 

1
Kommentar von earnest
27.07.2016, 06:41

Aber uneigentlich ist das ein erlaubtes Wahlkomma, und ich würde es dort auch setzen.

1

das wörtchen " weil " klingt nie so schön... schreib lieber " da "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
26.07.2016, 15:48

Unfug.

Gegen "weil" ist nicht das Geringste einzuwenden.

(Aber das wäre wohl das geringste Übel gewesen ... Die Probleme liegen anderswo.)

1

Grammatisch ist der Satz in Ordnung, aber sprachlich nicht.

Und da ich den Sinn nicht ganz kapiere, kann ich auch nichts korrigieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?