Ist dieser Rechenweg korrekt, um die richtigen Akkus für einen Akkuträger (E-Zigarette) zu berechnen?

Ansatz Rechnung - (Mathematik, Physik, Elektronik)

3 Antworten

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Formel richtig ist.

Normalerweise findest du irgendwo (in der Bedienungsanleitung oder im Internet) eine Angabe, welche Anforderungen an den Akku gestellt werden. Beispielsweise bei der Eleaf iStick Pico (75W max.) sind Akkus mit 30A Entladestrom nötig.

Einfach berechnen kann man den Entladestrom leider nicht, weil die Elektronik der E-Zigarette je nach eingestellter Leistung auch die Spannung verändert.

nehm vtc5a, dann bist du sicher.

Hab aber VTC6 und will mir eig nicht schon wieder neue kaufen. Meinst du 50 Watt auf 2 VTC6er macht wirklich was aus? Also das kann ich mir ja kaum vorstellen oder?

0
@STheVoi

bei 50 W sind die noch ok. Solltest du aber vielleicht irgendwann ein Verdampfer haben der mit mehr Watt befeuert wird solltest du die Akkus tauschen.

0
@STheVoi

Auch die VTC6 reichen mehr als völlig. Auch die können mehr als 25A je Akku.
Du kannst deine Box mit denen ohne jede Bedenken auf max schrauben. Da lachen die drüber.

0
@Mirse87

So ein Quatsch. Das ist abhängig vom Widerstand. bei 0,15 Ohm hab ich bei schon bei ca 120 W einen Stromfluss von ca 30 Amp 
Seine Box geht bis 250W... was denkst du wo du da mit dem Stomfluss landest? 


Die VTC6 sollten bis 25A benutzt werden.
(klar können die auch Spitzen von mehr als 25A ab, werden jedoch schnell sehr warm/heiß)
Deine Aussage von "ohne Bedenken" ist daher einfach nur fahrlässig und falsch.

2
@STheVoi

mal abgesehen davon ob die jetzt 100% taugen oder nur 99... hattest du die vorher schon irgendwo drin benutzt? Akkus die man einmal einzeln oder als Paar benutzt hatte, sollte man niemals zusammentun und als 3er-Pack nutzen und 2 einzeln benutzte auch nicht mehr als Paar... Akkus in einem Akkuträger sollten immer möglichst den gleichen "Zustand" haben, daher Akkus möglichst zusammen aus einer Partie kaufen, zusammen laden und einmal "verpaarte" nicht mehr trennen und dann doch wieder zusammen nutzen und Verpaarungen auch nicht untereinander austauschen.

0

Wieviel Ampere bei 4 18650ern?

Hallo liebe Community :) habe eine Wismec RX300 mit 4 Sony VTC6, welche ja pro Stück 15A haben. Hab mit meinem Mad Dog RDA und 0.24ohm dual Quad Coils aber 19A entladung. Da ich aber 4 Akkus habe habe ich doch 4x15 also 60A maximale Entladung oder...? Danke :)

...zur Frage

Passen die vtc6 Akkus in die wismec gen3?

...zur Frage

Vaporizer/e-Zigarette Wismec akkuträger?

Moin an alle Dampfer Ich habe den wismec rx200 akkuträger. Bei mir ist das Problem wenn ich din wismec über Nacht aufladen ( ca.8 Std. ) ist er immer nur halb voll und egal wie lange ich ihn aufladen er wird nicht voller. Liegt das an denn Akkus? Denn ich habe 3 Samsung Akkus (so grüne) Ich würde mich freuen wenn mir jmd. Helfen kann. LG Basti

...zur Frage

Hallo wollte mal wissen was so mit die sichersten 18650 akkus sind habe mich mal ausführlich über die teile informiert?

Also ich bin jetzt kein Hass Fanatiker wie manch anderer, dampfe selber seit ca 7 Monaten und habe mich durch das ohmsche gesetzt gelesen und kam nebenbei auf einige interessante Fakten über lionen 18650 Akkus sprich am plus-Pol ist anscheinend neben der ganze Batterie Körper ein minus-Pol das machte mich sehr sehr misstrauisch gegenüber einigen Akkus xD (Vorsicht besser als Nachsicht) und ja ich wollte mal fragen welche so mit die besten sichersten und langlebigsten sind Danke im Vorfeld !

...zur Frage

Sind die Sony Sony VTC 6 für eine Wismec Rx 2/3 geeignet?

Hey also habe mit letztens eine Wismec Rx 2/3 in einem Laden gekauft und mir wurden dazu die Sony VTC6 Akkus empfohlen, welche ich dann auch benutzt habe. Ich benutze 2 von diesen in meiner RX 2/3.
Neulich habe ich jedoch gelesen, dass diese Akkus nicht geeignet wären. Ich dampf immer so mit ~50 Watt mit dem Smok Big Baby Beast Verdampfer X4 coil. Kann ich diese Akkus weiterhin benutzen oder stellen diese eine Gefahr dar?
(Haben bis jetzt einwandfrei funktioniert)

...zur Frage

Berechnung der nötigen Menge an Chemikalien und Lösungen für einen Puffer

Hey. Ich muss für ein Praktikum berechnen wieviel ich jeweils von den Stammlösungen brauche um 200 ml Isolationspuffer (pH=8) herzustellen. Gegeben ist die Stammlösung der verschiedenen Bestandteile, sowie deren Endkonzentration im Puffer. Ich verstehe nicht was ich mit den "200ml" anfangen soll, also wie das mit in die Rechnung einfließt. Folgende Angaben sind gegeben:

Tris-HCl

  • Stammlösung = 1M
  • Finale Konzentration= 100 mM

EDTA

  • Stammlösung= 500mM
  • Finale-Konzentration= 50 mM

NaCl

  • Pulver zum Einwiegen mit Molare Masse= 58,44 g/mol
  • Finale Konzentration: 1 M NaCl

Ich wäre dankbar wenn mir jemand einen Tip zu einer Formel oder einem Rechenweg geben könnte den man hier anwenden muss. Vielen Dank !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?