Ist dieser PC build ok/ funktioniert er?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Daran gibt es grundlegend nichts auszusetzen. Wenn möglich, hole Dir aber besser gleich eine Ryzen 5 - 1600X. Die "X" sind regulär besserer ASIC-Fertigungsqualität nebst dem höheren Werkstakt.

Beim RAM reicht bereits DDR4 - 2400 bis 2666.

Da Du die Grafikkarte schon hast, messe mal aus wie lang sie ist. Bei eingebautem Laufwerkskäfig unterstützt Dein Gehäuse Karten bis 315 mm Länge. Beim CPU-Kühler sind max. 160 mm in der Höhe möglich. Schaue Dir bei Bedarf mal diesen Kühler an :

http://www.scythe-eu.com/produkte/cpu-kuehler/grand-kama-cross-3.html

Den dürfte es inzwischen auch mit passendem Montagekit für Sockel AM4 geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Asus Mainboards haben nicht besonders guten Ruf und brauchen gegebenenfalls mehr Updates als andere Hersteller.

Corsair VS Serie ist nicht besonders empfehlenswert und 550W sind schon zu viel. Bei diesem Gamingbuild wäre ein Pure Power oder ein Coolermaster GM450 meiner Meinung nach angebrachter.

Kühler ist von Ryzen ist eigentlich gut genug, außer du willst es noch leiser haben. Da reicht jeder 20-30 Euro Kühler, mit dem man den Ryzen auch noch gut übertakten kann.

Das Gehäuse ist ein Budget-Gehäuse. Viele Lüfter aber nicht die besten. Kann also lauter sein als du erwartest, außer du regelst du Lüfter mit einer Lüftersteuerung runter.

Ansonsten alles ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von onomant
17.07.2017, 01:09

Asus Mainboards haben nicht besonders guten Ruf

Sie haben mit den besten Ruf.

und brauchen gegebenenfalls mehr Updates als andere Hersteller.

Sie pflegen halt ihre Hardware länger bzw., dadurch das auch Betas als Update angeboten werden, schneller.

0

Was möchtest Du wissen?