Ist dieser Motor als Antrieb für eine selbstgebaute "Seifenkiste" geeignet?

5 Antworten

Du brauchst noch ein ganz langes Kabel und ein Getriebe. Der Motor ist für 230/400 Volt, also für Haushalts Wechsel bzw. Drehstrom.

Wir haben uns damals einen gebrauchten Herculesmotor mit Automatik eingebaut,der läuft mindestens 25km/h und braucht auch keine enorme Kühlung.Dadurch das der Antrieb in Fahrtrichtung gut zugänglich ist braucht man nicht viel rumschrauben um ihn zu montieren.Viel Spass

und du weißt auch, dass du mit so einem teil (das mehr als 6 km/h schnell ist) nicht auf öffentlichen straßen und wegen herumfahren darfst? mit einem leistungsfähigen motor ist das ding ein "kraftfahrzeug" und damit zulassungs- und führerscheinpflichtig. wenn du damit erwischt wirst, kann das böse enden.

e-motoren aus ausrangierten bohrmaschinen eigenen sich besonders gut dafür. aber bedenke auch, dass du umso größere batterien brauchst, je mehr power dein e-motor haben soll.

Was möchtest Du wissen?