Ist dieser Mitarbeiter auf mich neidisch?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn man sieht, dass ein Kollege nichts tut und man selbst massenhaft Arbeit hat, fragt man sich eben, warum der nicht auf die Idee kommt, seine Hilfe anzubieten oder sich eine andere Tätigkeit zu suchen.

Die Anregung dazu könnte natürlich auch vom Chef kommen, aber der ist ja unterhaltungselektronisch abgelenkt.

Nein, ich denke nicht, dass es Neid ist, eher Wut, Frust und Unverständnis.

Ich würde mir überlegen, wie lange eine Firma bestehen kann, wenn sie Mitarbeiter fürs Nichtstun bezahlt. Und auch, wer zuerst gehen muss, wenn es mal eng wird - der, der immer was zu tun hat, oder der, der den halben Tag aus dem Fenster schaut...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tsameem34
20.07.2017, 08:03

Er ist fest Mitarbeiter . Ich bin Aushilfe . 

0

Dein Chef kann machen was er will, er ist schließlich euer Chef. Das er selbst seine eigenen regeln nicht befolgt ist eben nur traurig.

Es ist normal dass es manchmal auf der arbeit zu trockenperioden kommt, jedoch habe ich es noch nie erlebt dass es absolut nichts zu tun gab. Akten sortieren, Gruppenbreafing was man verbessern kann, neue kunden anwerben andere Abteilungen aushelfen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NMirR
20.07.2017, 08:34

Nur weil er Chef von dem Typen ist, heißt es ja noch lange nicht, dass er ganz oben ist.

0

Wieso   ,,,,, Neid,,,,,,,

er hat eine Frage gestellt,  verständlich wenn man bedenkt damit es in der anderen Abteilung  halt stressig ist 

vielleicht hat er ja gehofft damit ihr da helfen könntet .........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?