Ist dieser Bewerbungssatz korrekt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Praktikum in ihrem Betrieb würde sehr zu der Förderung meiner
Ausbildung beitragen, zudem erhoffe ich mir in Ihrem Betrieb (ein paar)
positive Eindrücke sammeln zu können.

So würde ich das formulieren, wenn der Satz so bleiben soll. Förderung der Ausbildung ist auch kein ganz gelungener Ausdruck, aber nicht gravierend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von judgehotfudge
15.09.2016, 19:40

in ihrem Betrieb

ist auch "nicht ganz gelungen".

1

Nicht so optimal formuliert. Ich schreibe es mal so, wie ich es verstehe.

"Dieses Praktikum soll dazu beitragen, bisher erworbene Kenntnisse aus meiner Ausbildung in der Praxis anzuwenden und zu vertiefen und weitere Erfahrungen zu sammeln."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Satz ist sprachlich unglücklich, weil gestelzt, syntaktisch verwirrend, inhaltlich fragwürdig, orthographisch und grammatikalisch falsch.

No time, deshalb nur kurzer Hinweis auf Nashotas Lösungs-Ansatz !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Bewerbung gut werden soll, dann lässt du diesen Satz komplett weg.

In einem Anschreiben geht es darum, Werbung in eigener Sache zu machen und die Motivation klar zu formulieren. Das geht nicht mit Konjunktiven und Floskeln.

Hilfreiche Tipps findest du auch hier:

www.karrierebibel.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Satz ist gänzlich ungeeignet - inhaltlich wie auch sprachlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?