Ist Diesel-Fahrverbot richtig?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kein moderner DIESEL ist für Umweltzonen tauglich und das kann auch kein UPDATE der Steuerung kann das ändern das ist nur billige Trickserei  und nichts wert also bleiben alle Diesel die mit Hochdruckeinspritzanlagen draußen ohne Ausnahme den die verursachen den Dreck das ist bei den alten Diesel nicht der Fall da wird der Treibstoff nicht fast atomisiert  .

Da Common-Rail-Pumpen mit Drücken bis zu 3.000 bar arbeiten bei normalen DIESEL ist das zwischen 100-125 bar Einspritzdruck und nicht so ein Wahnsinn mit 3000 Bar das ist das 25 - 30 fache und da kommt der Dreck her wie bei den TFSI TSI  Benzinern .  

Die bekommen auch alle Einfahrverbot . 

Die verdienen keine Grüne Plakette .

Ottomotoren mit Direkteinspritzung nehmen unter den Benzinmotoren eine gesonderte Rolle ein.
Diese Technik ist schon länger in der massiven Kritik bei Umweltschutzverbänden, weil diese direkteinspritzenden Benziner (meist Turbomotoren) zwar sparsamer als normale Benziner sind (Saugrohrtechnik), jedoch eine hohe Anzahl von Partikeln an Ruß und Stickoxiden ausstoßen und deshalb nicht unter die Euro 6 Norm fallen sollten.

EddiR 03.07.2017, 20:31

Endlich spricht es mal einer aus!!!! DH!

1

Haha - Umweltfreundlichkeit und -sorge ist mit Sicherheit nicht der Grund für ein Dieselverbot :D Da kann man doch richtig schön dran verdienen!

Generell ist es natürlich richtig, Schadstoffausstöße einzudämmen, mit welcher Motivation auch immer. Aber da die Hersteller eh die Daten verschönern, beispielsweise durch absolut realitätsferne Labortests, bringt das Verbot nun mal nix für die Umwelt oder den Normalbürger, wenn der E6-Diesel mehr stinkt als ein älterer.

ob es richtig oder falsch ist lass ich mal offen.verbockt hat es in jedem fall die autoindustrie mit ihren manipulationen.ich finde die sauberkeit muss im praktischen betrieb auf der straße gemessen werden und nach dem test wird die schadstoffplakette erteilt oder nicht.ich schätze mal vor der wahl kommt nichts,erst dann geht's los mit bestimmungen und vorschriften

catweasel66 03.07.2017, 12:23

Da geb ich dir recht.....es will ja keiner ne Wählerstimme einbüßen.

3

Das Fahrverbot für Diesel... ist doch nur mal wieder ein Beispiel für die Unzulänglichkeiten der Verkehrsplaner in den Städten. So lange ÖPNV nicht besser, preiswerter und zuverlässiger funktioniert, wird weiter Auto gefahren.

Und Umweltskandal hin oder her..... wie catweasel66 schon sagte... Warum braucht der Opel auf einmal ein Update? Mit Sicherheit hat jeder Dreck am Stecken. Nur bei VW ist das raus gekommen. Und da wird jetzt eben darauf herum gehackt.

Klaudrian 03.07.2017, 16:07

7% der geprüften halten sie jedoch ein. 

1
EddiR 04.07.2017, 17:52
@Klaudrian

Bis man die genauer unter die Lupe nimmt... (nehme ich jetzt mal an)

0

Anstatt die Betrüger (VW, Audi) zu verantworten wird wieder mal der kleine Mann bestraft. Das Gesetz wird kommen und auch Euro 6 Diesel betreffen wenn diese die Werte nicht einhalten. Ich sehe es kommen, dass diese Zwangsläufig runtergestuft werden. Auf Euro 5 oder 4. 

Derzeit halten nur 7% der getesteten Autos die Werte wirklich ein. Von VW ist bei dein 7% kein einziges Auto betroffen. Das meiste der 7% sind Japanische oder Europäische Fahrzeuge. Jedoch kaum deutsche.

EddiR 03.07.2017, 12:40

Bei aller Nächstenliebe.... Tu bitte nicht so, als sei VW und Audi die Alleinschuldigen. Denen hat man bisher genauer auf die Finger geschaut. Fiat hat gewissermaßen zugegeben, geschummelt zu haben, Letzte Woche in den Medien Opel.....

Warten wir mal ab, was da noch alles kommt. Jede Wette.... jeder hat da Dreck am Stecken!

Die Abgaswerte, die inzwischen gefordert werden, kann doch kein Motor mehr einhalten...... (War Aussage von MAN!)

3
Klaudrian 03.07.2017, 16:07
@EddiR

In dem Fall wären 0% durch die Prüfung gekommen. 

1
EddiR 03.07.2017, 20:50
@Klaudrian

Ist es nicht seltsam, daß es in einer "Autobauer-Nation" so gut wie keiner schafft? Ich neige dazu fast jede Wette einzugehen, daß da inzwischen jeder Mogelt, was das Zeug hält.

Erst war es der Ruß. den hat man mit CR reduziert. Dann war das Problem Feinstaub...... irgendwann ist Schluß mit Partikelfilter Bullenpisse (Ad Blue) und dem ganzen Firlefanz.

Was hab ich denn der Umwelt gutes getan, wenn ich mit einem sch... Pratikelfilter regelmäßig über die Autobahn heizen muß, damit der wieder frei wird?

Ein hausgemachtes Problem seitens der Idioten in Brüssel und der Regierung.

Und wie sr710815 schon absolut richtig sagte, bei Schiffen und im Flugverkerhr wird muter Geraucht und Dreck in die Luft geblasen. Kerosin wird abgelassen und schön in der Luft verteilt.....

Dem kleinen Mann wird verboten Auto zu fahren während es anderswo im großen Stil munter weiter geht.......

1

Ich find es totalen Schwachsinn es mal wieder am kleinen Mann festzumachen und ihm den schwarzen Peter zuzuschieben.

Ich sag da nur Abgasskandal bei VW und Audi.....und ich bin sicher die anderen haben auch beschissen auf teufel komm raus.

Warum brauchte mein Insignia plötzlich ein Software update fürs Motormanagmant?

1. sagt Urban Priol, daß die Schiffe mit Schweröl mehr Schadstoffe aussoßen als alle Autos zusammen

2. wurden mal wieder einfach 35 to Kerosin im Flug abgelassen wegen einer Störung zwecks Notlandung, das ist keine Umweltverschmutzung ? Dann ist Kerosin immer noch steuerbefreit, auch eine Frechheit

3. Diese Partikelfilter Euro 6 - ich habe nur Euro 4 mit einer grünen Plakette, komme in M oder S auch nicht in die Innenstadt

4. eine Frage sagte einmal in einem ADAC Leserbrief. Wenn man mein Auto nicht haben will, dann auch nicht meine Kaufkraft. Städte veröden, teure Parkgebühren, Anwohnerausweise oder P&R bzw. Parkhäuser

Was möchtest Du wissen?