Ist diese Übersetzung richtig (Latein)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ad 1) wörtlich: sie sind zu pflegende
         zu achten ist aber darauf, dass es Femininum Plural ist;
         deshalb darf man es nicht einem falschen Beziehungswort zuordnen;
         das deutsche "sie" gilt für alle Genera

ad 2) wörtlich: es ist ein zu wagendes
         auch hier kann es nur auf ein Neutrum Singular bezogen werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General001
05.11.2015, 10:06

Und wie kann man das in der "müssen Form " übersetzen?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

1
Kommentar von Zephyr711
05.11.2015, 10:09

Das zweite muss nicht unbedingt einen Bezug haben.

Es ist auch möglich, es so als Es ist zu wagen / Man muss wagen zu übersetzten.

Oder ähnlich: spirandum est. - Man muss atmen.

Wenn der lateinische Text natürlich ein Bezugswort bietet, hast du selbstverständlich recht.

2
Kommentar von Volens
05.11.2015, 10:10

Wenn man hier Hilfe leistet, gibt es immer ein Problem mit den Sonderübersetzungen, die dadurch entstehen, dass Lateiner und Deutsche gelegentlich in verschiedenen Bahnen denken und manche Lehrer penibler sind als andere. 
Ich hatte mal einen, der mochte es einfach nicht, wenn eine in Latein passiv gedachte Konstruktion ins Aktiv gebracht wurde. Das führte immer zu großer Freude bei der Übersetzung des PPP. Ähnliches gilt für das Gerundiv.
Du hast jeweils unter (1) das unpersönliche Aktiv genommen. Das wird zwar gern so gemacht, ist aber grammatisch eigentlich nicht ganz in Ordnung. Die Sichtweise des Lehrers wäre für dich dann maßgeblich.

3

Hallo,

In aller Kürze:

Grundsätzlich erstmal: Ja.

Je nach Kontext können die Bedeutungen natürlich variieren.

UND beim ersten ist ein Bezugswort unverzichtbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General001
05.11.2015, 09:50

Warum ist es unverzichtbar, es macht Sinn. Oder ist nur im Lateinischen so? :)

0

Was möchtest Du wissen?