Ist diese tagesdosis auf Dauer schädlich(Vitamine)?

 - (Gesundheit, Gesundheit und Medizin, Vitamine)

9 Antworten

Dieses Präparat ist leider nicht gut. Die Magnesiumform ist ser billig. Die Dssierungen zu niedrg. Vitamin K2 solltest du auch nehmen zum Vitamin D.

Kaufe die Dinge einzeln, dann stimmen die Inhaltsstoffe, die Dosierung und Preis/Leistung ist besser.

Ich würde dir als Magnesium folgende Verbindung empfehlen: Magnesiumglycinat

VItamin D mit Vitamin K als Kombipräparat. z.B. 5000 I.E. Vitamin D am Tag im Winter sind in Ordnung. Das solltest du unbedingt mit etwas Fett zu die nehmen, da Vit D fettlöslich ist.

Alternativ könntest du hier auch Lebertran nehmen. Calcium brauchst du denke ich nicht.

Mit den handelsüblichen Dosierungen gehst du beim Magnesium keine Risiken ein. Nimm es und schau, ob es dir gut tut.

Vitamin D mit 5000 I.E. sollte auch keine Probleme machen. Wenn du dich im Sommer sonnst, brauchst du es nicht mehr.

Schau einfach wie dein Körper reagiert.

Bei Fragen stehe ich dir gern zur Verfügung.

1

Also steht bei dieser Dosierung(täglichen) eine Überdosierung ausserfrage?

1
22
@Lololol259

Ja.

Magnesium ist schwer zu übersodieren. Was der Körper nicht will nimmt der Darm nicht auf und man bekommt Durchfall. Dieses Problem ist bei Glycinat noch am unproblematischsten. Mg-Glycinat kommt in der Form sehr häufig in der Nahrung vor.

Bei Vit D solltest du dir mal zu Gemüte führen, welche Mengen der Körper selbst produzieren kann. Der tatsächliche Verbauch liegt wohl so bei 3000-4000 I.E. Manche behaupten auch eher so Richtung 7000 I.E.

Die von ir angesprochene Menge von 5000 I.E. deckt also ungefähr den Tagesbedarf aber kann kaum Speicher füllen. Ich nehme wesentlich mehr.

1
22
@Lololol259

Wenn du möchtest, suche ich später auch mal Supplemente raus, die ich in Ordnung finde und ein gutes Preis/Leistungs verältnis haben.

0
1
@Twostrokejony

ok und würde ich irgendwelche Probleme bekommen wenn ich aufeinmal aufhören würde diese Tabletten zunehmen ?

0
22
@Lololol259

Nein. Das nimmst du mit der Nahrung auch auf, bzw bildest es in der Haut. Du hast also immer was davon, wenn nicht bist du tot.

Darf ich fragen, was du für Probleme hast?

0
1
@Twostrokejony

Also ich habe eine langezeit lang gekifft und kaum Sport getrieben und nichts vernünftiges zumirgenommen und habe. Damit seit 1 Jahr aufgehört hatte bevor ich diese Tabletten genommen hab schulterschmerzen und allgemein Knochen schmerzen seidem ich diese Tabletten hier nehmen sind diese Schmerzen verschwunden habe halt Angst gehabt vor einer Überdosierung und Probleme bei spontanem aufhören

0
22
@Lololol259

Ich würde dir folgendes vorschlagen, da es dir wahrscheinlich wirklich hilft:

  • iss gesünder, viel mehr Gemüse, wenig stark verarbeitete Nahrung, das ist wirklich das wichtigste auf lange Sicht
  • nimm täglich etwas Magnesium (als Glycinate, Chlorid, Citrat oder Malate, am Besten mehrere Formen)
  • Nimm Vitamin D mit K2, am Anfang eine Woche lang 20.000 I.E. und dann auf 5000 I.E. bis zum Sommer
  • Im Sommer: nimm dir Zeit für dich und geh mehrmals wöchentlich in die Sonne (15 Minuten ohne Kleidung als Minimum)
  • such dir etwas, das dir gefällt und beginne ein wenig Sport
  • Hör auf die Signale deines Körpers

Für die Gelenke könntest du auch Bor der MSM mal probieren.

0

Ich würde da einen Bluttest beim Arzt machen, ohne die Medikamente, um überhaupt ersteinmal festzustellen, ob den ein Mangel vorliegt.

Denn an sich kann es durchaus schädlich sein, wenn man übermäßig viele Vitamine zu sich nimmt. bei geringer Überschreitung der benötigten Dosis wird aber vermutlich der rest einfach ausgeschieden.

1

Meinst du aber wäre das hier eine Überdosis

0
38
@Lololol259

Kenne mich da wenig aus, was Mengen angeht.

Am Besten den Arzt fragen. Der wird dir sagen, dass, solange kein Mangel vorliegt, es totaler Blödsinn ist die Ergänzungsmittel zu nehmen.

0

Bier enthält viele Vitamine wie Vitamin B komplett , Ist das richtig?

...zur Frage

enthalten nüsse die meisten vitamine?

wer weiss das?

...zur Frage

Ist DM Verdauungstee täglich schädlich?

Hallo Zusammen,

da ich, seit dem ich denken kann, immer Probleme mit meiner Verdauung habe (Blähbauch, Verstopfung, Völlegefühl, nahezu täglich), habe ich mir bei Dm den Verdauungstee (Das gesunde Plus - Verdauungs Tee) geholt. Seit dem habe ich einmal täglich Stuhlgang und auch die sonstigen Beschwerden sind nicht mehr da. Ich bin sehr zufrieden damit!

Meine Frage dazu ist nur: ist das auf Dauer gesundheitlich bedenklich, täglich die empfohlene Menge (ich mache statt maximal 4 sogar meist nur 2 Aufgüsse) einzunehmen.

Zur Beantwortung dieser Frage, hier die Inhaltsstoffe (pro 100g):

Wirksoffe: Pfefferminzblätter 35 g, Löwenzahn 20 g, Javanische Gelbwurz 15 g, Schafgarbenkraut 10 g

Sonstige Bestandteile: Fenchel 5g, Kamillenblüten 5 g, Kümmel 5g, Süßholzwurzel 5 g.

Der Tee wird in 1,75 g schweren Beuteln aufgegossen.

Ich bedanke im Vorhinein für jede Antwort.

...zur Frage

Tiere und Zigarettenrauch

Zigarettenrauch soll für alle Tiere schädlich sein, sogar schlimmer als für den Menschen, weil Tiere schneller Atmen oder sich das Fell schlecken und so das "gift" aufnehmen.

Meine Frage, ist ein Tier schon geschädigt wenn man versucht es vom Rauch fern zu halten, aber gelegentlich rauch einatmet. Ein Beispiel wäre: "Fährst mit einem Raucher mit dem Auto wo hin und leider muss der Hund den Rauch im Auto ertragen, schadet ihm das schon langfristig?" Oder gilt das nur für dauer Raucher umgebung?

Meine zweite Frage ist, wie ist das mit dem Tierkauf? Beispiel: "würde eine Katze haben wollen, aber die Babykatzen würden in einer Raucherwohnung leben, wäre das schon zu gefährlich dort eine zu Kaufen?"

P.s. ich bin selber Nichtraucher, und möchte nicht das mein Tier das ich habe oder mal bekommen sollte, schon vorgeschädigt oder später darunter leiden wird.

...zur Frage

Hallo Leute, Beruf für später?

Hallo Leute, ich bin 14 und sollte mit langsam Gedanken machen, was ich später mal machen werde. Bis her wollte ich immer Bürokaufmann werden. Als ich bei meiner mom aber ein Praktikum gemacht hab, bin ich eingeschlafen. Wenn ich gelangweilt bin, schlafe ich schnell ein. Ich möchte etwas, was auf Dauer auf Spaß macht. Aber nichts, dass man bei jeder Jahreszeit draußen machen muss. Ich heul schon rum, bei 5 grad zur Schule zu fahren. Ich hab’s nicht so mit der Kälte. Gut wäre echt, mit dem Computer etwas zu tun zu haben. Das hat mich nämlich schon immer interessiert. Ich selber hab ja keinen. Ich hab nämlich ein Instagram Bild von nem Kumpel gesehen, er ist glaube ich Kameramann. Ab da dachte ich, dass burokaufmann nichts für mich wäre. Aber ich möchte nicht viel mit Menschen zu tun haben, da ich wahrscheinlich einen selektiven mutismus und/oder eine Sozialphobie hab. Etwas in der Produktion wär auch gut. Wenn die Menschen so sind wie ich, kann ich gut mit ihnen reden, wenn sie aber, sag ich mal „besser“ als ich sind, fällt es mir schwer. Und etwas wo man sitzen kann, da ich nach 20min schon fast zusammen Knick. Habt ihr da Empfehlungen? Ich brauch sogar noch eine praktikumsplatz für dieses Jahr.

...zur Frage

Hilfe zu Langzeitnebenwirkung bei Opioideinnahme- Medikamentenmissbrauch- SvV- Überdosierungen?

Hallo liebe Community,

Ich habe psychosomatisch Erkrankungen und im Rahmen dessen leider auch Probleme mit dem Thema selbstschädigendes und -verletzendes Verhalten. Leider habe ich damit angefangen Opioide (Tramadol, Morphin, Tillidin) einzunehmen. Anfangs wegen der berauschenden Wirkung, nun weil ich merke, das ganz leichte Überdosierungen dazu führen, dass mir schlecht wird, ich mich eventuell übergebe und leide. Es ist keine suizidale Absicht, es hat lediglich einen selbstbestrafenden Charakter! Ich spiele etwas mit meiner Gesundheit, aber nicht mir meinem Leben! Das ist für mich eine ganz klare Differenzierung..

Trotzdem weiß ich, dass es auf Dauer schädlich für mich ist, aber da in meinem Kopf verankert ist, "nicht lebensgefährlich", kann ich nicht damit aufhören.

Ich nehme jeden Tag mindestens eines der o.g. Tabletten und alle 3-4 Tage dosiere ich die Tabletten bewusst etwas über, sodass ich mich mindestens übergeben muss..

Ich glaube ich brauche klare Worte, was ich genau meinem Körper da antue und was passieren kann, wenn ich nicht aufhöre.

Deswegen wende ich mich anonym an euch..

Zu einem Arzt kann ich nicht, der würde mich wahrscheinlich direkt einweisen..

Was ich auch nachvollziehen kann..

Ich will aufhören, ber es ist wie ein extremer Zwang.. Wenn ich das nicht mache, verletze ich mich selber, weil ich es sonst nicht aushalte..

Das letzte mal habe ich so tief geschnitten, dass ich ganz schön zu kämpfen hatte die Blutung zu stoppen.

Ich weiß ich brauche Hilfe.. aber ich hab echt Angst vor einer Einweisung......

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?